Südafrika & Namibia für Entdecker

13-tägige Kleingruppenreises in Gästehäusern / Hütten ab Kapstadt bis Windhoek

Amazulu-Lodge
Amazulu-Lodge
Amazulu-Lodge
Amazulu-Lodge
Amazulu-Lodge
Amazulu-Lodge
Amazulu-Lodge
Hotel-Numbi
Hotel-Numbi
Hotel-Numbi
Hotel-Numbi
Hotel-Numbi
Hotel-Numbi
Hotel-Numbi
Hotel-Numbi
Kubu-Safari-Lodge
Kubu-Safari-Lodge
Kubu-Safari-Lodge
Kubu-Safari-Lodge
Kubu-Safari-Lodge
Kubu-Safari-Lodge
Cape Cross
Etosha N.P.

Übersicht des Reiseverlaufs

Kapstadt - Cederberge - Gariep Flusss - Fish River Canyon - Sossusvlei - Swakopmund - Brandberg - Etosha N. P. - Windhoek

Höhepunkte der Reise:

  • Kleine Gruppen mit max. bis zu 12 Personen
  • Transport im Minibus/ Safari Truck & 4x4 Fahrzeug
  • Eine Mitmach-Safari mit festen Unterkünften zu einem günstigen Preis
  • Kulturelle Begegnungen, Abenteuer & Wildnis
  • Namib Wüste - Dünenwanderung beim Sossusvlei
  • Fish River Canyon
  • Etosha - Pirschfahrten
  • Verlängerungsmöglichkeit um 8 Tage bis zu den Victoriafällen
1 ÜbernachtungKapstadt
1 ÜbernachtungCederberge
1 ÜbernachtungGariep Fluss an der Grenze
1 ÜbernachtungFish River Canyon
2 ÜbernachtungenSosssusvlei
2 ÜbernachtungenSwakopmund
1 ÜbernachtungBrandberg
2 ÜbernachtungenEtosha National Park
1 ÜbernachtungWindhoek

Tag 1: Kapstadt – Kap der Guten Hoffnung (ca. 160 km, Ganztagesausflug 6 - 8 Stunden Fahrt)

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach einem Tourbriefing beginnt die Tour um 08:00 morgens. Wir werden eine afrikanische Pinguinkolonie auf unserem Weg zu dem Cape Point Nature Reserve besuchen, das Kap der Guten Hoffnung und entspannen dann am Strand von Hout Bay. Wir erkundschaften Kapstadts kulinarische Wunder in einem lokalen Restaurant in der Victoria & Alfred Waterfront (eigene Kosten).
1 Ü Guesthouse (Teilnehmer werden auf verschiedene Unterkünfte verteilt), Eintrittsgebühr Pinguinkolonie sowie Cape Point Nature Reserve

 

Tag 2: Cederberge (ca.250 km, 3,5 Stunden Fahrt)

Wir fahren Richtung Norden zu den Cedarbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden – bizarr und kunstvoll! Am Nachmittgag erkunden wir die raue Landschaft zu Fuß und danach ruhen wir uns in unseren Blockhütten aus.
1 Ü Western Cape Nature Reserve Chalet (o.ä.) mit Gemeinschaftsbad, Vollpension, Wanderung

 

Tag 3: Gariep River (ca. 500 km, 7 Stunden Fahrt)

Unser Weg führt uns langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten wir in Lodge am Gariep Fluss. Namibias südlicher Grenzfluss fließt gemächlich und ruhig, dazu ist das Flusstal noch wenig touristisch erschlossen. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann mit baden, kleinen Erkundungen oder einfach nur Entspannung verbracht werden. Wer das Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanutour auf dem Fluss (eigene Kosten).
1 Ü Felix Unit (o.ä.), Vollpension

Tag 4: Fish River Canyon (ca. 300 km, 4 Stunden Fahrt)

Wir machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish River. Der Canyon reicht über 550 Meter in die Tiefe und ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Am Nachmittag schauen wir uns den spektakulären Sonnenuntergang an, wenn die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet.
1 Ü Canyon Mountain Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 5 und 6: Namib Wüste (ca. 550 km, 7,5 Stunden Fahrt)

Die turmhohen roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur sengenden Wüste Namib. Im Inneren begegnet uns eine Dünenlandschaft, die der Wind geformt hat und die sich ständig verändert. Wir laufen zum Sossusvlei, erkundigen Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge von unserer Lodge außerhalb des Parks. (Gegen Aufpreis können Sie auch einen Allrad-Transfer buchen p.P. und Strecke ca. 80N$)
2 Ü Desert Camp, permanente Zelt ensuite, Vollpension, Eintrittsgebühren für den Naukluft Park und Sesriem Canyon

Tag 7 und 8: Swakopmund (ca. 350 km, 5 Stunden Fahrt)

Swakopmund ist ein beliebter Badeort an der Atlantikküste, der mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern noch den Charme vergangener Kolonialzeiten versprüht. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. Swakopmund ist daneben noch die Extremsport-Hauptstadt Namibias. An unserem freien Tag besteht die Möglichkeit zum „Meerkanu“ fahren oder Duneboarding (eigene Kosten).
2 Ü Hotel Pension a la Mer (o.ä.), 2x Frühstück, 1x Mittagessen

 

Tag 9: Damaraland (ca. 350 km, 6 Stunden Fahrt)

Namibia ist das Land der großen Kontraste und die Region Damaraland unterstreicht dies mit ihren kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs.
1 Ü White Lady Lodge Blockhütten (o.ä.), Vollpension, Robben-Kolonie, Felsmalereien

Tag 10 und 11: Etosha N. P. (ca. 400 km, 5,5 Stunden Fahrt)

Einstmals ein großer See, der vom Wasser des Kunene gespeist wurde, vertrocknete das Gebiet, das heute die Etosha-Pfanne bildet, vor einigen tausend Jahren aus, als sich der Fluss ein neues Bett suchte. Heute ist Etosha der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Wir unternehmen Pirschfahrten entlang der riesigen trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die Wasserlöcher herum tummeln. Wir übernachten in einer Lodge außerhalb des Nationalparks.
2 Ü Tarentaal Guest Farm, Vollpension, Pirschfahrten

Tag 12: Windhoek (ca. 500 km, 7 Stunden Fahrt)

Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alter deutscher Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).
1 Ü Klein Windhoek Guest House (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 13: Abreise

Die Tour endet ca. 8.00 morgens. Ein Flughafentransfer kann auf Wunsch angeboten werden, ebenso die Verlängerungsmöglichkeit bis zu den Victoriafällen.

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Mahlzeiten wie angegeben
  • 11 Nächte in Gästehäuser,/Lodge mit ensuite Einrichtungen, 1 Nacht in Chalet mit Gemeinschaftsbad
  • 12x Frühstück, 10 x Mittagessen, 8x Abendessen. Einige Mahlzeiten werden von der Belegschaft zubereitet, andere von den Unterkünften
  • Zwei englisch sprechende Guides / Fahrer – bei einigen Termine begleitet Sie ein deutsch sprechender Übersetzer
  • Aktivitäten wie angegeben
  • Transport im Minibus/ Safaritruck
  • Parkeintrittsgebühren und Konzessionsgebühren

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Transfers
  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Vorübernachtung. Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung behilflich
  • Optionale Ausflüge
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind

Teilnehmer: ab 4 – 12 Personen

Termine:

06.01.21 – 26.01.21 19.05.21 – 08.06.21 22.09.21 – 12.10.21
13.01.21 – 02.02.21 02.06.21 – 22.06.21 06.10.21 – 26.10.21*
20.01.21 – 09.02.21 09.06.21 – 29.06.21* 20.10.21 – 09.11.21
27.01.21 – 16.02.21* 16.06.21 – 06.07.21 27.10.21 – 16.11.21
03.02.21 – 23.02.21 07.07.21 – 27.07.21* 03.11.21 – 23.11.21
10.02.21 – 02.03.21  21.07.21 – 10.08.21* 24.11.21 – 14.12.21*
24.02.21 – 16.03.21 28.07.21 – 17.08.21 08.12.21 – 28.12.21
17.03.21 – 06.04.21 04.08.21 – 24.08.21* 15.12.21 – 04.01.22
31.03.21 – 20.04.21 18.08.21 – 07.09.21 22.12.21 – 11.01.22
07.04.21 – 27.04.21 01.09.21 – 21.09.21 05.01.22 – 25.01.22
14.04.21 – 04.05.21 08.09.21 – 28.09.21 12.01.22 – 02.02.22*
28.04.21 – 18.05.21 15.09.21 – 05.10.21*  

* Die Safari wird von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzer begleitet oder von einem deutschsprechenden Expeditionsleiter
Fette Daten: Garantierte Abfahrt

Preise:

p. P. im DZ: 2.400€             EZ-Zuschlag: 385€*
*(Der Zuschlag fällt nur an, wenn Sie das Zimmer nicht mit einer Person gleichen Geschlechts teilen möchten)

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bei der Safari ist Teamgeist erforderlich
  • Safari mit eingeschränkter Beteiligung
  • Die Buchung eines halben Doppelzimmer ist möglich. Es fällt dann kein EZ-Zuschlag an
  • Das Mindestalter beträgt für die Safari 18 Jahre, das Maximalalter beträgt 65 Jahre
  • Eine Indemnity Form (Unbedenklichkeitsformular) muss vor Safaribeginn unterschrieben werden
  • Wegen des frühen Starts der Safari ist eine Vorübernachtung notwendig. Bitte fragen Sie Preise hierfür an.
  • Bitte beachten Sie eine Gepäckbegrenzung von 12 kg in weichen Taschen. Ein kleiner Rucksack für Tagestouren ist ebenfalls empfohlen
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe empfohlen
  • Verlängerungsmöglichkeit von Windhoek bis zu den Viktoriafällen um 8 Tage zum Aufpreis von 1.040€ im Doppel, EZ-Zuschlag 305€ (Bitte Infos anfordern!)  
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »