Safari von Victoria Falls nach Swakopmund

15-tägige Lodge Safari ab Victoria Falls über Botswana und den Caprivi Streifen bis Swakopmund oder umgekehrt

Botswana mobile Safari
Botswana mobile Safari
Botswana mobile Safari
Hotel a-la-mer Swakopmund
Brandberg White Lady Lodge
Brandberg White Lady Lodge
Brandberg White Lady Lodge
Camp Kwando
Camp Kwando
Camp Kwando
Camp Kwando
Guma Lagoon
Kaisos River Lodge
Kaisos River Lodge
Kaisos River Lodge

Übersicht des Reiseverlaufs

Victoria Falls - Chobe N.P. - Caprivi (Namibia) - Mahangu N.P. - Okavango Delta - Kavango Fluss bei Rundu - Etosha N.P.- Kamanjab, - Omaruru - Cape Cross - Swakopmund

Höhepunkte der Reise:

  • Victoria Wasserfälle mit Bootsfahrt
  • Bootsfahrt und Pirschfahrt im Chobe N.P.
  • Abstecher Okavango mit Mokoro Fahrt und Spaziergang
  • Mahangu Park – Caprivi
  • Damaraland – Besuch eines Himbadorf
  • Weinverkostung in einer Destillierie
  • Felszeichnungen und Wanderung an der Spitzkoppe
1 ÜbernachtungVictoria Falls
2 ÜbernachtungenChobe National Park
1 ÜbernachtungCaprivi, Mahangu National Park
2 Übernachtungenwest. Okavango Delta
1 ÜbernachtungKavango Fluss bei Rundu
3 ÜbernachtungenEtosha National Park
1 ÜbernachtungDamaraland – Kamanjab – Himbaerlebnis
1 ÜbernachtungOmaruru
2 ÜbernachtungenSwakopmund

Tag 1: Victoria Falls

Bei Ankunft in Victoria Falls werden Sie abgeholt und zur Ihrer Lodge gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, Sie können an einer der zahlreichen optionalen Aktivitäten teilnehmen (auf eigene Kosten). Am Nachmittag unternehmen wir eine entspannte Bootstour auf dem mächtigen Sambesi Fluss, um die letzten Sonnenstrahlen des Tages zu genießen. An diesem Abend werden Sie Ihren Guide und den Rest der Gruppe bei einem Willkommenstreffen kennenlernen.
1 Ü A’Zambezi River Lodge, Frühstück, Bootsfahrt, Tour von den Wasserfällen

Tag 2 und 3: Zeit zur freien Verfügung anschließend Weiterfahrt zum Chobe National Park (ca. 90 km)

Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Stadt von Victoria Falls zu erkunden. Gegen Vormittag geht es nach Botswana, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Zudem haben Sie die Möglichkeit an optionalen Aktivitäten teilzunehmen.
Am nächsten Morgen brechen wir für eine frühe Pirschfahrt im Chobe Nationalpark auf. Der Chobe Nationalpark ist der zweitgrößte Nationalpark Botswanas, verfügt über eine Fläche von 10,566 km2 und hat neben vielen anderen Tieren auch die größte Dichte an Elefanten in Afrika. Den Nachmittag verbringen wir mit einer Bootsfahrt auf dem Chobe River, ein wirklich unvergessliches Erlebnis und die beste Gelegenheit, die Tierwelt und den spektakulären Sonnenuntergang zu beobachten.
2 Ü Chobe Safari Lodge (o.ä.), Pirschfahrt, Bootsfahrt, 2x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

Tag 4: Caprivi (Namibia) (ca. 265 km)

Wir verlassen Botswana und fahren durch den Chobe Nationalpark, bevor wir nach Namibia und durch den Caprivi Streifen zu unserem Camp am Ufer des Kwando Flusses gelangen. Den Nachmittag können Sie nach Belieben mit einer Anzahl von optionalen Aktivitäten verbringen oder sich zurücklehnen, entspannen und die Anblicke und Geräusche des Kwando Flusses aufnehmen.
1 Ü Camp Kwando ( o.ä.), Vollpension

Tag 5 und 6: Mahangu National Park- westl. Okavango Delta (ca. 385 km)

Wir verlassen unser Camp im Caprivi und fahren nach Etsha 13 an der westlichen Grenze des Okavango Deltas in Botswana. Im Gegensatz zu anderen Deltas fließt dieses in die Kalahari Wüste, ohne jemals die Küste zu erreichen. Das macht es einzigartig. Auf dem Weg zum Camp werden Sie auf eine Pirschfahrt zum berühmten Mahangu Nationalpark gehen. Der Mahangu Nationalpark ist reich an Fauna und Flora. Im Park werden Sie die Gelegenheit haben Wildtiere zu entdecken, wie beispielsweise Rappen- und Pferdeantilopen, Elefanten, Flusspferde, Büffel und viele weitere Antilopen. Der Mahangu Nationalpark bietet Vogelbeobachtern mehr als 420 verschiedene Vogelarten.
Den nächsten Tag verbringen wir damit, mit Mokoros (traditionelle Einbaum-Kanus) das Netzwerk aus Wasserwegen durch die dichte Vegetation zu erkunden. Wir machen einen Zwischenstopp auf einer abgelegenen Insel und unternehmen eine geführte 1,5-stündige Wanderung in der Hoffnung, Elefanten, Wasserböcke und andere Tiere zu sehen, die in diesem wassergefüllten Paradies leben.
2 Ü Guma Lagoon Camp ( o.ä.), Vollpension

Tag 7: Kavango Fluss bei Rundu (ca. 380 km)

Wir verlassen Botswana und reisen weiter durch Namibia entlang des Caprivi-Streifens nach Rundu. Wir erreichen die Kaisosi Lodge und verbringen einen entspannten Nachmittag in unserer Lodge am Ufer des Kavango Flusses. Optionale Aktivitäten wie der Besuch des Mbunza Living Museums, einer traditionellen Schule und kommunaler Geschäfte für die lokalen Kavango Einwohner, oder eine Bootsfahrt im Sonnenuntergang stehen zur Auswahl. Alternativ entspannen Sie einfach am Pool mit einem Sundowner und lauschen Sie den Geräuschen von Mutter Natur.
1 Ü Kaisosi River Lodge ( o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 8, 9 und 10: Etosha National Park (ca. 435 km)

Am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg zum Etosha Nationalpark. Wir füllen die nächsten drei Tage mit Pirschfahrten in der Hoffnung, Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner sowie Geparden, Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopen zu sehen, die der Park zu bieten hat. Die Nächte verbringen wir an den beleuchteten Wasserstellen, um einige der nachtaktiven Tiere zu beobachten, die zum Trinken herkommen. Der Etosha-Park wurde 1907 zum Nationalpark erklärt und ist das Zuhause von ungefähr 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten, 16 Amphibienarten und überraschenderweise 1 Fischart.
3 Ü Namutoni / Okaukuejo Restcamp ( o.ä.), 3x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Abendessen

Tag 11: Damaraland – Kamanjab – Himbaerlebnis ( ca. 280 km)

Wir lassen die wilden Tiere Etoshas hinter uns und reisen weiter in die spektakuläre Landschaft des Damaralandes. Unser heutiges Ziel ist Kamanjab. Am Nachmittag werden wir ein Himba-Dorf besuchen. Hier lernen wir die Bräuche, Sitten und den Glauben des letzten traditionellen Stammes in Namibia kennen.
1 Ü Oppi Koppi Restcamp ( o.ä.), Vollpension

Tag 12: Omaruru (ca. 330 km)

Nach unserem kulturellen Erlebnis in Kamanjab fahren wir südwärts nach Omaruru. Einst eine Missionsstation, ist diese Siedlung von großer historischer Bedeutung und hat sich zu einem Mittelpunkt für Kunst und Industrie entwickelt. Wir werden an einer lokalen Destilliere und einen kleinen Weinkeller in Omaruru stoppen, um ein paar der eigens hergestellten Produkten zu kosten, bevor wir gegen Nachmittag an unserer Unterkunft ankommen.
1 Ü Omaruru Guesthouse (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 13 und 14: Spitzkoppe – Seelöwen bei Cape Cross - Swakopmund (ca. 460 km)

Wir fahren westwärts durch die Wüstenlandschaften nach Spitzkoppe, einer ikonischen Gruppe an abgerundeten Granitfelsen mit lebendigen Farben. Nach einer Wanderung durch die Felsen, um uns alte Malereien der Buschmänner anzuschauen, fahren wir weiter an die Atlantikküste. Während wir der Skelettküste auf unserem Weg nach Swakopmund folgen, besuchen wir Cape Cross, um die Brutstätte Afrikas gröβter Seelöwenkolonie zu besuchen. Wir erreichen die charmante Küstenstadt Swakopmund, wo Sie innerhalb der nächsten zwei Tage die Möglichkeit haben werden, an einigen der angebotenen optionalen Aktivitäten teilzunehmen. Alternativ genießen Sie einfach die Atmosphäre dieser kleinen deutschen Stadt sowie ihre Strände.
2 Ü Hotel A La Mer ( o.ä.), 2x Frühstück, 1x Mittagessen

Tag 15: Swakopmund

Ihre Tour endet heute nach dem Frühstück. Flughafentransfers können auf Anfrage arrangiert werden (auf eigene Kosten). Wir hoffen, Sie bald wieder auf einem unserer Abenteuer in Afrika begrüßen zu dürfen. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Safari in einer kleinen Gruppe mit erfahrenem englisch und/oder deutsch sprachigem Reiseleiter
  • Transfers im 2×4 Fahrzeug
  • Komfortables Safarifahrzeug für 12 Personen
  • Flughafen Transfers
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf: 14 x Frühstück, 11x Mittagessen, 6x Abendessen
  • 14 Nächte Unterkünfte in einer landestypischen Mittelkasse
  • Aktivitäten und Pirschfahrten wie beschrieben
  • Parkeintrittsgebühren

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind
  • Optionale Aktivitäten
  • Local Payment (155€) sowie Gebühr für einen deutsch sprechenden Guide (75€)

Teilnehmer: mind.4 Personen – max. 12 Personen

Termine: Safari von Victoria Falls nach Swakopmund

12.11.18 – 26.11.18#* 04.05.19 -18.05.19  12.10.19 – 26.10.19
19.01.19 – 02.02.19# 30.05.19 – 13.06.19 26.10.19 – 09.11.19
02.03.19 – 16.03.19 22.07.19 – 05.08.19* 12.11.19 – 26.11.19*
14.04.19 – 28.04.19 07.08.19 – 21.08.19 09.12.19 – 23.12.19
21.04.19 – 05.05.19 07.09.19 – 21.09.19  

Fett gedruckte Termine: Garantierte Durchführung
*Deutsch sprachig geführte Termine
# Nebensaison Rabatt

Termine: Safari von Swakopmund nach Victoria Falls

11.11.18 – 25.11.18* 14.06.19 – 28.06.19 22.09.19 – 06.10.19
19.11.18 – 03.12.18# 26.06.19 – 10.07.19 03.10.19 – 17.10.19*
09.12.18 – 23.12.18 08.07.19 – 22.07.19 13.10.19 – 27.10.19
22.12.18 – 05.01.19 25.07.19 – 08.08.19* 19.10.19 – 02.11.19
27.01.19 – 10.02.19# 01.08.19 – 15.08.19 27.10.19 – 10.11.19*
10.02.19 – 24.02.19 08.08.19 – 22.08.19 10.11.19 – 24.11.19*
17.02.19 – 03.03.19* 20.08.19 – 03.09.19* 24.11.19 – 08.12.19
03.03.19 – 17.03.19 29.08.19 – 12.09.19 09.12.19 – 23.12.19
17.03.19 – 31.03.19* 06.09.19 – 20.09.19* 22.12.19 – 05.01.19
07.04.19 – 21.04.19 14.09.19 – 28.09.19  
21.04.19 – 05.05.19* 16.09.19 – 30.09.19*  

Fett gedruckte Termine: Garantierte Durchführung
*Deutsch sprachige Durchführung
# Nebensaison Rabatt

Preis:

p. P. im DZ EZ-Zuschlag
2.959€ 625€

*Vor Ort muss ein local payment von 155€ an den Safarileiter bezahlt werden
* Zuschlag für Deutsch sprachige Termine: 75€

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie die länderspezifischen Hinweise sowie die Gesundheitsvorschriften für Namibia
  • Am Abend des 1. Tages gibt es ein Willkommenstreffen im Hotel
  • Das Local Payment sowie die Gebühr für eine deutsch geführte Reise wird bereits mit der Rechnung beglichen
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen