Namibia in Gästefarmen

20-tägige Selbstfahrer Rundreise durch Namibia ab/bis Windhoek

Onguma Bush Camp
Onguma Bush Camp
Gästefarm Ababis
Gästefarm Ababis
Desert Camp
Desert Camp
Desert Camp
Desert Camp
Desert Camp
Elegant Famrstead
Meike's Gästehaus
Meike's Gästehaus
Onguma Bush Camp
Onguma Bush Camp
Onguma Bush Camp
Onguma Bush Camp
Vreugde
Vreugde
Vreugde
Vreugde

Übersicht des Reiseverlaufs

Windhoek - Kalahari - Duwiseb - Sesriem - Sossusvlei - Swakopmund - Erongo Gebirge - Etosha NP - Otavi - Okahandja - Windhoek

Höhepunkte der Reise:

  • Schöne Unterkünfte mit Flair
  • Landschaftliche Vielfalt
  • Erleben Sie namibianische Gastfreundschaft
  • Ausflüge auf weitläufige Farmgelände
  • Individuell abänderbar
1 ÜbernachtungWindhoek
1 ÜbernachtungKalahari
2 ÜbernachtungenDuwiseb, südliche Namib
1 ÜbernachtungSossusvlei
1 ÜbernachtungNaukluft
2 ÜbernachtungenSwakopmund
2 ÜbernachtungenErongo Gebirge
2 ÜbernachtungenSüden, Etosha National Park
2 ÜbernachtungenOsten, Etosha National Park
2 Übernachtung2n Otavi Mountain
2 ÜbernachtungenOkahandja

Tag 1: Windhoek

Ankunft am Windhoek International Airport und Übernahme des Mietwagens. Anschließend Fahrt zum Guesthouse Voigtland, das nur 20 km vom Internationalen Flughafen entfernt liegt und sich daher zur Erholung nach dem Flug anbietet. Das Guesthouse Voigtland bietet drei stilvoll eingerichtete Gästezimmer. Die herzlichen Gastgeber, Gaby und Stephan Voigts, schaffen eine familiäre Atmosphäre und kümmern sich persönlich um jeden Gast. Ein Swimming Pool lädt zur Erfrischung ein. Optional werden Farmrundfahrten angeboten.
1 Ü Guesthouse Voigtland, Halbpension

Tag 2: Kalahari

Fahrt durch die Ausläufer der Kalahari zur Kiripotib Gästefarm, einer kleinen Gästefarm mit Afrika-Ambiente. Neben den Zimmern mit Bad gibt es auch Safari-Zelte mit angrenzenden Freiluft-Badezimmern. In der strohgedeckten Lapa werden typisch namibische Gerichte serviert. Besichtigungen der Farmwerkstätten, Tagesausflüge in die Umgebung z. B. zum Anin Stickerei Projekt, Gepardenfarm, privaten Wildfarm, private Sternwarte, Jagdausflüge und Rundflüge sind möglich.
1 Ü Kiripotib Gästefarm (Chalet), Halbpension

Tag 3: Duwiseb, südliche Namib

Heute geht es in südwestlicher Richtung in westlicher Richtung über Mariental und Maltahöhe nach Duwisib. Die Farm Duwisib liegt direkt neben dem gleichnamigen Schloss und verfügt über gemütlich und freundlich eingerichtete Gästezimmer. Die angenehmen Gastgeber kümmern sich persönlich um ihre Gäste und bieten eine familiäre Atmosphäre und gute Farmküche.
1 Duwiseb Gästefarm, Halbpension

Tag 4: Duwiseb, südliche Namib

Zeit zur Erholung auf der Gästefarm Duwisib, auf der ein akiver Farmbetrieb betrieben wird. Hier bekommen Sie einen guten Einblick, wie man bei niedrigem Regenfall mit Rindern, Schafen und Ziegen farmt. Optional werden Rundfahrten auf der Farm angeboten. Zur Erfrischung steht ein Swimming Pool mit Blick auf das Schloss Duwisib und die umliegenden Berge zur Verfügung. Das Schloss Duwisib ist zu Fuß erreichbar und kann von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang besichtigt werden. Hansheinrich von Wolf, Offizier der Deutschen Schutztruppe, und seine reiche
amerikanische Ehefrau Jayta kauften die Farm 1907. Das Schloss mit 22 Zimmern wurde von 1908–1909 vom Architekten Wilhelm Sander im neuromanischen, wilhelminischen Stil erbaut.
1 Duwiseb Gästefarm, Halbpension

Tag 5: Sesriem

Weiterreise in nördlicher Richtung durch die wunderschöne Landschaft des NamibRand Nature Reserves bis Sesriem. Das Desert Camp liegt ca. 4 km vor dem Eingangstor zum Sesriem Canyon und Sossusvlei im Namib Naukluft Park und ist somit der ideale Ausgangspunkt für den Besuch dieser herausragenden namibischen Sehenswürdigkeiten. Die 20 en-suite Luxuszelte liegen unter großen Kameldornbäumen und bieten einen wunderschönen Blick in die Wüstenlandschaft und auf die Bergkette im Hintergrund. Jedes Zimmer hat eine Küchenecke, jedoch kann das Restaurant der Lodge genutzt werden oder ein Koch bereitet auf Wunsch ein Barbeque. Zum Erfrischen gibt es ein Swimming Pool.
1 Ü Desert Camp, Halbpension

Tag 6: Sossusvlei

Heute haben Sie die Möglichkeit, die aprikotfarbenen Dünen beim Sossusvlei zu besuchen. Mit den ersten Sonnenstrahlen ist das einmalige Licht- und Schattenspiel während der Fahrt im Dünental bis zum Parkplatz am intensivsten zu erleben. Am Parkplatz versperren die Ausläufer der Dünen den Weg. Der Besuch der 5 km entfernten, eigentlichen Pfanne ist daher nur mit einem Allrad-Mietwagen, zu Fuß oder mit einem Allrad-Shuttle möglich. Am Nachmittag Fahrt in nördlicher Richtung bis zur Gästefarm Ababis. Diese liegt am unteren Ende des Remhoogte Passes am Tsondab Rivier, ± 80 km nördlich vom Eingang zum Sesriem und Sossusvlei. Die direkt hinter dem Farmhaus liegenden birnenförmigen Ausspülungen des Riviers sehen aus wie Kalabassen (afrikanische Kürbisart). Sie sind namensgebend für die Farm Ababis. Wegen der strategisch guten
Lage war Ababis eine der ersten Farmen Namibias.
1 Ü Gästefarm Ababis (Komfort Room), Halbpension

Tag 7: Solitaire

Zeit zur Erholung auf Ababis. Sie können an der zusätzlich angebotenen Farmrundfahrt teilnehmen. Außerdem können Sie bei verschiedenen Wanderungen die Natur hautnah erleben.
1 Ü Gästefarm Ababis (Komfort Room), Halbpension.

Tag 8: Swakopmund

Es geht an der Namib entlang und durch den Kuiseb Canyon. Hier lebte der Autor des Buches „Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste“, Dr. Henno Martin, zweieinhalb Jahre lang. Anschließend geht es durch den Namib Naukluft Park, Sie können einen Abstecher zur uralten Welwitschia mirabilis auf der Welwitschia-Fläche und zur Mondlandschaft machen Am Nachmittag Ankunft in Swakopmund. Meike’s Gästehaus liegt ca. zehn Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum Swakopmunds entfernt. Die Zimmer sind in mediterranen Farben gehalten und mit Kühlschrank, Fernseher und Telefon ausgestattet. Das Frühstück wird im gemütlichen Aufenthaltsraum serviert. Sichere Parkmöglichkeiten sind vorhanden.
1 Ü Meike’s Gästehaus, Frühstück

Tag 9: Swakopmund

Zeit, das kleine Küstenstädtchen zu erkunden und für den Besuch des Aquariums und Museums oder der Kristallgalerie. Zusätzlich kann ein faszinierender Rundflug über die Wüste und die Dünen und zu den Schiffswracks von Conception Bay gebucht werden. Außerdem besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug nach Cape Cross oder nach Walvis Bay. In Walvis Bay empfehlen wir Ihnen, an einer Rundfahrt im kleinen Motorboot durch den Hafen und die Lagune teilzunehmen. Sie haben die Möglichkeit zwei verschiedene Delphinarten, Robben und natürlich Meeresvögel zu beobachten. An Bord wird Ihnen außerdem ein Snack bestehend aus frischen Atlantikaustern, belegten Brötchen und südafrikanischem Sekt angeboten. Ein weiterer empfehlenswerter Ausflug geht in die Namib-Wüste. Die etwa fünfstündige Tour führt zu besonders reizvollen Landschaften am Khan Rivier. Sie sehen Pflanzen und Tiere, die sich mit ihren Überlebensstrategien an die unsteten Klimaverhältnisse angepasst haben. Durch die Mondlandschaft und das Swakop Rivier geht es zurück nach
Swakopmund.
1 Ü Meike’s Gästehaus, Frühstück

Tag 10: Erongo Gebirge

Am Morgen haben Sie noch etwas Zeit, das kleine Küstenstädtchen zu erkunden. Anschließend geht die Fahrt ins Inland, über Usakos und Karibib ins Erongo-Gebirge. Die Farm Omandumba liegt am Fuße des Erongo- Gebirges und strahlt eine wunderbare Stille aus.
1 Ü Gästefarm Omandumba, Vollpension

Tag 11: Erongo Gebirge – San Erlebnis

Zeit zur Erholung. Die skurrilen Granitformationen bieten im letzten Licht des Tages ideale Fotomotive. Außerdem besteht die Möglichkeit zu einem Besuch des Lebenden Museums der Ju/Hoansi-San (Buschmänner) auf Omandumba. Das Museum wird eigenständig von den hier lebenden San betrieben. Die Siedlung ist wie in alten Zeiten des freien Nomadentums aufgebaut. Hier werden wir in den Alltag der San einbezogen, lernen Feuer zu machen, Pfeil und Bogen herzustellen, erleben Tänze u. v. m.
1 Ü Gästefarm Omandumba, Vollpension

Tag 12: beim Etosha NP

Heute geht es über Outjo in Richtung Etosha National. Unterwegs können Sie den Versteinerten Wald besichtigen und einen Abstecher zur Vingerklip im Tal der UgabTerrassen machen. Die Vreugde Gästefarm liegt nur 40 km südlich vom Andersson Tor des Etosha Parks. Die Gastgeber Elsie und Danie Brand kümmern sich persönlich um ihre Gäste und bieten eine sehr familiäre Atmosphäre. Vreugde hat nur sieben bequeme Doppelzimmer und einen herrlichen Garten, wo man sich auf dem grünen Rasen unter Palmen und anderen Schatten spendenden Bäumen wunderbar von staubigen Etosha-Tagen erholen kann. Wer das mäßige Essen in den Etosha Camps meiden
möchte und zwei Nächte auf Vreugde übernachtet, dem bereitet Elsie ein richtig gutes Picknick zum Mitnehmen.
1 Ü Vreugde Gästefarm, Halbpension

Tag 13: Etosha NP

Zeit für ausgiebige Tierbeobachtungen im Etosha National Park auf der Suche nach Löwen, Elefanten, dem Eland (der größten Antilope), dem Damara-Dikdik (der kleinsten Antilope), Giraffen und vielem mehr. Optional werden Fahrten und Wanderungen auf der Farm, sowie eine Tagestour nach Etosha angeboten.
1 Ü Vreugde Gästefarm, Halbpension

Tag 14: Ostausgang Etosha NP

Tierbeobachtungsfahrt durch den Etosha National Park in östlicher Richtung. Etosha ist Namibias berühmtester Nationalpark und zu Recht eines der großen Highlights des Landes. Von den anderen wildreichen Parks im südlichen Afrika (etwa Kruger, Chobe, Moremi) unterscheidet sich der Etosha Park vor allem durch die großen, weiten Flächen, auf denen das Wild kaum durch Büsche oder Bäume verdeckt gut zu beobachten ist. Das angenehme Onguma Bush Camp befindet sich im privaten Onguma Game Reserve an der östlichen Grenze des Etosha National Parks. Auf dem 34 000 ha großen Gelände wurden verschiedene Wildarten angesiedelt. Von einer erhöhten Holzplattform mit gemütlichen Sofas bietet sich ein guter Blick auf die nahe gelegene, nachts beleuchtete Wasserstelle. Der schöne Swimming Pool befindet sich inmitten
einer gepflegten Rasenfläche und ermöglicht ebenfalls den Blick auf die Wasserstelle. Die Zimmer sind ansprechend und geschmackvoll eingerichtet. Es gibt mehrere Familieneinheiten sowie außer den acht Doppelzimmern weitere sechs freistehende Bungalows mit Blick auf den Swimming Pool und die Wasserstelle. Rundfahrten im Onguma Game Reserve und in den Etosha National Park werden angeboten.
1 Ü Onguma Bush Camp (waterhole room), Halbpension

Tag 15: Ostausgang Etosha NP

Zeit für weitere spannende Tierbeobachtungen im östlichen Teil des Etosha National Parks. Onguma bietet geführte Fahrten in den Etosha National Park sowie auf dem eigenen Gelände an.
1 Ü Onguma Bush Camp (waterhole room), Halbpension

Tag 16: Otavi Mountain

Die heutige Fahrt führt nach Tsumeb. Hier kann das kleine Museum besichtigt werden, wo unter anderem deutsche Kanonen und Munition, die nach dem ersten Weltkrieg aus dem Otjikotosee geborgen wurden, ausgestellt sind. Anschließend geht es durch den kleinen Ort Otavi zu Ihrer heutigen Unterkunft. Die Gabus Game Ranch liegt zehn Kilometer nordwestlich von Otavi. Die herzlichen Gastgeber Heidi und Heinz Kühl kümmern sich persönlich um die Gäste und wissen
viel aus dem Alltag einer namibischen Farm zu erzählen. Von jedem der großzügigen, modernen Zimmer blickt man auf die nahe gelegene Wasserstelle. Hier gibt es besonders gute Möglichkeiten zur Wildbeobachtung. Es sind u. a. Kudus, Elands, Giraffen, Impalas und Springböcke zu Hause. Im Garten steht ein Swimming Pool zur Verfügung. Optional werden Pirschfahrten, geführte Wanderungen und Vogelbeobachtung angeboten.
1 Ü Gabus Game Ranch, Halbpension

Tag 17: Region Otavi

Die herzlichen Gastgeber Heidi und Heinz Kühl kümmern sich persönlich um die Gäste und wissen viel aus dem Alltag einer namibischen Farm zu erzählen. Optional werden Pirschfahrten, geführte Wanderungen und Vogelbeobachtung angeboten.
1 Ü Gabus Game Ranch, Halbpension

Tag 18: Okahandja

Auf zur letzten Station Ihrer Reise: Sie fahren durch Otjiwarongo zum The Elegant Farmstead.
Dieses befindet sich südöstlich von Okahandja im Herzen des namibischen Farmlandes am Swakop Rivier. Die Anlage vermittelt eine Atmosphäre von Ruhe und Frieden – ideal zur Erholung am Anfang oder Ende der Reise. Das interessante alte Farmhaus steht mitten in einem schönen, teilweise exotischen Garten, der vor allem durch die uralten, großen Bäume beeindruckt. Die Zimmer verbinden alte FarmhausTradition mit modernem Stil. Der erfrischende Swimming Pool mit kleiner Bar lädt zur Erholung ein.
1 Ü The Elegant Farmstead, Halbpension

Tag 19: Okahandja

Sie haben Zeit zur Erholung. Auf Wanderungen verschiedener Länge kann man die namibische Buschsavanne entdecken. Während der Farmrundfahrt am Nachmittag sind oft verschiedene Antilopen, darunter Oryx, Springböcke und Kuhantilopen, in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Vom kleinen Sundowner-Hügel hat man einen wunderbaren Blick über das weite namibische Hochland. Außerdem können Sie auf einer fünfstündigen Tour viel Interessantes über die Kultur der Herero & Damara lernen.
1 Ü The Elegant Farmstead, Halbpension

Tag 20: Windhoek - Abflug

Fahrt zum Windhoeker Hosea Kutako International Airport, Rückgabe des Mietwagens und Heimflug.

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Unterkünfte wie angegeben
  • Verpflegungsleistung wie ausgeschrieben
  • Detaillierter Reiseplan und deutsch sprachige Agentur vor Ort
  • Mietwagen von Avis der Kategorie C ( Toyota Corolla o.ä. mit Handschaltung, Klimaanlage, ABS, Servolenkung, Radio/CD) mit Premium Versicherung (Selbstbeteiligung im Schadensfall 0 NAD – ausgenommen *Fahrlässigkeit/Vorsatz), inkl. Steuer (VAT,) aller km, Gebühr für den 2. Fahrer,
    Haftplichtversicherung: (Public Liability Insurance) deckt Schäden an Dritten bis max., Diebstahl (STLW Super Theft Loss Waiver) und Unfallversicherung*(SCDW:Super Collision Damage Waiver) deckt Schäden durch Unfall, Einbruch und Diebstahl des Fahrzeugs ohne Selbstbehalt im Schadensfalle, Windschutzscheiben (1 Scheibe), Reifen, Felgen und Radkappenschäden*, Wasser-und Unterbodenschäden* (jedoch keinen Wasserschaden und Folgeschäden z.B. an Motor u. Aggregaten,
    Sandschäden*(ausgenommen Fahren im Sandsturm-und Verwehungen). Vor Ort muss ein Deposit von 2.840 N$ sowie eine Vertragsgebühr von 87 N$ per Kreditkarte gezahlt werden. Bei Schaden oder Diebstahl ist eine Abwicklungsgebühr von 743N$ zu zahlen.

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind
  • Optionale Aktivitäten
  • Parkeintrittsgebühren
  • Benzinkosten, Abschleppkosten, Bearbeitungsgebühr von Strafzetteln
  • Parkeintrittsgebühren

Reisetermine: auf Wunsch

Preis: p. P. im DZ bei Antritt und Beendigung in der jeweiligen Saison. Bei Überschneidungen der Saisonzeiten sind Preisänderungen möglich

Preise:

Saison: p. P. im DZ EZ-Zuschlag
01.11.18 – 30.06.18 2.801€ 458€
01.07.18 – 31.10.18 2.908€ 487€
Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie die länderspezifischen Hinweise & und Gesundheitsvorschriften für Namibia
  • Die Reise muss mindestens 31 Tage vor Abflug aus Deutschland gebucht werden, ansonsten gelten andere Mietwagenpreise.
  • Für die Regenzeit empfehlen wir die Anmietung eines 4×4 Fahrzeugs
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen
  • Gegen Aufpreis kann eine andere/hochwertigere Mietwagenkategorie gebucht werden