Desert & Delta Safari

17-tägige Safari durch Namibias Dünen und Botswanas Okavango Delta in komfortablen Unterkünften ab/bis Windhoek

Übersicht des Reiseverlaufs

Windhoek - Ghanzi - Khwai Gegend - Moremi Gebiet - Maun - Caprivi - Grootfontein - Etosha National Park - Omaruru - Swakopmund - Sossusvlei - Windhoek

Höhepunkte der Reise:

  • Buschmann Erfahrung in der Kalahari
  • Pirschfahrten im Khwai Gebiet und Moremi
  • Caprivi Streifen mit Bwabwata National Park
  • Pirschfahrten in der Etosha
  • Swakopmund & Walvis Bay mit Bootsfahrt & Seelöwentour
  • Dünen am Sossusvlei
1 ÜbernachtungenWindhoek
2 ÜbernachtungenGhanzi, Buschmannaktivitäten
2 ÜbernachtungenKhwai mit Besuch vom Moremi
1 ÜbernachtungMaun
2 ÜbernachtungenCaprivi, Mahangu N. P.
1 ÜbernachtungGrootfontein
2 ÜbernachtungenEtosha National Park, Ost
1 ÜbernachtungOmaruru
1 ÜbernachtungSwakopmund
2 ÜbernachtungenSossusvlei
1 ÜbernachtungWindhoek

Tag 1: Windhoek

Nach Ankunft am Hosea Kutako Flughafen in der Hauptstadt Namibias, Windhoek, werden Sie begrüßt und anschließend zu Ihrer Unterkunft für diese Nacht gebracht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend trifft sich die gesamte Gruppe mit dem Guide um 18:00 Uhr im Gästehaus zu einem Kennenlernen.
1 Ü Terra Africa Guest House (o.ä.)

Tag 2 und 3: Fahrt nach Ghanzi mit Buschmann Aktivitäten (ca. 560 km)

Heute reisen wir durch die weite Sandveld Landschaft in Osten Namibias auf dem sogenannten Trans-Kalahari-Highway Richtung Botswana. Der Name der Kalahari Wüste komm von dem Tswana Wort „Kgala“ was „großer Durst“ bedeutet, aber sie beherbergt eine große Anzahl an Flora und Fauna und ist überraschenderweise sehr gut bewachsen besonders nach den Sommerregen. Nachdem wir die Grenze zu Botswana überquert haben, machen wir uns weiter auf den Weg zu unserer Lodge, die von den San Buschmännern geführt wird. Abends werden Ihnen die San eine Vielzahl traditioneller Tänze um das Lagerfeuer demonstrieren.
Am nächsten Morgen werden wir die San bei einem Busch Spaziergang begleiten, Spuren lesen und saisonale Lebensmittel und Heilpflanzen sammeln. Wir werden auch am Nachmittag bei der Pirschfahrt in der Kalahari von den erstaunlichen Tracking-Fähigkeiten profitieren.
2 Ü Dquae Qare San Lodge (o.ä.), 1x Vollpension, 1x Halbpension

Tag 4: Khwai Gegend (langer Fahrtag ca. 425km)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg in unser Camp, das in einer privaten Konzession im Khwai Fluss Gebiet gelegen ist. Diese großflächige Gegend ist bekannt für ihre Konzentration an Säugetieren und es ist nicht ungewöhnlich, viele verschiedene Wildtierarten während nur einer Pirschfahrt zu beobachten. Wildtierbeobachtung ist saisonbedingt. Abhängig von der Jahreszeit können Sie verschiedene Tierarten in unterschiedlichen Gebieten sehen. Die beste Zeit zur Wildtierbeobachtung ist am Ende der Trockenperiode oder im Frühling von August bis November. Um Ihnen die bestmögliche Wildbeobachtung zu bieten, können während dieser Jahreszeit längere Fahrten nötig sein, da die Tiere näher zum Fluss wandern. Im Sommer können Vögel ebenso in einer Vielzahl beobachtet werden, mit außergewöhnlichen Sichtungen von Wild- und Raubvögeln.
1 Ü Hyena Pan Tented Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 5: Pirschfahrten im Moremi Gebiet (ca. 100 km)

Heute besuchen wir das berühmte Moremi Wildtierreservat, das als eines der schönsten und vielfältigsten Wildtierreservate in Afrika gilt. Wir verbringen den ganzen Tag in der unberührten Natur des Moremi Reservats.
1 Ü Hyena Pan Tented Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 6: Maun

Wir verlassen das Khwai Fluß Gebiet und fahren nach Maun, einer lebendigen Safari-Stadt die auch als das Tor zum Okavango Delta und dem Moremi Wildreservat bekannt ist. Der Name „Maun“ findet seinen Ursprung in dem San Wort „maung“, was auf Deutsch „Ort des Schilfs“ bedeutet. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können erholsame Stunden am Pool der Lodge verbringen oder einen abenteuerlichen Flug über das Okavango Delta unternehmen.
1 Ü Thamalakane River Lodge (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 7 und 8: Fahrt in den Caprivi (langer Fahrtag ca. 435 km)

Wir verlassen Botswana und fahren zur westlichen Grenze des Okavango Deltas bevor wir wieder nach Namibia zurückkehren und weiter nach Mahangu fahren, was „das Essen der Einheimischen“ bedeutet. Wir kommen am späten Nachmittag in unserer Lodge an und werden noch Sundowners auf dem Deck zu uns nehmen, das Okavango Fluß überblicken und den Geräuschen der Mutter Natur lauschen.
Am nächsten Tag machen wir eine morgendliche Pirschfahrt im Mahangu Nationalpark, der Teil des Greater Bwabwata Nationalparks ist, welcher sich im Westen vom Kavango Fluss bis hin zum Kwando Fluss im Osten erstreckt. Elefanten, Pferdantilopen, Kudus und Büffel gehören zu den Tieren, die Sie voraussichtlich sehen werden, sowie zahlreiche Vögel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung oder nehmen Sie an einer der optionalen Aktivitäten teil, die von der Lodge angeboten werden.
1 Ü Mahangu Safari Lodge (o.ä.) Vollpension

Tag 9: Fahrt über Rundu nach Grootfontein (ca. 455 km)

Wir fahren durch die üppigen und tropischen Auen des Kavango Gebiets zu der Stadt Rundu. Wir besuchen das Mbunza „Living Museum“, eine traditionelle Kulturschule und ein kommunales Unternehmen für die lokalen Kavangomenschen, die ihren Lebensunterhalt durch Fischerei, Rinderzucht und Anbau von Früchten verdienen. Nach dieser kulturellen Interaktion fahren wir weiter in das Camp Bushmansland im nördlichen Namibia. Warum strecken Sie Ihre Beine nicht auf einem der Wanderwege, die das Camp zu bieten hat, ideal für Vogel- und Tierbeoachter.
1 Ü Roy’s Rest Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 10 und 11: Etosha National Park (ca. 215 und 165 km)

Heute geht unsere Fahrt weiter zu Namibias bekanntestem Highlight im Norden – dem Etosha Nationalpark. Unsere Lodge liegt in einem 4000 ha großen Naturschutzgebiet auf der östlichen Seite des Parks. Wir füllen die nächsten zwei Tage mit Pirschfahrten in der Hoffnung Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner sowie Geparden, Giraffen, Zebras und eine Vielzahl verschiedener Antilopenarten zu sehen, die der Park zu bieten hat. Der Etosha-Park wurde 1907 zum Nationalpark erklärt und ist das Zuhause von ungefähr 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten, 16 Amphibienarten und überraschenderweise einer Fischart.
2 Ü Mokuti Etosha Lodge (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 12: Fahrt nach Omaruru (ca. 425 km)

An diesem Morgen verabschieden wir uns von den wilden Tieren Etoshas und reisen weiter Richtung Süden in die Erongo Region, die für seine einzigartigen Felsformationen, Kulturerbe und Felsmalereien bekannt sind. Wir verbringen einige Zeit damit uns mit den lokalen Kunstfertigkeiten in einer Holzschnitzerwerkstatt und einer Ausstellung an Kunsthandwerk vertraut zu machen. Nachdem wir einige einheimische Produkte einer lokalen Brennerei und einem kleinen Weinkeller probiert haben, übernachten wir in der Stadt Omaruru. Die Siedlung, die früher eine Missionsstation war, hat große historische Bedeutung und hat sich zu einem künstlerischen Zentrum für Kunsthandwerk und Kleinindustrie entwickelt.
1 Ü Omaruru Gästehaus, Frühstück

Tag 13: Fahrt nach Swakopmund via Spitzkoppe (ca. 310 km)

Heute besuchen wir die bekannten Formationen von gebogenen Granitbergen, die als Spitzkoppe bekannt sind und den Spitznamen „Das Matterhorn Afrikas“ haben, wegen der scharfen Silhouetten und den steilen Anstiegen. Die leuchtenden Farben der Steine werden jedes fotografische Auge beeindrucken, während wir zwischen den Felsbrocken wandern. Es ist ein geschütztes Naturschutzgebiet, da, die dnes von der örtlichen Gemeinde geführt wird, jedoch sind nur wenige Malereien der San Buschmänner übriggeblieben.
Wir fahren weiter auf der landschaftlich reizvollen Strecke in die charmante Küstenstadt Swakopmund, wo Sie die Möglichkeit haben, an ein paar der vielen optionalen Aktivitäten am Nachmittag teilnehmen können. Alternativ genießen Sie einfach die Atmosphäre dieses malerischen, kleinen deutschen Städtchens und ihrer Strände.
1 Ü Hotel a La Mer (o.ä,), Frühstück, Mittagessen

Tag 14 und 15: Tag Walvis Bay und Fahrt nach Sossusvlei (ca. 310 und 245 km)

Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg zur Walvis Bay, wo wir eine schöne Bootsfahrt in der Lagune machen werden. Wir werden mit einem luxuriösen Katamaran segeln und Ausschau nach Meeresbewohnern und Vögeln halten, wie Delfine, Kap Pelzrobben, Kormorane, Austernfischer, Pelikanen und Flamingos. Danach fahren wir weiter in den Süden und in Richtung des Namib Naukluft Nationalparks und unserer Unterkunft für die nächsten zwei Tage, dem Agama River Camp. Der Park beinhaltet die älteste Wüste der Welt und einig der seltensten Pflanzen und Tierarten.
Am nächsten Morgen müssen wir früh aufstehen, um die weltweit höchsten Sanddünen in Sossusvlei und Deadvlei zu besuchen. Diese Dünen, die bis zu 300 Meter hoch werden können, sind absolut spektakulär und bieten eine fantastische Fotomöglichkeit. Mit etwas Glück ist sogar etwas Wasser im Vlei (See). Außerdem halten wir am Sesriem Canyon, der vor Millionen Jahren vom Tsauchab River geformt wurde.
2 Ü Agama River Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 16: Rückfahrt nach Windhoek (ca. 290 km)

Heute lassen wir die Namib-Wüste hinter uns und fahren durch die wunderschöne Landschaft zurück nach Windhoek. Unterwegs machen wir kurze Pausen. Nach der Ankunft werden wir eine kurze Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt unternehmen. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung und das Abendessen können Sie in einem der vielen hervorragenden Restaurants der Stadt genießen.
1 Ü Terra Africa Gästehaus (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 17: Abflug

Nach dem Frühstück endet unsere Safari. Sie werden rechtzeitig für Ihren Rückflug zum Flughafen gebracht. Wir hoffen Sie bald wieder auf einem unserer Afrika Abenteuer begrüßen zu können. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Fahrt im ausgestatteten 12-Sitzer-Allrad Safarifahrzeug mit einem englisch sprechenden Guide, an einigen Terminen zusätzlich mit deutsch sprechenden Übersetzer
  • Für Transfers werden 2×4 Fahrzeuge eingesetzt
  • Mahlzeiten wie angegeben: 16 x Frühstück, 13 x Mittagessen, 9x Abendessen
  • Programm und Aktivitäten wie angegeben
  • Parkeintrittsgebühren
  • Unterkünfte wie angegeben oder ähnlich in einer Mittelklasse Kategorie

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Zusätzliche Mahlzeiten, alle Getränke und alle zusätzlichen optionalen Aktivitäten
  • Getränke, sofern nicht explizit erwähnt und importierte Premium Alkoholika
  • Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren

Teilnehmer: 4 bis max. 12 Pers.

Termine:

19.01.18 – 04.02.18# 01.07.18 – 17.07.18 12.10.18 – 28.10.18
27.02.18 – 15.03.18 16.07.18 – 01.08.18* 24.10.18 – 09.11.18*
05.04.18 – 21.04.18* 04.08.18 – 20.08.18 18.11.18 – 28.11.18#
17.04.18 – 03.05.18 28.08.18 – 13.09.18* 19.12.18 – 29.12.18
09.05.18 – 25.05.18 16.09.18 – 02.10.18  
11.06.18 – 27.06.18 22.09.18 – 08.10.18*  

* Deutsch sprachig geführte Safari (Zuschlag von 51€)
Fette Daten: Garantierte Reise
# Nebensaison Rabatt

Preis:

p. P. im DZ EZ-Zuschlag
3.410€ 709€

*evtl. Zuschlag für Deutsch geführte Reise von 51€

Nach oben
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise für Namibia Botswana sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig.
  • Am Abend findet um 18.00h ein Willkommenstreffen mit dem Guide statt.