Drei Länder Safari

15-tägige Lodge Safari in einer Kleingruppe ab/bis Victoria Falls, Safari in Zimbabwe, Botswana und Namibia

Chobe Safari Lodge
Chobe Safari Lodge
Chobe Safari Lodge
Chobe Safari Lodge
Elephant Eye
Guma Lagoon
Guma Lagoon
Guma Lagoon
Khwai Bedouin Camp
Khwai Bedouin Camp
Khwai Bedouin Camp
Khwai River
Nata Lodge

Übersicht des Reiseverlaufs

Victoria Falls - Caprivi Streifen - westl. Okavango Delta - Maun - Moremi - Khwai - Nata - Chobe N.P. - Hwange N.P. - Victoria Falls

Höhepunkte der Reise:

  • Zambezi Sundowner Fahrt
  • Victoria Wasserfälle
  • Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss
  • Safari im Hwange National Park
  • Pirschfahrt im Mahangu National Park
  • Nata Vogelschutzgebiet
  • Moremi / Khwai Pirschfahrten
  • Mokoro Fahrt im Okavango Delta
  • Besuch des Painted Dog Conservation Centre
2 ÜbernachtungenVictoria Falls
1 ÜbernachtungCaprivi Streifen - Mahangu N. P.
2 Übernachtungen westl. Okavango Delta
3 ÜbernachtungenKhwai Gebiet mit Pirschfahrten im Moremi
1 ÜbernachtungNata
2 Übernachtungen Chobe National Park
3 ÜbernachtungenHwange National Park, Zimbabwe

Tag 1: Victoria Falls

Nach Ankunft am Flughafen Victoria Falls werden Sie abgeholt und zu Ihrer Unterkunft gefahren. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung, um eine der vielen Aktivitäten zu unternehmen, die in Victoria Falls angeboten werden. Am Abend trifft sich die gesamte Gruppe mit dem Guide um 18:00 Uhr in der Lodge zu einem ersten Kennenlernen.
1 Ü A’Zambezi River Lodge (o.ä.)

Tag 2: Aktivitäten in Victoria Falls

Heute haben Sie Zeit die Stadt Victoria Falls und all ihre einzigartigen Angeboten, von abenteuerlichen Aktivitäten bis hin zu kulturellen Erlebnissen, zu entdecken. Am Nachmittag brechen wir dann zu einer entspannten Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf den mächtigen Sambesi Fluss auf, um die letzten Sonnenstrahlen des Tages einzufangen.
1 Ü A’Zambezi River Lodge (o.ä.) Frühstück, Bootsfahrt

Tag 3: Fahrt zum Caprivi Streifen (Namibia) (ca. 345 km)

Nach dem Frühstück fahren wir über die Grenze von Kazungula, entlang des Caprivizipfels (Sambesi Region) bis zu unserem Camp, welches am Ufer des Kwando Flusses liegt. Die Region ist sehr fruchtbar und wasserreich, im Vergleich zum Rest von Namibia. Sowohl die Tiere, als auch die Dorfbewohner sind abhängig von den großen Flüssen und Feuchtgebieten, da sie ohne sie nicht überleben würden. Am späten Nachmittag werden wir unsere Lodge erreichen, ideal um die letzten Sonnenstrahlen genießen zu können und das ein oder andere Krokodil oder Nilpferd zu entdecken.
1 Ü Camp Kwando (o.ä.), Vollpension

Tag 4 und 5: Fahrt zum Bwabwata N. P. - anschließend Weiterfahrt zum Okavango Delta (ca. 415 km)

Wir starten mit einer morgendlichen Pirschfahrt im Greater Bwabwata Nationalpark, welcher sich vom Kavango Fluss im Westen bis hin zum Kavango Fluss im Osten des Landes zieht und das Mahangu Game Reserve mit beinhaltet. Entdecken Sie unter anderem Elefanten, Pferdeantilopen, Kudus und Wasserbüffel, sowie das reiche Angebot an exotischen Vögeln. Anschließend überqueren wir die Grenze nach Botswana und fahren nach Etsha 13 an der westlichen Grenze des Okavango Deltas. Am nächsten Morgen erkunden wir in Mokoros (traditionellen Einbaum-Kanus) das Netz von Wasserkanälen durch dichte Vegetation und entdecken jede Menge Vogelarten und andere wilde Tiere. Wir halten an einer abgelegenen Insel und unternehmen eine 1,5-stündige geführte Wanderung.
2 Ü Guma Lagoon Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 6 Tag: Khwai Fluss, Botswana (ca. 420 km)

Nach dem Frühstück fahren wir über Maun zu unserem Camp, das in einer privaten Konzession im Khwai Fluss Gebiet gelegen ist. Diese großflächige Gegend ist bekannt für ihre Konzentration an Säugetieren und es ist nicht ungewöhnlich, viele verschiedene Wildtierarten während nur einer Pirschfahrt zu beobachten. Wildtierbeobachtung ist saisonbedingt. Die beste Zeit zur Wildtierbeobachtung ist am Ende der Trockenperiode oder im Frühling von August bis November. Um Ihnen die bestmögliche Wildbeobachtung bieten zu können warden während dieser Jahreszeit längere Fahrten nötig sein, da die Tiere näher zum Fluss wandern.
1 Ü Khwai Bedouin Camp (o.ä.), Vollpension, Pirschfahrten

Tag 7: Khwai Fluss (ca. 150 km)

Heute verbringen wir den ganzen Tag mit Pirschfahrten. In unserem offenen 4×4 Allrad-Fahrzeug erkunden wir auf einer Pirschfahrt am Morgen und am Nachmittag die Khwai Fluss Region und treffen hoffentlich viele Wildtiere, die diese Gegend regelmäßig durchstreifen. Nach dem Abendessen nimmt Sie unser Guide mit auf eine Pirschfahrt bei Nacht, wo Sie seltene nachtaktive Tiere sehen können.
1 Ü Khwai Bedouin Camp (o.ä.), Vollpension, Pirschfahrten

Tag 8: Pirschfahrt im Moremi Gebiet (150 km)

Heute besuchen wir das berühmte Moremi Wildtierreservat, das als eines der schönsten und vielfältigsten Wildtierreservate in Afrika gilt. Wir verbringen den ganzen Tag in der unberührten Natur des Moremi Reservats.
1 Ü Khwai Bedouin Camp (o.ä.), Vollpension, Pirschfahrten

Tag 9: Fahrt von Khwai nach Nata (ca. 430 km)

Heute steht ein langer Fahrtag an. Wir lassen den Busch hinter uns und fahren weiter nach Osten zu den Makgadikgadi Salzpfannen. Wo einst ein riesiger Fluss einen See mit Wasser versorgte, liegen nun die salzigen, leeren Pfannen. Dieses 37.000 Quadratkilometer große Gebiet ist die größte Region mit Salzpfannen der Erde. Zudem beherbergt sie weites Grasland, welches mit Palminseln bestückt ist. Wir werden unser Lodge gegen späten Nachmittag erreichen.
1 Ü Nata Lodge ( o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 10 und 11: Besuch des Vogelschutzgebiet und Weiterfahrt zum Chobe National Park (ca. 320 km)

Heute Morgen begeben wir uns zum Nata Vogelschutzgebiet und genießen die fantastische Aussicht über die Sowa Pan, ein Teil der Greater Makgadikgadi Pfannen. (Bitte beachten Sie, dass ein Besuch der Pfannen von Straßenverhältnissen, Wasserspiegel und von unserem Zeitplan abhängig ist).Nach dem Frühstück setzen wir unsere Reise gen Norden nach Kasane fort, dem Tor zum Chobe Nationalpark. Der Chobe ist der zweitgrößte Nationalpark Botswanas und bedeck 10.566 Quadratkilometer Land und ist Heim der meisten Elefanten auf dem afrikanischen Kontinent. Verbringen Sie den heutigen Nachmittag mit optionalen Aktivitäten oder entspannen Sie am Pool. Starten Sie Ihren Morgen von Tag 11 mit einer hoffentlich spektakulären Pirschfahrt im Chobe Nationalpark. Zum Frühstück kehren wir zur Lodge zurück, wo Sie sich bis zu unserer Bootsfahrt um 15:00 Uhr auf dem Chobe Fluss entspannen können. Hier können Sie Elefanten, Flusspferde, Löwen, Krokodile und zahlreiche Vögel sehen, ohne zu Ihrem Fernglas greifen zu müssen – sogar für Nahaufnahmen kommen wir dicht genug an die Tiere heran.
2 Ü Chobe Safari Lodge (o.ä.), 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen

Tag 12, 13 und 14: Fahrt zum Hwange National Park, Zimbabwe (ca. 280 km)

Heute überqueren wir die Grenze nach Simbabwe und machen uns auf den Weg zu unserer Lodge in einer privaten Konzession in der Nähe des Hwange Nationalparks. Hier verbringen wir die nächsten drei Nächte. Wenn es die Zeit zulässt, können Sie am Nachmittag an einer optionalen Pirschfahrt teilnehmen. Die nächsten zwei Tage haben wir genügend Zeit, die Gegend auf Pirschfahrten zu entdecken. Der Hwange Nationalpark ist eines der artenreichsten Wildtierreservate und Heimat für große Elefantenherden, Büffel, Zebras und zahlreiche Giraffen. Außerdem findet man hier viele Raubtiere und bedrohte Tierarten sowie eine vielfältige Vogelwelt. Wir werden zudem das Wildhunde Schutzzentrum besuchen, um diese vom Aussterben bedrohten Tiere mit eigenen Augen zu sehen.
3 Ü Sable Sands (o.ä.), Vollpension

Tag 15: Fahrt nach Victoria Falls, Simbabwe , Abflug(190 km)

Nach dem Frühstück endet unsere Safari und Sie werden pünktlich zu Ihrem Rückflug auf den Victoria Falls Flughafen gebracht. Wir hoffen Sie eines Tages wieder einmal bei einer unseres Afrikaabenteuers begrüßen zu dürfen.

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • 14 Übernachtungen in Unterkünften der Mittelklasse
  • Transfers ab/bis Flughafen
  • 14x Frühstück, 11x Mittagessen und 11x Abendessen
  • Transport im 12- Sitzer 4×4 Safari Fahrzeug mit englisch sprachigen Guide, an einigen Terminen zusätzlich mit einem Deutsch sprechenden Übersetzer
  • 2×4 Fahrzeuge für Transfers
  • Parkeintrittsgebühren
  • Pirschfahrten und Aktivitäten wie angegeben

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Local Payment von 320€
  • Deutsch sprachig geführte Termine p. P. 75€
  • optionale Ausflüge in Victoria Falls
  • Trinkgelder, Wäscheservice, Getränke

Teilnehmer: mindestens 4 – 12 Pers.

 

Termine:

14.01.20 – 28.01.20 03.07.20 – 17.07.20 02.09.20 – 16.09.20*
07.02.20 – 21.02.20 08.07.20 – 22.07.20 06.09.20 – 20.09.20
01.03.20 – 15.03.20 17.07.20 – 31.07.20* 14.09.20 – 28.09.20
29.03.20 – 12.04.20* 20.07.20 – 03.08.30*
17.09.20 – 01.10.20
04.04.20 – 18.04.20* 25.07.20 – 08.08.20 26.09.20 – 10.10.20*
18.04.20 – 02.05.20 28.07.20 – 11.08.20* 29.09.20 – 13.10.20
30.04.20 – 14.05.20 11.08.20 – 25.08.20 02.10.20 – 16.10.20*
17.05.20 – 31.05.20* 17.08.20 – 31.08.20 10.10.20 – 24.10.20*
03.06.20 – 17.06.20 20.08.20 – 03.09.20 19.10.20 – 02.11.20
06.06.20 – 20.06.20* 23.08.20 – 06.09.20 22.10.20 – 05.11.20
26.06.20 – 10.07.20 27.08.20 – 10.09.20* 25.10.20 – 08.11.20*
29.06.20 – 13.07.20* 30.08.20 – 13.09.20 03.11.20 – 17.11.20
    10.11.20 – 24.11.20*
    17.11.20 – 01.12.20*
    09.12.20 – 23.12.20
    19.12.20 – 02.10.20

Fett gedruckte Termine: Garantierte Abfahrt
* Deutsch sprachig geführte Safari

 

 

Preise:

p. P. im DZ EZ-Zuschlag
3.200€* 990€

*Vor Ort muss ein local payment für Parkgebühren / Aktivitäten von 320€ an den Safariguide gezahlt werden
*Zuschlag für einen Deutsch sprachigen Guide: 75€

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Die Fahrzeiten sind abhängig von den Straβenverhältnissen, Grenzübergängen, möglichen Umwegen und den Wetterverhältnissen.
  • Die inklusiven Frühstücke und Abendessen finden meist in den Restaurants der verschiedenen Unterkünfte statt, jedoch wird der Reiseleiter in gewissen Nächten eine gesunde und nahrhafte Mahlzeit vorbereiten welches man gemeinsam bei gemütlicher Runde, oft auch an einem Lagerfeuer, genießt.
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise für Zimbabwe, Botswana und Namibia sowie die jeweiligen Gesundheitsvorschriften.
  • Bitte beachten Sie, dass es im Khwai Bedouin Camp keinen Strom gibt
  • Eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen.
  • Bitte beachten Sie eine Gepäckbegrenzung von 15 kg in weichen Taschen exklusive eines kleinen Handgepäcks / Fototasche.
  • Der Reiseverlauf gilt nur als Indikation und kann vor Ort je nach Gegebenheiten geändert werden