Südafrika Reise, über die Drakensberge, Kwazulu Natal nach Kapstadt 19.10 – 03.11.17

Liebe Frau Dane,

sehr gerne haben wir bei einem Gläschen von Ihrem feinen Südafrikaner unseren Urlaub noch einmal revue passieren lassen und passiert ist in unserem Urlaub einiges. An dieser Stelle möchten wir noch einmal erwähnen, wie augesrpochen hilfreich Ihre Reisebroschüre war – besser kann man das unserer Meinung nach nicht machen! Landschafts-beschreibung, Tipps, Adressen und Routenführung mit Übersichtskarten ( besser als unser Navigationssystem!) waren perfekt ausbalanciert, nicht zu viel, nicht zu wenig und auf unsere Anfängersituation perfekt zugeschnitten. Man hatte geradezu den Eindruck Sie wären selbst eben erst dort gewesen. Hochachtung, wie Sie das hinbekommen. Die „Ansprechpartner vor Ort“ haben sich in der prekären Situation, in der wir uns aus eigenem Verschuloden wiederfanden, als ausgesprochen hilfreich erwiesen und maßgeblich dazu beigetragen, dass wir dennoch einen unbeschwerten Urlaub genießen konnten. Wir hatten die Geburtsurkunde unseres Sohnes zuhause liegen lassen und konnten dann mit viel Glück (wie sich im Nachhinein herausstellt) dennoch nach Südafrika einreisen. Unsere Sorge, die Ausreise könne das noch größere Problem darstellen, wurde vin uns von Frau Loubser sehr überzeugdn relativiert – das hat gut getan. Auch, dass wir in Kapstadt nur knapp und in letzte Sekunde einen Hinterhalt entgangen waren, war eine intensive Erfahrung. Dennoch (oder gerade deshalb) bleibt uns der Urlaub in ausgesprochen intensiver Erinnerung, und zwar sehr gute Erinnerung. Wir haben Land und Leute kennen und schätzen gelernt. Die guten Eindrücke die wir mit nach Hause genommen haben, verdanken wir ganz ausdrücklich der gut dosierten Reiseroute mit den vielseitigen Landschaftseindrücken, den sehr berührenden Tiererlebnissen und den sehr überzeugenden Unterkünften – und das ausnahmslos. Die Nambiti Hill Private Resorrt Lodge hatte in punkto Tier-und Naturerelbnis, Luxus (in einems Wildreservat völlig unerwartet aber durchaus begeisternd) und in punkte Essen den Höhepunkt der Reise markiert, wir schwärem heute noch davon. Aber auch andere Eindrücke der Reise, die kleinen Dinge links und rechts der Reiseroute, haben uns unvergessliche Eindrücke beschert: die Mandela Capture Site, Kapstadt und Umgebung. Whale Coast (wenig Wale), unser Abstecher nach Hermanus (keine Wale) und dann die ungeplante Exkursion auf Sicht in die Bucht von Hermanus (mein Sohn hatte auf der anderen Seite due typischen Walfontainen gesichtet und dort fanden wir dann tatsächlich zahlreiche lebhafte Wale in unmittelbarer Strandnähe).

Wir haben bei unseren Reiseerzählungen zu Hause bei Freunden und Kollegen nicht verrsäumt, Ihre außergewöhnliche Reisebetreuung wärmstens zu empfehlen ( so wurden Sie uns ja auch von Andre W. empfohlen), und es würde uns nicht wundern, wenn der eine ider die andere jetzt Lust und Zutrauen bekommen hat eine solche Reise ebenfalls zu wagen.

Nochmals vielen Dank für Ihr Engagement.

Mit freundlichen Grüßen die rundum zufriedene Familie F aus Köln