Schnupperreise in den Krüger National Park

3-tägige Reise zum Krüger National Park ab /bis Johannesburg

Protea Hotel Kruger Gate
Protea Hotel Kruger Gate
Protea Hotel Kruger Gate
Protea Hotel Kruger Gate

Übersicht des Reiseverlaufs

Johannesburg - beim Krüger National Park - Johannesburg

Höhepunkte der Reise:

  • 2 Abfahrten pro Woche
  • Safari im offenen Safarifahrzeug
  • Big 5 Erlebnisse
2 Übernachtungenam Gate des Krüger National Parks

Tag 1: Johannesburg - Hazyview (450 km)

Am Morgen werden Sie von Ihrem Fahrer im Hotel abgeholt. Sie reisen in östlicher Richtung nach Mpumalanga, einer Provinz von vielseitiger landschaftlicher Schönheit. Die Reise führt Sie durch das subtropische Lowveld bis zu Ihrem Hotel. Hier haben Sie Gelegenheit, sich frischzumachen, bevor Sie am Nachmittag zu Ihrer ersten Safari starten. Der Krüger Nationalpark ist Teil des Great Limpopo Transfrontier Parks, welcher dieses berühmte Reservat mit dem Gonarezhou Nationalpark in Simbabwe, und dem Limpopo Nationalpark in Mosambik verbindet. Das Wildreservat erstreckt sich über 20 000 Quadratkilometer und ist in etwa so groß wie die Niederlande. Ihr Busch-Abenteuer beginnt mit einer Nachmittagssafari im offenen Fahrzeug. Sie halten Ausschau nach den “Big 5” und anderen seltenen, teilweise gefährdeten, Tierarten. Rückkehr in Ihr Hotel, wo Sie ein üppiges Abendessen erwartet.
1 Ü Protea Hotel Kruger Gate (o.ä.), Abendessen, Frühstück

Tag 2: Ganzer Tag im Krüger National Park

Frühstück im Hotel. “Bewaffnen” Sie sich mit Ihrer Kamera und freuen Sie sich auf eine Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug. Diese frühe Tageszeit bietet erstklassige Gelegenheiten, die verschiedenen Tiere bei ihren morgendlichen Routinen zu beobachten. Zum Mittagessen (auf eigene Kosten) machen Sie unterwegs im Wildreservat Rast. Der Krüger Nationalpark beheimatet, dank seiner immensen botanischen Vielfalt, 16 Makro-Ökozonen. Im Norden bestehen diese hauptsächlich aus Mopane Vegetation, im Süden überwiegt eine Dornbusch Vegetation. In diesem Reservat gibt es 507 Vogelarten und 1982 Pflanzenarten. Allein diese ergiebige Vielfalt wird Ihnen eine unvergessliche Busch-Erfahrung garantieren. Nachdem Sie heute den Busch mit allen Sinnen in sich aufnehmen konnten, kehren Sie gegen Abend zum Hotel zurück, wo Sie Ihr Abendessen erwartet.
1 Ü Protea Hotel Kruger Gate (o.ä.), Abendessen, Frühstück

Tag 3: Krüger N. P. über den Long Tom Pass nach Johannesburg (520 km)

Sie erleben noch eine letzte Safari und begeben sich auf der Suche nach den Tieren, die an den Vortagen nicht gesichtet wurden. Nach dem Frühstück, fahren Sie über den Long Tom Pass (zeit- und wetterbedingt) durch die Provinz Mpumalanga in Richtung Johannesburg. Unterwegs können Sie Ihr Mittagessen genießen (auf eigene Kosten). Die Reise geht weiter bis nach Johannesburg, der Goldstadt und endet dort an Ihrem Hotel. Sie sollten am Tag der Rückkehr keinen Weiterflug buchen, da die Ankunft in Johannesburg abhängig ist von den Verkehrsbedingungen und den Haltepunkten. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Transfers von Johannesburg nach Hazyview ohne Reiseleiter
  • Safaris im offenen Safarifahrzeug
  • Mahlzeiten wie angegeben: 2x Frühstück, 2x Abendessen
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Aktivitäten wie angegeben: Nachmittagspirschfahrt, Ganztagspirschfahrt, Vormittagspirschfahrt

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Transfers ab/bis Flughafen Johannesburg
  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Optionale Ausflüge
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind.

Termine: montags und freitags

Teilnehmer: 2 max. 14 Personen

Preise

p. P. im DZ EZ-Zuschlag (auf Anfrage)
722€ 101€
Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise und Gesundheitsvorschriften für Südafrika
  • Abfahrten in der Früh je nach Hotel in Johannesburg. Informationsbriefe werden am Vorabend hinterlegt
  • Die Transfers werden durch einen englisch sprachigen Fahrer durchgeführt, die Pirschfahrten werden zweisprachig durchgeführt.
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen