Abenteuer Südafrika

17-tägige Kleingruppenreises in rustikalen Unterkünften ab Johannesburg bis Kapstadt

Addo Elephant Park
Unterkunft in Hermanus
Addo Elephant Park
Waterfront, Kapstadt
Drakensberge
Hout Bay
Krüger Park
Protea
Tsitsikamma N. P.
walking in the Drakensberge
Swziland, walk
Hlane Rhino
Malotja walk
Truck

Übersicht des Reiseverlaufs

Johannesburg - Graskop - Krüger N. P'. - Swaziland - Zululand - Drakensberge - Wild Coast - Addo Elephant Park - Tsitsikamma NP - Hermanus - Stellenbosch - Kapstadt

Höhepunkte der Reise:

  • Panoramaroute mit Besichtigungen
  • Krüger National Park mit Pirschfahrten
  • Abwechslungsreiche Aktivitäten: Pirschfahrten, Wald- und Küstenwanderungen
  • Wild Coast - Xhosa Kultur
  • Hermanus – Strände und Wale
  • Wanderungen in den Drakensberge
  • Zululand – Pirschfahrten und Dorfbesichtigung
  • Kleine Gruppen mit max. bis zu 12 Personen
2 ÜbernachtungenLodge am Krüger Park mit Besichtigung Panoramaroute
1 ÜbernachtungKrüger National Park
1 ÜbernachtungSwaziland
2 ÜbernachtungenZululand
2 ÜbernachtungenDrakensberge
2 ÜbernachtungenWild Coast, Strand
1 ÜbernachtungAddo Elephant Park
2 ÜbernachtungenTsitsikamma N. P.- Garden Route
1 ÜbernachtungHermanus
2 ÜbernachtungenKapstadt mit Stellenbosch

Tag 1 und 2: Johannesburg – Greater Krüger Park (ca. 620 km, 8 Stunden Fahrt)

Wir starten um ca. 6.30 Uhr in Johannesburg und fahren Richtung Osten nach Mpumalanga. Charakteristisch für diese Region sind Berge, atemberaubende Pässe, Täler, Flüsse, Wasserfälle und Wälder. Wir besuchen den Aussichtspunkt am God’s Window, bevor wir zu unserer Lodge im Greater Kruger National Park fahren. Am nächsten Morgen stehen wir früh zu unserer Ganztagespirsch im Krüger National Park auf. Wir kehren am späten Nachmittag zurück zur Lodge, um den spektakulären Sonnenuntergang über den Drakensbergen zu geniessen oder uns im Swimming Pool abzukühlen bevor die Lodge uns ein herzhaftes Abendessen auftischt.
2 Ü Ilkley Safari Lodge, 1 Frühstück, 2x Mittagessen 2x Abendessen, Eintrittsgebühren für God’s Window & Three Rondavel Aussichtspunkte

Tag 3: Krüger National Park (ca.150 km, 2 Stunden Fahrt)

Bevor wir uns auf den Weg zurück zum Krüger National Park machen, strecken wir unsere Beine bei einem kurzen Spaziergang und erkunden dabei den Busch zu Fuss. Der Krüger National Park ist das größte Naturreservat Südafrikas und darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen, sowie 16 verschiedene Ökosysteme. Aufregende Pirschfahrten ermöglichen uns gute Tierbeobachtungen und so können wir mit etwas Glück die  „Big 5“ (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel) sowie viele andere Tiere beobachten. Das ist die echte Wildnis Afrikas!
1 Ü Chalet/Zelt im Krüger Park mit ensuite Einrichtung, Vollpension, zwei Pirschfahrten

Tag 4: Swaziland (ca. 200 km, 4 Stunden Fahrt)

Über die Grenzen hinweg fahren wir in die Berge des Königreichs von Swasiland, eine von drei Monarchien in Afrika und absolutistisch regiert von King Mswati III. Die Swasis sind stolz auf ihren traditionellen Lebensstil und ihre Kultur. Ziel des heutigen Tages ist das Naturreservat Malalotja, das an die Drakensberg-Klippe grenzt. Bekannt für verschiedene Habitate von Grasland bis hin zu dichten Buschlandschaften und feucht-grünen Wäldern erforschen wir dieses Reservat zu Fuβ und genieβen die Berglandschaft. Höhepunkte für Fotografen auf Motivsuche sind neben den seltenen Vogelarten die 95 Meter hohen Malalotja-Wasserfälle. Abends erholen wir uns beim Abendessen am Lagerfeuer und übernachten in Blockhütten mit fantastischen Ausblicken!
1 Ü Hawane Lodge/Blockhütte, Vollpension, Fußpirsch.

Tag 5 und 6: Zululand (ca. 295 km, 6 Stunden Fahrt)

Wir besuchen die Märkte der eingeborenen Swazis nahe Mbabane, die dort mit einem breiten Angebot an handgefertigter Kunst  faszinieren. Danach kehren wir zurück in die Republik Südafrika und erreichen unsere private Lodge im Ukuwela Wildschutzreservat, wo uns der einheimische Führer auf einen Spaziergang durch das Buschfeld und die Flussebene des Msinene Flusses nimmt, um Vögel und Wild zu finden. Nyala Antilopen, Nilpferde, sowie der geheimnisvolle Leopard sind alle in diesem Reservat zuhause. Am nächsten Tag machen wir eine Pirschfahrt im Hluhluwe Wildreservat, einem Schutzgebiet für die gefährdeten Nasshörner, gefolgt von einem Besuch eines einheimischen Zulu Dorfes.
2 Ü Zululand Lodge, Vollpension, Pirschfahrten, walks und Besuch einen Zuludorfes

Tag 7 und 8: Drakensberge (ca. 500 km, 7 Stunden Fahrt)

Die Drakensberge oder „uKhalamba“ – die „Barriere aus Speeren“. Hier verbringen wir zwei Nächte in einem malerischen Landhaus oder Blockhütte und verbringen die Tage damit, entlang kleiner Gebirgsbachläufe zu wandern oder einfach die traumhaften Aussichten zu genießen.
2 Ü Lotheni Blockhütten, Vollpension, Wanderungen

Tag 9 und 10: Wild Coast (ca. 600 km, 8,5 Stunden Fahrt – langer Tag!)

Die Wild Coast ist noch ein weitgehend unberührtes Naturparadies in Südafrika geblieben. Es gibt dramatisch schöne und wild anmutende Küstenabschnitte, offene Flächen und ursprüngliche Waldgebiete zu bestaunen. Auf dem Weg dorthin besuchen wir die Ortschaft Qunu wo Nelson Mandela begraben liegt und zollen ihm unseren Respekt. Wir übernachten in Kei Mouth und der Folgetag steht zur freien Verfügung. Das ist die beste Gelegenheit, die Gegend zu erkunden, in das Dorfleben einzutauchen oder einfach nur am Strand zu faulenzen.
2 Ü Benmore Lodge (mit Gemeinschaftsbad), Vollpension, Küstenwanderung

Tag 11: Addo Elephant National Park (ca. 500 km, 7,5 Stunden Fahrt – langer Tag!)

Der Addo Elephant National-Park wurde 1931 gegründet, damals zu dem Zweck, die letzten elf Wildelefanten vor der Ausrottung zu bewahren. Heute tummeln sich mehr als 350 der gemütlichen Dickhäuter in dem Reservat. Daneben bietet der Park hervorragende Möglichkeiten weitere seltene Tierarten wie das Spitzmaulnashorn, Kap Büffel, Löwen und Leoparden sowie viele weitere größere und kleinere Säugetierarten zu beobachten. Nicht zu vergessen sind die mehr als 400 Vogelspezies, die im Park und seiner Umgebung nisten.
1 Ü Addo Blockhütte/Zelt-Lodge, Frühstück, Abendessen, 2 Pirschfahrten

Tag 12 und 13: Knysna, Tsitsikamma National Park (ca. 300 km, 4,5 Stunden Fahrt)

Zwei Nächte verbringen wir in Knysna, einer malerischen Stadt, die sich an eine wunderschöne stille Lagune schmiegt. Wir unternehmen einen Tagesausflug zur Mündung des Storms River, wo wir entlang einer Schlucht und der wilden Felsenküste wandern. Der Tsitsikamma National-Park erstreckt sich über mehr als 80 Kilometer entlang der Küste und beeindruckt Besucher mit dem traumhaften Ozean und tollen Landschaften, unberührten Bergen mit zerklüfteten Tälern, Küstenwäldern mit tiefen Schluchten, in denen Flüsse sich in Richtung Meer mehr ergießen. Weiterhin besteht die Möglichkeit einen persönlichen Nervenkitzel beim tiefsten kommerziellen Bungee-Sprung der Welt in Bloukrans zu erleben (eigene Kosten) oder kulinarische Genüsse beim Austerndinner in Knysnas Restaurants (eigene Kosten) zu kosten.
2 Ü Lagoona Inn, 2x Frühstück, 1x Mittagessen, Eintritt Tsitsikamma

Tag 14: Hermanus (ca. 420 km, 6 Stunden Fahrt )

Hermanus ist einer der weltweit besten Plätze für Walbeobachtungen von Land. Von Juni bis November sind es Südliche Glattwale aus den südlichen Meeren, die vor die Küste von Hermanus kommen, um sich zu paaren oder im seichten Gewässer zu kalben. In der Walsaison machen wir am Nachmittag einen Spaziergang entlang der malerischen Küste und in den Sommermonaten besuchen wir das Fernkloof Nature Reserve um den blühenden Fynbos zu erkunden bevor wir im Anschluss in einem Restaurant vor Ort den Tag beim Abendessen ausklingen lassen (eigene Kosten).
1 Ü Baleens Gästehaus, Frühstück, Mittagessen

Tag 15 und 16: Über Stellenbosch nach Kapstadt (ca.150 km, 2 Stunden Fahrt)

Auf unserem Weg nach Kapstadt fahren wir durch Stellenbosch, Südafrikas weltberühmte Weinanbauregion, wo wir an einer Weinverkostung (eigene Kosten) und einer Kellereibesichtigung (inkludiert) teilnehmen. Wir erkunden die „Mothercity“ und ihre zahlreichen Attraktionen – Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung, den Hafen in Hout Bay, genieβen die schönen Strände und die unbegrenzten Unterhaltungsmöglichkeiten der V&A Waterfront. Ein optionaler Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel von Robben Island, wo Nelson Mandela jahrzehntelang interniert war, ist auf eigene Kosten möglich. Wir probieren die lokalen Köstlichkeiten in einem der vielen Restaurants (eigene Kosten)
2 Ü Sweetest Guesthouses (die Gruppe kommt in unterschiedliche Häuser unter), Frühstück, Kap der Guten Hoffnug,Weinkellertour, Eintrittsgebühr Pinguin-Kolonie

Tag 17: Abreise

Ein Pflichtziel für Kapstadt Besucher ist der Tafelberg. Wir besteigen ihn am Vormittag (alternativ mit der Seilbahn auf eigene Kosten) und lassen uns von der Aussicht auf Kapstadt und die Kap-Halbinsel faszinieren. Den Nachmittag verbringen wir mit Shoppen oder lassen uns noch einmal vom strahlenden Sonnenschein die Haut streicheln. Die Tour endet ca. 18.00. Wanderung zum Tafelberg, Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Mahlzeiten wie angegeben
  • 14 Übernachtungen in Gasthäuser/Lodges mit ensuite Einrichtung, 2 Übernachtungen in Selbstversorger Chalets mit Gemeinschaftsbad
  • 16 x Frühstück, 12x Mittagessen und 11 x Abendessen. Manche Mahlzeiten werden von der Mannschaft vorbereitet
  • Zwei englisch sprechende Guides / Fahrer – bei einigen Termine begleitet Sie ein deutsch sprechender Übersetzer
  • Aktivitäten wie angegeben
  • Transport im Minibus/ Safaritruck
  • Parkeintrittsgebühren und Konzessionsgebühren

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Alle Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Optionale Ausflüge
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind.
  • Transfers: Diese können hinzugebucht werden

Teilnehmer: ab 4 – 12 Personen.

Termine:

03.11.18 – 19.11.18 30.03.19 – 15.04.19* 24.08.19 – 09.09.19*
10.10.18 – 26.11.18 13.04.19 – 29.04.19 31.08.19 – 16.09.19
24.11.18 – 10.12.18* 27.04.19 – 13.05.19 14.09.19 – 30.09.19
01.12.18 – 17.12.18 04.05.19 – 20.05.19 21.09.19 – 07.10.19
08.12.18 – 24.12.18 11.05.19 – 27.05.19 28.09.19 – 14.10.19*
22.12.18 – 07.01.19 18.05.19 – 03.06.19* 05.10.19 – 21.10.19
29.12.18 – 14.01.19 25.05.19 – 10.06.19 12.10.19 – 28.10.19*
05.01.19 – 21.01.19 15.06.19 – 01.07.19 19.10.19 – 04.11.19
12.01.19 – 28.01.19* 22.06.19 – 08.07.19* 02.11.19 – 18.11.19
19.01.19 – 04.02.19 29.06.19 – 15.07.19 09.11.19 – 25.11.19
26.01.19 – 11.02.19 06.07.19 – 22.07.19 16.11.19 – 02.12.19
02.02.19 – 18.02.19 13.07.19 – 29.07.19 23.11.19 – 09.12.19
16.02.19 – 04.03.19 20.07.19 – 05.08.19* 30.11.19 – 16.12.19*
23.02.19 – 11.03.19 27.07.19 – 12.08.19 07.12.19 – 23.12.19
02.03.19 – 18.03.19 03.08.19 – 19.08.19 21.12.19 – 06.01.20
09.03.19 – 25.03.19 10.08.19 – 26.08.19 28.12.19 – 13.10.20
16.03.19 – 01.04.19 17.08.19 – 02.09.19  

* Die Safari wird von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzer begleitet oder von einem deutschsprechenden Expeditionsleiter
Fette Termine: Garantierte Abfahrt

Preise:

p. P. im DZ EZ-Zuschlag
2.240€ 630€

 

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bei der Safari ist Teamgeist erforderlich. Eine Beteiligung der Gäste ist notwendig
  • Eine Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Safaribeginn unterschrieben werden.
  • Die Tour geht über große Entfernungen und an manchen Tagen stehen lange Tage auf dem Programm gefolgt von einem kompletten Exkursionstag. Auf diese Weise erhalten Sie einen umfassendes Bild von Südafrika
  • Wegen des frühen Starts der Safari ist eine Vorübernachtung notwendig. Bitte fragen Sie Preise hierfür an.
  • Die Buchung eines halben Doppelzimmer ist möglich
  • Bitte beachten Sie eine Gepäckbegrenzung von 12 kg in weichen Taschen. Ein kleiner Rucksack für Tagestouren ist ebenfalls empfohlen
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen