Südafrika für Entdecker

13-tägige individuell geführte Safari ab Johannesburg bis Kapstadt

Blick vom Tafelberg

Übersicht des Reiseverlaufs

Johannesburg - Krüger N. P. - Hlane N. P. (Swaziland) - Hluhuwe N. P. - Delfinküste - Flug nach Port Elisabeth - Addo N.P. - Tsitsikamma N. P. - Oudtshoorn - Agulhas N. P. - Kapstadt

Höhepunkte der Reise:

  • Geführte Safari, die täglich buchbar ist
  • Unterkünfte meist in Restcamps der National Parks
  • Fahrten durch die schönsten Landschaften des Landes
  • Bootsfahrt eingeschlossen
  • Pirschfahrten im Krüger Park
  • Nachtpirschfahrten
  • Halbpension inklusive
  • Kap der guten Hoffnung
2 ÜbernachtungenKrüger National Park
1 ÜbernachtungSwaziland, Hlane National Park
2 ÜbernachtungenHluhuwe National Park
1 ÜbernachtungDelfinküste
2 ÜbernachtungenAddo Elephant Park
1 ÜbernachtungTsitsikamma National Park
1 ÜbernachtungOudtshoorn
1 ÜbernachtungAgulhas National Park
1 ÜbernachtungKapstadt

Tag 1: Johannesburg – Krüger National Park

Ein Shuttle Service sammelt alle Safari Gäste zwischen 06:30 Uhr – 08:00 Uhr von den verschiedenen Hotels und es geht in Richtung Krüger Park. Die Fahrt führt uns durch das weite und offene Hochland. Von den Klippen des Highveld geht es hinab und durch die malerische Lowveld Region. Unterwegs machen wir Halt für ein Mittagessen (auf eigene Kosten) und erreichen den Krüger National Park und das Skukuza Camp am frühen Nachmittag. Hier startet die richtige Reise. Nach Ankunft in unserer Unterkunft starten wir unsere erste Pirschfahrt. Alle Pirschfahrten werden in einem speziell für Safaris umgebauten Allrad-Geländewagen durchgeführt, welcher jedem Gast die bestmögliche Aussicht bietet. Auf dem Rückweg haben wir etwas Zeit, um auch den Park Shop zu besuchen sowie einen kleinen Spaziergang zur Erkundung der Umgebung zu machen. Das 3-Gang Menü inkl. Wein zum Abendessen wird im Freien in unserem Privat Camp in Skukuza serviert. Weitere Getränke können gern mitgebracht werden.
1 Ü Classic Skukuza Restcamp, Abendessen, Pirschfahrt

Tag 2: Pirschfahrten im Krüger Park

Der Tag startet früh. Nach dem morgendlichen Weckruf (die Zeiten variieren je nach Saison und Parköffnungszeiten) gibt es Tee, Kaffee und Muffins. Nach dieser kleinen Stärkung starten wir mit der morgendlichen Safari, die ungefähr 3 bis 4 Stunden dauern wird. Ihr Safari Guide ist mit dem Park sehr vertraut und verfügt über vielerlei Kenntnisse, um Sie mit brillanten Tierbeobachtungen zu begeistern. Nach der Rückkehr nach Skukuza erwartet Sie bereits das Frühstück / Brunch in unserem Camp. Sie haben danach ausreichend Zeit, um im Pool zu schwimmen, das Skukuza Museum zu besuchen, Souvenirs im Parkshop zu kaufen oder sich auszuruhen. Erkunden Sie bei einem Spaziergang das Camp oder genießen Sie einfach von der Aussichtsplattform des Skukuza Restaurants den Blick auf den Sabie River. Skukuza eignet sich auch sehr gut zur Vogelbeobachtung! Bringen Sie unbedingt Ihr Fernglas mit! Nach dieser kleinen Pause starten wir zu unserer Nachmittagspirschfahrt. Alle Pirschfahrten werden in einem speziell für Safaris umgebauten Allrad-Geländewagen durchgeführt, welcher jedem Gast die bestmögliche Aussicht bietet. Nach einem fabelhaften Abendessen, sitzen wir gemeinsam am Lagerfeuer unter einem afrikanischen Sternenhimmel und erzählen von unseren Safari Erlebnissen.
1 Ü Classic Skukuza Restcamp, Halbpension

Tag 3: Fahrt nach Swaziland

Die Sonne geht über unserem letzten Tag im Park auf, und wir nutzen diese finale Möglichkeit, um die Tiere in freier Wildbahn zu finden, die wir bis dahin noch nicht entdecken konnten. Mit unserem Fahrzeug fahren wir durch die südliche Region des Parks. Nach der Pirschfahrt genießen wir im Camp das reichhaltige Frühstück. Vom Krüger Park geht unsere Fahrt weiter ins landumschlossene Königreich Swasiland. Unterwegs sehen wir, wie sich die Landschaft verändert, und wir dringen weiter in bergige Regionen vor. Zum Mittagessen halten wir unterwegs an (auf eigene Kosten). Wir verbringen die Nacht in einem der königlichen Swasiland National Parks, wo alle Tiere dem König gehören. Ihr Guide wird das Abendessen unter dem afrikanischen Sternenhimmel zubereiten. Der Abend klingt bei Safarigeschichten am Lagerfeuer aus.
1 Ü Restcamp Hlane, Halbpension

Tag 4: Fahrt zum Hluhuwe National Park

Heute starten wir nicht ganz so früh! Nachdem Frühstück brechen wir auf nach Kwa Zulu Natal und durchfahren eine weitere sich verändernde Landschaft. Auf dem Weg zum Hluhluwe-Imfolozi Game Reservat halten wir unterwegs für unser Mittagessen an (auf eigene Kosten). Das Reservat ist für sein Aufzuchtprogramm von Breitmaul- und Spitzmaulnashörnern bekannt, welches dazu beiträgt, die Nashörner vor der Ausrottung zu bewahren. Wir verbringen den ersten Nachmittag mit der Suche nach Wildtieren, während wir uns dabei unserem Camp nähern. Im Camp wird Ihr Guide das Abendessen zubereiten, welches Sie unter dem Sternenhimmel genießen können (Wetter abhängig).
1 Ü Hilltop Camp, Halbpension, Pirschfahrt

Tag 5: Hluhuwe National Park

Dieser Tag ist gefüllt mit faszinierenden Tierbeobachtungen! Neben den „Big 5“ können Sie auch Tiere, wie Buschböcke und Nyala Antilopen erwarten. Die Region ist auch ein wahres Paradies für die Vogelbeobachtung! Nach dem Abendessen erleben Sie eine aufregende Nachtpirschfahrt, die durch die KZN Parks ausgeführt wird. Bei dieser Pirschfahrt nach Sonnenuntergang, haben Sie die Möglichkeit nachtaktive Tiere zu sehen.
1 Ü Hilltop Camp, Halbpension, Pirschfahrten

Tag 6: Fahrt zur Dolphin Coast

Nach einer letzten Pirschfahrt und dem Frühstück, geht unsere Fahrt weiter zu Südafrikas erstem Weltkulturerbe, dem iSimangaliso Feuchtgebiet Park! Nach Ankunft im Dorf St Lucia, werden wir eine zwei stündige „Hippo & Crocodile“ Bootsfahrt auf der St Lucia Flussmündung unternehmen. Jede Menge Krokodile, Flusspferde und Vögel sind in der Flussmündung zuhause sodass es viele Fotomöglichkeiten geben wird. Nach dem Mittagessen in einem der Restaurants im Ort (auf eigene Kosten) führt unsere Reise weiter unsere Reise weiter ins Reservat hinein, entlang der östlichen Küste. An der Dolphin Coast werden wir in einer privaten Villa auf der Prince’s Grant Golf Estate, nur wenige Meter vom Strand entfernt, übernachten. Bei Meeresrauschen genießen wir das Abendessen.
1 Ü private Villa, Halbpension, Bootsfahrt

Tag 7: Fahrt nach Durban – Flug nach Port Elisabeth (nicht eingeschlossen) und Weiterfahrt zum Addo N. P.

Nachdem Frühstück bleibt genügend Zeit für einen Strandspaziergang oder eine herrliche Erfrischung im Indischen Ozean. Dann heißt es Abschied nehmen von diesem Naturparadies. Aber wir haben noch eine weitere Möglichkeit, Tiere aus unserem geschlossenen und klimatisierten Fahrzeug auf dem Weg zum Durban King Shaka Flughafen zu beobachten. Gegen 12.00 Uhr planen wir die Ankunft am Flughafen Durban. Ihr Guide für diesen Teil von der Safari verabschiedet sich von Ihnen. Sie werden Ihren Experten für die Garden Route in Port Elizabeth treffen. Nach einem Mittagessen in einem der Flughafenrestaurants checken Sie für den 90-minütigen Flug ein. Nachdem Sie von Ihrem Garden Route Guide am Flughafen in Empfang genommen hat, verlassen Sie Port Elizabeth in Richtung Ade Elephant Park. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unterkunft zu beziehen. Unser Abendessen ist ein 2-Gang-Menü, welches von Ihrem Guide für Sie zubereitet und vor dem Chalet serviert wird. Es wird Wein zum Abendessen angeboten, aber die Gäste dürfen auch gern eigene Getränke mitbringen, die im Shop eingekauft werden können.
1 Ü Addo Restcamp, Halbpension

Tag 8: Pirschfahrt im Addo Elephant Park

Heute verbringen Sie den gesamten Tag im Addo Elephant Park, der ein einzigartiges Ökosystem mit einer großen Vielfalt an Tieren, inklusive den „Big 5“ sowie Steppenwild, Schakale, Schildkröten und Pillendreher (die immer Vorfahrt haben und der in Südafrika nur in wenigen Regionen zu finden ist). Seit 2003 wurden Löwen im Addo Park eingesetzt. Unser Abendessen ist ein 2-Gang-Menü, welches von Ihrem Guide für Sie zubereitet und vor dem Chalet serviert wird. Es wird Wein zum Abendessen angeboten, aber die Gäste dürfen auch gern eigene Getränke mitbringen, die im Shop eingekauft werden können.
1 Ü Addo Restcamp, Halbpension

Tag 8: Pirschfahrt im Addo Elephant Park

Heute verbringen Sie den gesamten Tag im Addo Elephant Park, der ein einzigartiges Ökosystem mit einer großen Vielfalt an Tieren, inklusive den „Big 5“ sowie Steppenwild, Schakale, Schildkröten und Pillendreher (die immer Vorfahrt haben und der in Südafrika nur in wenigen Regionen zu finden ist). Seit 2003 wurden Löwen im Addo Park eingesetzt. Unser Abendessen ist ein 2-Gang-Menü, welches von Ihrem Guide für Sie zubereitet und vor dem Chalet serviert wird. Es wird Wein zum Abendessen angeboten, aber die Gäste dürfen auch gern eigene Getränke mitbringen, die im Shop eingekauft werden können.
1 Ü Addo Restcamp, Halbpension

Tag 9: Pirschfahrt und anschließend Fahrt zum Tsitsikamma N. P.

Nach dem morgendlichen Weckruf (die Zeiten variieren je nach Saison und Parköffnungszeiten) gibt es Tee, Kaffee und Zwieback. Nach dieser kleinen Stärkung starten wir mit der morgendlichen Safari, die ungefähr 3bis 4 Stunden dauern wird. Nach der Safari kehren wir zum Camp zurück, wo uns ein reichhaltiges Frühstück erwartet. Unsere Fahrt führt uns nach Tsitsikamma. Es geht entlang der malerischen Küstenwälder, die den National Highway säumen. Tsitsikamma, das Juwel der südlichen Kap-Region ist unser Stopp für das Mittagessen (auf eigene Kosten). Nach dem Mittagessen, ist genügend Zeit um die Schönheit des seltenen indigen Waldes entlang der Küste, bei einer Wanderung zu einem Wasserfall zu erkunden. Mit etwas Glück sehen wir Kapotter bei der Jagd nach Fischen. Unser Abendessen ist ein 2-Gang-Menü, welches von Ihrem Guide für Sie zubereitet und vor der Blockhütte serviert wird. Es wird Wein zum Abendessen serviert aber die Gäste dürfen auch gern eigene Getränke mitbringen, die im Shop eingekauft werden können.
1 Ü Storms River Restcamp, Halbpension

Tag 10: Fahrt nach Oudtshoorn

Für eine morgendliche Wanderung stehen wir früh auf, um auf die Suche nach den wunderschönen aber recht scheuen Federhelmturako zu gehen. Nachdem Frühstück geht es weiter, und wir reisen auf der weltberühmten „Garden Route“. Wir lassen die kleinen malerischen Küstenorte an den Seen und Lagunen hinter uns und halten unterwegs in Knysna für unser Mittagessen (auf eigene Kosten). Nach dem Mittagessen verändert sich die Landschaft von den grünen Wäldern der Küste zunächst zu Feuchtgebieten, Seen und Lagunen, dann zu der Kleinen Karoo mit ihrer beeindruckend kargen Landschaft. Die Kleine Karoo liegt zwischen den Outeniqua und Swartland Bergen und ist bekannt für seine Landwirtschaft, insbesondere für die zahlreichen Straußenfarmen.
1 Ü De Oude Meul (o.ä.), Halbpension

 

Tag 11: Agulhas National Park

Nach einem gemütlichen Frühstück reisen wir durch die wunderschönen, halb ariden Regionen des Swartbergs und Langebergs und erreichen die Graslandschaften des südlichen Kaps. Diese ausladenden Landschaften sind bekannt für die vom Aussterben bedrohten Paradieskraniche. Mit etwas Glück werden wir den Nationalvogel Südafrikas mit seinem wunderschönen Gefieder zu Gesicht bekommen. Nachdem Mittagessen (nicht eingeschlossen) fahren wir genau zu dem Punkt, an dem der afrikanische Kontinent im Ozean versinkt. In dem Fynbros halten wir Ausschau nach Kap-Greisböcke oder Seebären und Delfine, die sich in den Wellen tummeln. Passend zum spektakulärsten Sonnenuntergang der Welt, erreichen wir unsere Unterkunft für diese Nacht. Von der Terrasse unseres Fischer Cottages schauen wir über den Ozean und sehen zu, wie die goldene Sonne im Meer versinkt. Unser Abendessen ist ein 2-Gang-Menü, welches von Ihrem Guide für Sie zubereitet und vor dem Cottage serviert wird. Es wird Wein zum Abendessen serviert aber die Gäste dürfen auch gern eigene Getränke mitbringen, die vor dem Betreten des Parks eingekauft werden können.
1 Ü Restcamp Agulhas NP, Halbpension

Tag 12: Fahrt nach Kapstadt

Nach einem gemütlichen Frühstück starten wir zu unserem letzen Tag dieser Reise. Unsere Fahrt führt uns entlang der Walküstenroute durch einige der schönsten Regionen des Landes. Für unser Mittagessen (auf eigene Kosten), halten wir unterwegs in der Stadt Hermanus. Während des Stopps hoffen wir, Südkaper (saisonal bedingt) an der Küste beobachten zu können. In dieser Küstenregion bringen diese Wale ihre Jungen zur Welt. Nachdem Mittagessen führt uns unsere Reise durch die malerischen Weizenfelder und Obstplantagen von Overberg und Langeberg mit ihren fantastischen Ausblicken über die False Bay und eventuell sogar über den Tafelberg. Unser Ziel ist Kapstadt und wir planen gegen 17:00 Uhr in der Stadt einzutreffen. Mit einer Auswahl der besten Restaurants in Südafrika in unmittelbarer Hotelnähe haben Sie die Möglichkeit, nach Ihren Wünschen den Abend zu gestalten. Der Guide unterstützt Sie gern bei der Auswahl und begleitet Sie, sollte dies der Wunsch sein.
1 Ü Portswood Hotel (o.ä.), Frühstück

Tag 13: Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung - Abflug

Nach dem Frühstück beginnen wir einen wunderbaren Tag, der ganz im Zeichen der Erkundung der Cape Peninsula steht. Wir besuchen das Kap der Guten Hoffnung, die Pinguin Kolonie am Boulders Strand sowie den Tafelberg (je nach Wetterlage, Tickets für die Seilbahn auf eigene Kosten). Unterwegs nehmen wir ein Mittagessen (auf eigene Kosten) in Houtbay ein und hoffen, dort einige Cape Seelöwen zu beobachten, die diese Gegend reich besiedeln.
Die Tour endet gegen 17:00 Uhr am Flughafen. Wir möchten unsere Gäste daran zu erinnern, keine Inlandsflüge früher als 19:00 Uhr und internationale Flüge früher als 20:00 Uhr zu buchen. Gäste, die weitere Urlaubstage in Kapstadt verbringen, werden ins Hotel transferiert. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Shuttle Transfer zum Krüger Park ab Hotels / Flughafen in Johannesburg. Bitte beachten Sie eine Abholung zwischen 06.30 – 08.00h
  • Professionelle Fahrer / Guides (FGASA registriert – Field Guides Association of Southern Africa)
  • Im Krüger Park werden offene Safarifahrzeuge angeboten, auf der Überfahrt werden Kleinbusse eingesetzt (max. 12 Personen)
  • Mahlzeiten wie angegeben: 11x Frühstück, 11x Abendessen
  • Alle Pirschfahrten laut Reiseplan
  • Hippo & Crocodile Bootsfahrt auf der St. Lucia Flußmündung
  • Nachtfahrt durch KZN Parks
  • Alle Parkeintrittsgebühren und Naturschutz Abgaben
  • Unterkunft in Chalets mit Betten, Matratzen, Kissen, Bettdecke, Handtücher und Seife
  • Mineralwasser in Flaschen im Fahrzeug
  • Wein zum Abendessen im Krüger Park

 

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Mahlzeiten, die während der Reiseroute nicht festgelegt sind
  • Gäste dürfen auch gern weitere Getränke mitbringen, die es im Shop zu kaufen gibt.
  • weitere optionale Aktivitäten
  • persönliche Gegenstände, Trinkgelder
  • Flug Durban – Port Eilzabeth

Termine: Täglich ab 2 Personen

Preise

p. P. im DZ: 3.121€                  EZ-Zuschlag:791€

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Auf Wunsch kann außerhalbe der Shuttle Zeiten ab Johannesburg auch ein privater Transfer oder auch Flug zum Skukuza Restcamp gebucht werden
  • Bei Buchung bis 3 Wochen vor Abflug, kann ohne Aufpreis ein deutsch sprechender Guide gebucht werden.
  • Bei den Safaris handelt es sich um keine Privat-Safari und es ist immer davon auszugehen, dass weitere Gäste Sie begleiten werden.
  • Bitte beachten Sie, dass sich die Zeiten der Hluhluwe-Imfolozi Nachtpirschfahrt je nach Tag ändern können.
  • Diese Fahrten werden von den KZN PARKS angeboten und mit ihren Rangern und Fahrzeugen ausgeführt.
  • Gäste, die von Kapstadt abfliegen, empfehlen wir dringend keine Flüge vor 19 Uhr (Inland) oder 20 Uhr (International) zu buchen. Wir benötigen ausreichend Zeit, um Sie zum Flughafen zu bringen.