Ganz Südafrika für alle

18-tägige geführte Lodge Safari ab Johannesburg bis Kapstadt

Übersicht des Reiseverlaufs

Johannesburg - Balule Game Reserve - Hazyview - Krüger N. P. - Swaziland - Zululand - Drakensberge - Umdloti - Wild Coast - bei Grahamstown - Tsitsikamma - Knysna - Kapstadt

Höhepunkte der Reise:

  • Kombination von National Parks und Landschaft
  • Safari im offenen Safarifahrzeug, Walks, Nachtpirschfahrt
  • Trekking in den Drakensbergen
  • Strand
  • San Rock Art
  • Nelson Mandela Memorial
  • Komfortable Unterkünfte
2 ÜbernachtungenBalule Game Reserve
2 ÜbernachtungenHazyview mit Panoramaroute und Krüger N. P.
1 ÜbernachtungSwaziland
1 ÜbernachtungZululand
2 ÜbernachtungDrakensberge
2 ÜbernachtungenDelfinküste bei Umdloti
2 ÜbernachtungenWild Coast bei Port St. Johns
1 ÜbernachtungBei Grahamstown
1 ÜbernachtungTsitsikamma
1 ÜbernachtungKnysna
2 ÜbernachtungenKapstadt

Tag 1: Johannesburg – Balule Game Reserve, Greater Krüger National Park (489 km)

In der Früh um 06.30h startet die Reise an der Greenfire Johannesburg Lodge. Es geht auf einer Panoramastraße nach Mpumalanga. Im pittoresken Dullstroom halten wir zum Brunch und führen dann unsere Fahrt in Richtung Blyde River Canyon bis ins Lowfeld weiter wo unser Camp inmitten des Busches liegt. Die Greenfire Bush Lodge liegt angrenzend an den Krüger Nationalpark in einem privaten Reservat, welches nicht eingezäunt ist und die Tiere so frei durchstreifen können.
1 Ü Greenfire Bush Lodge, Abendessen

Tag 2: Aktivitäten im Balule Game Reserve, Greater Krüger National Park (20 km)

Heute in der Früh geht es auf eine geführte Fußpirsch. Ca. 3 Stunden lang erkunden wir den Busch mit einem erfahrenen Ranger. Anschließend kehren wir zu einem herzhaften Brunch zurück in unsere Lodge und bis zum Nachmittag können wir die Zeit nutzen, um am Pool zu relaxen. Wenn die Hitze des Tages vorbei ist geht es dann zur ersten Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug. Bis in den Abend hinein spüren wir Wildtiere auf und haben mit etwas Glück Gelegenheit nachtaktive Tiere zu beobachten. Anschließend geht es zurück zu unserer Lodge.
1 Ü Greenfire Bush Lodge, Brunch, Abendessen

Tag 3: Panoramaroute – Hazyview (195 km)

Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben wir uns auf die berühmte Panoramaroute. Wir besichtigen die berühmten Aussichtspunkte des Blyde River Canyon, Gods Window, Bourke’s Luck Potholes und das kleine und verträumte Städtchen Graskop. Hier stärken wir uns zum Mittagessen (auf eigene Kosten) und anschließend geht es über den Kowyn Pass zu unserer Unterkunft, die unmittelbar am Ufer des Sabie Rivers liegt, umgeben von einem subtropischen Wald. Genießen Sie eine Abkühlung im Pool, beobachten Vögel oder unternehmen einen Spaziergang durch den Wald.
1 Ü Greenfire Lodge Hazyview, Frühstück, Abendessen

Tag 4: Voller Tag im Krüger Nationalpark (160 km)

Heute geht nach dem Frühstück zum Krüger Park. Wir verbringen den ganzen Tag im Park mit Tierbeobachtungen. Um nicht viel Zeit zu verlieren, nehmen wir das Mittagessen in Form eines Picknicks ein. Am späten Nachmittag kehren wir zurück zu unserer Unterkunft unweit des Parks.
1 Ü Greenfire Lodge Hazyview, Brunch, Abendessen

Tag 5: Fahrt nach Swaziland (280 km)

Nach dem Frühstück geht es in südlicher Richtung durch das Königreich Swaziland, vorbei an traditionellen Dörfern, kuriosen Märkten und spektakulären Landschaften.Unser Ziel ist Mbuluzi Tal. Hier befindet sich der berühmte Sibebe Rock, der größte freiliegende Granitdom der Welt. Wir erklettern den grandiosen Granitfelsen und am späten Nachmittag geht es dann über die Hauptstadt Mbabane zu unserer Unterkunft, die in einem großen Anwesen mit Rasenflächen und Gartenanlagen liegt.
1 Ü Foresters Arms (o.ä.), Vollpension.

Tag 6: Zululand (225 km)

Wir beginnen den Tag gemächlich und fahren weiter durch Swasiland und reisen bei Pongola wieder nach Südafrika ein. Unser Ziel ist die Heimat von Shaka Zulu. Die Gegend ist landschaftlich attraktiv und beherbergt viele private Wildschutzgebiete. Heute unternehmen wir Pirschfahrten oder optional auch eine Fußpirsch in einen der umliegenden Parks, die alle eine tropische Vegetation aufweisen und über eine gesunde Anzahl an Nashörnern verfügen.
1 Ü White Elephant Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 7 und 8: Fahrt in die Drakensberge (390 km)

Wir fahren landeinwärts durch eine wunderschöne Landschaft mit sanften Hügeln. Diese Region war nicht immer so idyllisch, denn hier haben einige historische Kriege der Zulu’s, Briten und Buren stattgefunden. Sie alle kämpften um einen Teil Afrikas zu erhalten. Das Mittagessen nehmen wir einen der Schauplätze der Battlefields ein. Am Nachmittag erreichen wir die majestätischen Drakensberge. An den Ausläufern steigen wir in ein Allradfahrzeug, um unsere rustikale Lodge zu erreichen, die unsere Unterkunft ist für die nächsten beiden Nächte. Am folgenden Tag steht uns der ganze Tag zur freien Verfügung, um diese interessante Gegend zu erkunden. Spazieren Sie zu den Felszeichnungen der San, unternehmen Sie Wanderungen oder genießen Sie einfach gigantische Ausblicke, die sich von der Lodge eröffnen. Die Lodge liegt auf 1.800 Meter und eröffnet wundervolle Ausblicke auf den Nationalpark und das Amphitheater. Fakultatives Ponyreiten ist auch möglich.
2 Ü Greenfire Lodge Drakensberg, Vollpension

Tag 9 und 10: Fahrt über Midlands an die Delphin-Küste / Umdloti ( 300 km)

Wir starten den Tag gemächlich und es geht entweder zu Fuß oder per Allradfahrzeug zurück zu unserem Truck. Wir fahren zum Indischen Ozean und passieren auf den Weg Natal Midlands. Auf der Fahrt passieren wir kleine Handwerks- Kunstbetriebe. Zum Mittagessen (auf eigene Kosten) halten wir kurz in der Nähe der Nottingham Road bevor es dann zum berühmten „Mandelas Capture Site“ geht. 50 Stahlsäulen, 6,5 bis 9,5 m hoch sind so angeordnet, dass beim Hinlaufen die einzelnen Säulen mehr und mehr Gestalt annehmen, bis der vollständige Kopf Mandelas aus Licht und Schatten hervorgeht. Das benachbarte Museum zeigt die Entwicklung Mandelas vom Revolutionär bis zum Präsidenten auf. Anschließend geht es zu unserer Unterkunft. Die Lodge liegt buchstäblich am Strand und das Rauschen der Wellen ist konstant zu hören. Den nächsten Tag können Sie komplett genießen. Schwimmen Sie im Indischen Ozean, unternehmen Sie ausgedehnte Strandspaziergänge oder besuchen Sie umliegende Dörfer und erfahren Sie eine fröhliche Gastfreundschaft. An einem Abend genießen wir ein traditionelles Fisch Barbecue auf der Terrasse der Lodge.
2 Ü Greenfire Lodge Dolphin Coast, 2x Frühstück, 1x Abendessen.

Tag 11. und 12: Wild Coast (380 km)

Heute starten wir früh. Wir passieren Durban und fahren in südliche Richtung zur Wild Coast. Diese entspricht etwa der Küstenlinie des früheren Homelands Transkei.
Entlang der Wild Coast gibt es nur kleinere Ortschaften, dafür unberührte Stränden, natürlich Flussmündungen, hügeliges Land und traditionelle Xhosa Dörfer. Es gibt keine Straße, die direkt an der Wild Coast entlangführt. Die Ferienorte sind meist recht abgelegen und locken auch alternativ gesinnte Urlauber an. Wir verbringen zwei Nächte in der abgelegenen Greenfire Lodge und haben einen vollen Tag zur freien Verfügung, die spektakulären Landschaft, das warme Klima und die breiten Strände zu genießen.
2 Ü Greenfire Lodge Wild Coast, Vollpension

Tag 13: Eastern Cape (534 km)

Wir verlassen die Region der üppigen Küstenwälder und fahren via Port St. Johnes nach Umtata zum Nelson-Mandela-Museum und anschließend in seinen Geburtsort. Unsere Fahrt führt uns dann am Nachmittag ins sogenannte „Frontier Land“ einer Region, die in den 1820er Jahren von europäischen Einwanderer besiedelt wurde und Schauplatz für diverse Grenzkriege war. Unser komfortables Gästehaus ist schön gelegen und mit Aussicht auf Grahamstown.
1 Ü Mountain View Manor, Vollpension

 

Tag 14 und 15: Garden Route (290 km und 90 km)

Heute erreichen wir die berühmte „Garden Route“. Wir halten zuerst im Tsitsikamma Coastal N. P. und unternehmen einen kurzen Spaziergang entlang der zerklüfteten Küste und über die Hängebrücke von Storms River. Anschließend können Wagemutige den weltweit höchsten Bungi-Sprung aus 216 m versuchen. Wir passieren später Plettenberg, einen mondänen Ort und erreichen schließlich unsere Unterkunft in Knysna. Hier können wir das malerische Städtchen und seine vielen Sehenswürdigkeiten erkunden. Zu den optionalen Ausflügen gehören Kajakfahrten, Mountainbike Touren im Wald, eine geführte Tour durch ein lokales Township und vieles mehr (auf eigene Kosten).
1 Ü Storms River, Vollpension, 1 Ü Greenfire Lodge Knysna (o.ä.), Frühstück

Tag 16 und 17: Kapstadt ( 550 km)

Heute geht es über die-Wal Route über Hermanus und den Overbergen nach Kapstadt. Wir erreichen die pulsierende Stadt am späten Nachmittag. Dies ist zweifellos eine der schönsten Städte der Welt und hier verbringen zwei volle Tage.  Wir besuchen das Kap der Guten Hoffnung, Hout Bay, Schlendern an der Waterfront, besichtigen ein Weingut und wandern den Tafelberg hinauf.
2 Ü Greenfire Lodge Cape Town, Frühstück

Tag 18: Kapstadt

Die Reise endet ca. 16.00h. Individuelle Weiterreise. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Mahlzeiten wie angegeben (14x Frühstück, 2x Brunch, 6x Mittagessen, 12x Abendessen)
  • Transport im Overland Truck und 4×4 Safarifahrzeug
  • 17 Übernachtungen in Lodges/Camps
  • Englischsprechender Guide
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Aktivitäten wie angegeben

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Transfers ab/bis Flughafen
  • Vorübernachtung
  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Optionale Aktivitäten
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind

Teilnehmer: mindestens 4 – max. 17 Personen

Termine: jeden Dienstag und ab Juli zusätzlich freitags

01.12.17 – 18.12.17 12.06.18 – 29.06.18 05.10.18 – 22.10.18
05.12.17 – 22.12.17 19.06.18 – 06.07.18 09.10.18 – 26.10.18
08.12.17 – 25.12.17 26.06.18 – 13.07.18 12.10.18 – 29.10.18
12.12.17 – 29.12.17 03.07.18 – 20.07.18 16.10.18 – 02.11.18
15.12.17 – 01.01.18 06.07.18 – 23.07.18 19.10.18 – 05.11.18
19.12.17 – 05.01.18 10.07.18 – 27.07.18 23.10.18 – 09.11.18
02.01.18 – 19.01.18 13.07.18 – 30.07.18 26.10.18 – 12.11.18
09.01.18 – 26.01.18 17.07.18 – 03.08.18 30.10.18 – 16.11.18
16.01.18 – 02.02.18 20.07.18 – 06.08.18 02.11.18 – 19.11.18
23.01.18 – 09.02.18 24.07.18 – 10.08.18 06.11.18 – 23.11.18
30.01.18 – 16.02.18 27.07.18 – 13.08.18 09.11.18 – 26.11.18
06.02.18 – 23.02.18 31.07.18 – 17.08.18 13.11.18 – 30.11.18
13.02.18 – 02.03.18 03.08.18 – 20.08.18 16.11.18 – 03.12.18
20.02.18 – 09.03.18 10.08.18 – 27.08.18 20.11.18 – 07.12.18
27.02.18 – 16.03.18 14.08.18 – 31.08.18 23.11.18 – 10.12.18
06.03.18 – 23.03.18 17.08.18 – 03.09.18 27.11.18 – 14.12.18
13.03.18 – 30.03.18 21.08.18 – 07.09.18 30.11.18 – 17.12.18
20.03.18 – 06.04.18 24.08.18 – 10.09.18 04.12.18 – 21.12.18
27.03.18 – 13.04.18 28.08.18 – 14.09.18 07.12.18 – 24.12.18
03.04.18 – 20.04.18 31.08.18 – 17.09.18 11.12.18 – 28.12.18
10.04.18 – 27.04.18 04.09.18 – 21.09.18 14.12.18 – 31.12.18
17.04.18 – 04.05.18 07.09.18 – 24.09.18 18.12.18 – 04.01.19
24.04.18 – 11.05.18    11.09.18 – 28.09.18 21.12.18 – 07.01.19
01.05.18 – 18.05.18 14.09.18 – 01.10.18 25.12.18 – 11.01.19
08.05.18 – 25.05.18 18.09.18 – 05.10.18 28.12.18 – 14.01.19
15.05.18 – 01.06.18 21.09.18 – 08.10.18  
22.05.18 – 08.06.18 25.09.18 – 12.10.18  
29.05.18 – 15.06.18 28.09.18 – 15.10.18  
05.06.18 – 22.06.18 02.10.18 – 19.10.18  

 

Preise:

p. P. im DZ EZ-Zuschlag
1.945€ 333€
Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise und Gesundheitsvorschriften für Südafrika
  • Das Mindestalter beträgt für die Safari 18 Jahre, das Maximalalter beträgt 55 Jahre.
  • Bitte bringen Sie einen Tagesrucksack mit.
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen