Das beste von Namibias Norden, Caprivi, Okavango Delta, Chobe und Victoria Falls

15-tägige geführte Kleingruppenreise ab Windhoek bis Victoria Falls

Stimmung am Chobe Fluss
Brandberg
Brandberg
Brandberg
Camp Kwando
Camp Kwando
Caprivi Schmetterling
Etosha N. P.
Etosha N. P.
Etosha N. P.
Nunda River Lodge
Nunda River Lodge
Chobe Krokodil
Chobe N. P.
Sunset cruise
Okavango Delta
Okavango
White Lady Lodge

Übersicht des Reiseverlaufs

Windhoek - Namib - Swakopmund - Brandberg - Etosha NP - Grootfontein - Kavango - westl. Okavango - Caprivi - Chobe NP - Victoria Falls

Höhepunkte der Reise:

  • Kleine Gruppen mit max. bis zu 12 Personen
  • Klassische Namibia Lodge Safari
  • Namib Wüste - Wanderung auf den Sossuvlei Dünen
  • Damaraland mit Felsmalereien
  • Etosha National Park mit Pirschfahrten
  • Caprivi- Pirschfahrten und Bootsfahrt
  • Chobe National Park mit Bootsfahrt
  • Okavango Delta mit Mokoro Fahrt
  • Victoria Alls – Wasserfälle und Abenteuer
2 ÜbernachtungenNamib
1 ÜbernachtungSwakopmund
2 ÜbernachtungenBrandberg
2 ÜbernachtungenEtosha National Park
1 ÜbernachtungGrootfontein
1 ÜbernachtungDivundu, Kavango
2 Übernachtungenwestl. Okavango Delta
1 ÜbernachtungCaprivi
1 ÜbernachtungChobe National Park
1 ÜbernachtungVictoria Falls

Tag 1 und 2:Windhoek – Fahrt in die Wüste ( 304 km 4-5 Stunden Fahrt)

Um 08:00 Uhr Treffen Sie Ihren Reiseleiter für eine Tour-Besprechung. Wir fahren anschließend südlich von Windhuk über die nahtlosen Berge, dann den Steilabhang hinunter in die Wüstenprärie. Unser erster Stopp ist in Solitaire. Dort können wir den weltbesten Apfelkuchen kosten (eigene Kosten). Am Nachmittag erreichen wir unsere Lodge und genießen die überwältigende Weite der Namib Wüste.
Am nächsten Tag besuchen wir den Namib Nauklauft National Park und werden Zeugen der atemberaubenden Landschaft des Sossusvlei und des Deadvlei. Die Pfannen sind Lehm-Pfannen, geformt durch die gelegentlichen Überflutungen des Tsauchab Flusses. Eine Besonderheit im Sossusvlei sind die alten Kameldorn-Bäume (Acacia Erioloba), während die Bäume im Deadvlei neben den großen, orangefarbenen Sanddünen leblos und kahl erscheinen.
2 Ü Elegant Desert Lodge (o.ä.), 1x Frühstück, 2x Abendessen

Tag 3: Swakopmund (346 km, 5 Stunden Fahrt)

Swakopmund liegt an der atlantischen Küste, dessen relativ kalte Brise als angenehme Abwechslung zu den heißen Wüstentagen steht. Der Ort liegt an der Mündung des Swakop Flusses. Der Fluss fließt unregelmäßig, formt aber die nördliche Grenze der stetig nördlich wandernden Sanddünen. Optionale Rundflüge von Swakopmund bieten den Blick auf eine spektakuläre Wüstenlandschaft, da sie entlang der Skelettküste führen (eigene Kosten).
1 Ü Hotel a la Mer (o.ä.), Frühstück

Tag 4 und 5: Brandberg (ca. 227 km, 2,5 Stunden Fahrt)

Weiter geht es ins Landesinnere zu dem Tsiseb Naturschutzgebiet und zum Brandberg, dem größten Berg Namibias. Dieser bergige Granitfelsen hat eine Höhe von 2.600 m und ist schon aus weiter Ferne zu sehen. Die Tsisab Schlucht am Fuße des Berges umfasst mehr als 1000 Halbhöhlen und ungefähr 45.000 Felsmalereien. Ein kurzer Spaziergang von 40 Min. hinauf zu den urzeitlichen Fließgewässern führt und uns zu der berühmten „Weißen Lady“. Unsere Unterkunft befindet sich in dem trockenen Tal des Ugab Flusses. Hier ist die  ideale Umgebung, um nach dem seltenen Wüstenelefanten Ausschau zu halten. Dazu fahren wir mit Geländewagen und einem einheimischen Reiseführer auf Exkursion, wobei natürlich nicht garantiert werden kann, dass wir die Wüstenelefanten finden, da diese Spezies weit umherstreifen und schwer zu entdecken sind. Doch nichtsdestotrotz ist das Wissen des  Reiseführers faszinierend.
2 Ü Brandberg White Lady Lodge (o.ä.), Vollpension

Tag 6 und 7: Fahrt in den Etosha National Park (ca. 560 km, 5 Stunden Fahrt)

Heute findet ein Höhepunkt unserer Reise statt. Wir fahren in die Etosha, dies ist Namibias Eden. Wir unternehmen ausgedehnte Pirschfahrten. An den zahlreichen Wasserlöcher werden wir eine Vielzahl von Großwild zu Gesicht bekommen. Erleben. Unsere Lodge liegt außerhalb des Parks und wir unternehmen Pirschfahrten vormittags und nachmittags.
2 Ü Restcamp im Park (1x Okaukuejo, 1x Namutoni o.ä.), Frühstück, 1 Ganztags- Pirschfahrt

Tag 8: Fahrt nach Grootfontein (ca. 430 km, 6 Stunden Fahrt)

Wir verbringen einen großteil des Tages im Etosha Nationalpark, bevor wir zu unseren nächsten Unterkunft im Grootfontein Distrikt fahren. Unterwegs halten wir am Hoba Meteoriten, der mit einem Gewicht von 60 Tonnen der bekanntlich größte Meteorit auf der Erde ist.
1 Ü Roys Rest Camp (o.ä.), Frühstück

Tag 9: Kavango Fluss (428 km, ca. 5,3 Stunden Fahrt)

Wir fahren Nordöstlich und betreten die Kavango Region. Unsere Lodge liegt am Ufer des Kavango Flusses, welche über Angola, durch den Caprivi, das Okavango Delta speist. Ausgezeichnete Vogel Beobachtungsmöglichkeit.
1 Ü Nunda River Lodge (o.ä.), Vollpension

 

Tag 10 und 11: Fahrt in den Mahangu N. P. und anschließend ins westliche Okavango Delta (ca. 160 km, 3 Stunden Fahrt)

Wir erkunden den Mahangu National Park auf einer Morgenpirschfahrt in unserem Tourfahrzeug, bevor wir die Grenze nach Botwana, am Mohembo Grenzposten überqueren und Richtung Süden zu unserer Lodge am Okavango Pan handle („Pfannenstiel“), überqueren.  Von der Lodge aus erkunden wir den Okavango im Mokoro wie auch im Motorboot. Wir erleben ruhige, mit Schilf umsäumte Flüsse, kristallklares Wasser und eine üppige Vogelwelt. Zeit, sich auszuruhen und den blick über das Okavango Delta zu genießen.
2 Ü Guma Lagoon (o.ä.), Vollpension, Aktivitäten

Tag 12: Caprivi (ca. 380 km, 5,5 Stunden Fahrt)

Wir kreuzen zurück nach Namibia und überqueren einen Teil des Caprivi Streifens.  Ein schmales Stück Land, das in 1890 von Deutsch-Südwestafrika annektiert wurde, erlaubt Zugang zum Sambesi Fluss, der Handelsroute an der Ostküste Afrikas und deutsch Tanganjika. Wir genießen den Nachmittag auf einer Bootsfahrt und erkunden diese Tierreiche Region.
1 Ü Camp Kwando (o.ä.), Halbpension, Bootsfahrt auf dem Kwando

Tag 13: Fahrt zum Chobe National Park (ca. 270 km, 4,5 Stunden Fahrt)

Auf unseren Weg Richtung Osten über den Caprivi, reisen wir nach Botswana über die Ngoma Grenze ein, wo wir ein Teil des Chobe National Parks durchqueren, um zur kleinen Stadt von Kasane zu gelangen. Der Chobe Fluss zieht einen Überfluss an Wildtieren an. Unsere Nachmittagsaktivität ist eine unglaubliche Erfahrung auf dem Chobe Fluss, wo wir uns auf einem Boot in den Park begeben, um näher an Elefanten zu gelangen, die ihren Durst am Fluss löschen wollen. Wir verlassen den Park während die Sonne hinter dem Horizont verschwindet.
1 Ü Chobe Safari Lodge (o.ä.), Frühstück, Sundownerfahrt

 

Tag 14: Victoria Falls (ca. 100 km, 1,5 Stunden Fahrt)

Der Sambesi Fluss entspringt in Sambia bevor er durch Angola fließt, entlang der Grenze von Namibia, Botswana, Sambia und Simbabwe um dann 100 Meter in die Schluchten der atemberaubenden Victoriafälle zu stürzen. Die Gischt, die von der Schlucht empor sprüht, lässt einen üppigen Regenwald in der Umgebung entstehen. Mit unseren einheimischen Reiseführern erkunden wir den National Park, wo wir am Rand der Wasserfälle wandern und die unglaubliche Kraft des Wassers bestaunen, die dieses Naturwunder kreiert.
1 Ü Bayete Guest Lodge (o.ä.), Frühstück, Eintrittsgebühr zu den Wasserfällen

 

Tag 15: Abflug

Die Reise endet um 08.00h an der Lodge.Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Zwei englisch sprechende Guides / Fahrer – bei einigen Termine begleitet Sie ein deutsch sprechender Übersetzer
  • Aktivitäten wie angegeben
  • Transport im Safaritruck und Mininbus
  • 14 Übernachtungen in Lodges mit ensuite Badezimmer. Die Kategorie entspricht 3-4 Sterne. Übernachtung in der Etosha und bei einer privaten Lodge in der Namib
  • Mahlzeiten wie angegeben: 14x Frühstück, 5x Mittagessen, 8x Abendessen. Mahlzeiten werden meist in der Lodge eingenommen. Mittagessen meist als Picknick lunch. Wo Mahlzeiten nicht inkludiert sind, können diese unterwegs eingenommen werden für Mittagessen und in der Lodge für Abendessen.
  • Parkeintrittsgebühren und Konzessionsgebühren für die benannten Parks

 Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice,
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind.
  • Optionale Ausflüge in Victoria Falls
  • Transfers und Übernachtungen vor oder im Anschluss der Reise buchen wir gerne gegen Aufpreis dazu

 Teilnehmer: ab 4 – 12 Personen

Termine:

30.01.21 – 13.02.21 26.06.21 – 10.07.21* 18.09.21 – 02.10.21*
20.02.21 – 06.03.21* 10.07.21 – 24.07.21 09.10.21 – 23.10.21
27.03.21 – 10.04.21 24.07.21 – 07.08.21* 23.10.21 – 06.11.21*
08.05.21 – 22.05.21 07.08.21 – 21.08.21 13.11.21 – 27.11.21
05.06.21 – 19.06.21 28.08.21 – 11.09.21 27.11.21 – 11.12.21

 * Die Safari wird von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzer begleitet oder von einem deutschsprechenden Expeditionsleiter
Fett gedruckte Termine: Garantierte Abfahrt

Preise:

Preise: p. P. im DZ EZ-Zuschlag
  3.450€ 490€
Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bei der Safari ist keine Mithilfe notwendig. Jede Person muß ihr eigenes Gepäck tragen
  • Eine Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Safaribeginn unterschrieben werden.
  • Bitte beachten Sie eine Gepäckbegrenzung von 12 kg in weichen Taschen. Ein kleiner Rucksack für Tagestouren ist ebenfalls empfohlen.
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig
  • Die Reiseroute ist flexibel und von den jeweiligen Straßenverhältnissen oder Wetterbedingungen abhängig. Teamgeist, Anpassungsfähigkeit und guter gesundheitlicher Zustand ist notwendig

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »