Die Wilden Parks Botswanas

13/14-tägige Kleingruppenreises in festen Unterkünften ab Johannesburg bis Victoria Falls

Nxai Giraffen
Chobe Fluss
Makgadikgaid Pans
Crocodile Camp
Moremi Elefanten
Walking Safari
Flug über das Delta
Savute Löwen
Rafting

Übersicht des Reiseverlaufs

Johannesburg - Khama Rhino Sanctuary - Maun - Okavango Insel - Moremi - Maun - Makgadikgadi - Nata - Chobe N. P. - Victoria Falls

Höhepunkte der Reise:

  • Kleine Gruppen mit max. bis zu 12 Personen
  • Transport im Minibus,/ Safari Truck & 4x4 Fahrzeug
  • Khama Rhino Sanctuary
  • Wildreiche Gebiete wie Okavango Delta und Moremi Gebiet
  • Bootsfahrt & Mokoro Fahrt
  • Victoria Wasserfälle – Abenteuer Aktivitäten
1 ÜbernachtungKhama Rhino Sanctuary
1 ÜbernachtungMaun
2 ÜbernachtungenInsel im Okavango Delta
3 ÜbernachtungenMoremi Gebiet
1 ÜbernachtungMaun
1 Übernachtungbeim Makgadikgadi N. P./Nata
2 ÜbernachtungenChobe National Park
2 ÜbernachtungenVictoria Falls

Tag 1: Johannesburg – Khama Rhino Sanctuary (ca. 630km, 7-8 Stunden Fahrt)

Wir starten ca. 6.30 von Johannesburg nach Norden in Richtung Botswana zum Khama Rhino Sanctuary. Der Khama Rhino Sanctuary Trust ist ein Projekt zum Schutz der Wildtiere, das seit 1992 aktiv ist und von lokalen Gruppen getragen wird. Die Aktivisten haben sich den Schutz des vom Aussterben bedrohten Weißen Nashorns auf die Fahnen geschrieben indem sie Areale, die einstmals Rückzugsgebiete für diese Art waren, wieder in den ursprünglichen Naturzustand zurückversetzen. Erträge aus nachhaltigem Tourismus und dem verantwortungsbewussten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen aus dieser Arbeit fließen in die Kassen der örtlichen Motswana-Gemeinden. Das Reservat befindet sich im Kalahari Sandveld. Die charakteristischen natürlichen Wasserlöcher sind ein erstklassiger Lebensraum für Weiße Nashörner, Zebras und Gnus.
1 Ü Blockhütte, (Gemeinschaftsbad), Mittagessen, Abendessen, Eintritt für das Reservat und 1 Pirschfahrt

Tag 2: Maun (ca.450 km, 6-7 Stunden Fahrt)

Wir durchqueren die Kalahari-Wüste mit dem Ziel Maun, dem Einfallstor zum Okavango-Delta. Seit seiner Gründung im Jahr 1915 als Hauptort des Batawana-Stammes, steht Maun im Ruf, eine raue „Westernstadt“ zu sein, die in erster Linie Anziehungspunkt für Viehzüchter und Safari-Urlauber ist. Heute können Sie optional an einem Flug über das Okavango Delta teilnehmen (Kosten ca. 120$ je nach Anzahl der Teilnehmer).
1 Ü Rivernest Boutique Cottages, Frühstück, Mittagessen        

 

Tag 3 und 4: Okavango Delta (ca. 2 Stunden Fahrt je Transfer)

Wir fahren zur Ablege Stelle wo wir uns in einem Mokoro zu unseren vorerrichteten Zelten mitten im Herzen des Okavango-Delta begeben. Die erstaunliche Natur hat einiges zu bieten: Zahlreiche Letschwe-Antilopen, Büffel, Elefanten, sogar Eisvögel mit etwas Glück und zahlreiche andere Vogelarten. Eines der tollsten Erlebnisse, die man überhaupt im Okavango-Delta haben kann, ist es langsam in einem Mokoro, einem traditionellen Einbaum, die schilfumrandeten Kanäle entlang zu dümpeln, angetrieben von einem einheimischen Fahrer, der das Boot mit einem langen Holzstab steuert. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lauschen dem leisen Plätschern des Wassers und den interessanten Erklärungen des Steuermannes über die Flora und Fauna.
2 Ü Campingübernachtungen (vorerrichtete Zelte mit Betten, Bettbezug und Kissen, inkl. en Suite Toilette und Gemeinschafts-Eimerdusche), Pirschwanderungen, Vollpension

Tag 5,6,7 und 8: Moremi Gebiet (ca. 150 km, 4 Stunden Fahrt)

Wir fahren wir mit einem offenen Allradfahrzeug in das Moremi Game Reserve und beobachten die fantastische Tierwelt. Chief’s Island ist die größte Landmasse innerhalb von Moremi und galt bis zur Ernennung zum Nationalpark durch den Batswana-Stamm als reiches Jagd-Areal. Wir verbringen vier Tage mit Pirschfahrten im Moremi und den angrenzenden privaten Reservaten und bestaunen die reichlich vorhandene Artenvielfalt. Dazu gehören Elefanten Nilpferde, Büffel, Löwen und andere Wildtiere. Am Morgen des achten Tages begeben wir uns noch einmal nach Moremi für eine Vormittags-Pirschfahrt, bevor wir wieder am frühen Nachmittag des 8. Tages nach Maun zurückfahren und dort im Restaurant speisen (eigene Kosten).
3 Ü Hyena Pan Bushlodge und 1x Ü Rivernest Cottages, Pirschfahrten, 4x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Abendessen

 

Tag 9: Makgadikgadi Pans (ca. 320 km, 3-4 Stunden Fahrt)

Wir haben Zeit für einen optionalen Flug über das Okavango bevor wir nach Nata weiterziehen. Die schimmernden Salzpfannen von Makgadikgadi erscheinen dem Betrachter wie eine endlose, gleißend helle Ebene. Wenn der Regen einsetzt, vollzieht sich eine dramatische Veränderung der lebensfeindlichen Szenerie. Tausende Gnus und Zebras begeben sich zu den nahrhaften Grasländern und Flamingo-Schwärme stehen in den algenreichen Gewässern und nehmen hier ihre stärkende Nahrung zu sich. Dieses Naturspektakel findet nicht häufig in dieser ansonsten regenarmen Region statt und ist auch nur von kurzer Dauer.
1 Ü Nata Lodge, Frühstück, Mittagessen

Tag 10 und 11: Chobe National Park (ca. 300 km, 4 Stunden Fahrt)

Der Chobe River ist eine der atemberaubenden Besucherattraktionen Botswanas. Gemächlich fließt der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des Chobe-National-Parks. Der Fluss ist ein beliebter Anziehungspunkt für Elefantenherden, die kaum irgendwo in Afrika vielköpfiger sind als hier. Schon am frühen Morgen spüren wir mit unseren Kameras dem Wild nach und kehren zu einem leckeren Brunch in das Camp zurück. Am späten Nachmittag unternehmen wir als Höhepunkt der Etappe eine Tour in der Dämmerung bei der uns wieder riesige Elefantenherden begegnen, die am Chobe ihren Durst stillen.
2 Ü Thebe River Safaris mit Schwimmbad, Pirschfahrt Tag 11, Sunset Bootsfahrt Tag 11, Frühstück, Mittagessen

Tag 12 und 13: Victoria Falls (ca. 70 km, 1-2-Stunden Fahrt)

Wir besuchen den „Mosi oa Tunya“, den „Donnernden Rauch“ – die spektakulären Viktoria Wasserfälle. Diese gehören zweifellos zu den Naturwundern der Erde. Die Victoria-Falls-Brücke geht auf den Kolonialisten Cecil Rhodes zurück, der ihren Bau 1900 anordnete. Ihre Vollendendung im Jahr 1905 erlebte Rhodes nicht mehr. Sie überspannt die beeindruckende Schlucht des Sambesi und ist der Ausgangspunkt für einen Adrenalin-Stoß der besonderen Art. Aus 111 Metern stürzen sich Bungee-Jumper von der Mitte des Bauwerks in die Tiefe. Weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind Wildwasser-Rafting oder ein Rundflug über die gewaltige Szenerie (alle Aktivitäten nicht im Reisepreis inbegriffen.)
2 Ü Rainbow Hotel, Eintrittsgebühr für die Wasserfälle, Frühstück

Tag 14: Abflug

Nach dem Frühstück endet die Safari um 08.00h.

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Zwei englisch sprechende Guides / Fahrer – bei einigen Termine begleitet Sie ein deutsch sprechender Übersetzer
  • Aktivitäten wie angegeben
  • Transport im Minibus/ Safaritruck und 4×4 Fahrzeug
  • Pirschfahrten im Moremi und Chobe im offenen Allrad-Fahrzeug mit einheimischen Führern
  • 11 Nächte in Tented Camp/Lodges und 2 Nächte Zeltübernachtungen (Safaribetten und Bettwäsche/Schlafsack wird gestellt) 10 Nächte mit ensuite Badezimmer, 1x mit Gemeinschaftsbad
  • 13x Frühstück, 11x Mittagessen, 6x Abendessen. Einige Mahlzeiten werden am Fahrzeug zubereitet. Hier ist Mithilfe erforderlich
  • Parkeintrittsgebühren und Konzessionsgebühren

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Das Local Payment 300 $ muss bei Ankunft gezahlt werden
  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind.
  • Optionale Ausflüge in Victoria Falls
  • Transfers und Vorübernachtung: Diese können hinzugebucht werden

Teilnehmer: ab 4 – 12 Personen

Termine:

05.11.17 – 18.11.17 25.03.18 – 07.04.18 19.08.18 – 01.09.18*
12.11.17 – 25.11.17 01.04.18 – 14.04.18 26.08.18 – 08.09.18
19.11.17 – 02.12.17* 08.04.18 – 21.04.18 02.09.18 – 15.09.18
26.11.17 – 09.12.17 22.04.18 – 05.05.18* 09.09.18 – 22.09.18*
03.12.17 – 16.12.17 29.04.18 – 12.05.18 16.09.18 – 29.09.18
10.12.17 – 23.12.17 06.05.18 – 19.05.18 23.09.18 – 06.10.18
17.12.17 – 30.12.17 13.05.18 – 26.05.18 30.09.18 – 13.10.18
24.12.17 – 06.01.18 20.05.18 – 02.06.18 07.10.18 – 20.10.18*
31.12.17 – 13.01.18 27.05.18 – 09.06.18 14.10.18 – 27.10.18
07.01.18 – 20.01.18 03.06.18 – 16.06.18 21.10.18 – 03.11.18
14.01.18 – 27.01.18 10.06.18 – 23.06.18 28.10.18 – 10.11.18
21.01.18 – 03.02.18 17.06.18 – 30.06.18 04.11.18 – 17.11.18
28.01.18 – 10.02.18 24.06.18 – 07.07.18 11.11.18 – 24.11.18
04.02.18 – 17.02.18 01.07.18 – 14.07.18 18.11.18 – 01.12.18*
11.02.18 – 24.02.18 08.07.18 – 21.07.18 25.11.18 – 08.12.18
18.02.18 – 03.03.18 15.07.18 – 28.07.18 02.12.18 – 15.12.18
25.02.18 – 10.03.18 22.07.18 – 04.08.18* 09.12.18 – 22.12.18
04.03.18 – 17.03.18 29.07.18 – 11.08.18 16.12.18 – 29.12.18
11.03.18 – 24.03.18 05.08.18 – 18.08.18 23.12.18 – 05.01.19
18.03.18 – 31.03.18 12.08.18 – 25.08.18 30.12.18 – 12.01.19

 * Die Safari wird von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzer begleitet oder von einem deutschsprechenden Expeditionsleiter
Fett gedruckte Termine: Garantierte Abfahrt

Preise:

  p. P. im DZ EZ-Zuschlag
 14 Tage ab Johannesburg bis Victoria Falls 2.720€* 970€
13 Tag verkürzte Version ab Maun bis Victoria Falls 2.620€* 940€

*Vor Ort ist ein local payment von 300 USD an den Safarileiter zu zahlen!

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bei der Safari ist Teamgeist erforderlich. Eine Mitarbeit beim Auf-/und Abbau des Camps wird erwartet, ebenfalls bei der Zubereitung von Mahlzeiten.
  • Eine Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Safaribeginn unterschrieben werden.
  • Wegen des frühen Starts der Safari ist eine Vorübernachtung notwendig. Bitte fragen Sie Preise hierfür an.
  • Bitte beachten Sie eine Gepäckbegrenzung von 12 kg in weichen Taschen. Ein kleiner Rucksack für Tagestouren ist ebenfalls empfohlen.
  • Im Okavango Delta findet die Übernachtung in ein eigens vor Ankunft errichtetem Zeltlager statt. Sehr einfache Waschmöglichkeit mit Wassereimern und Toilettenzelt.
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig.