Trans African Lodge Safari *Neu*

21- tägige Lodge Safari durch 3 Länder. Einmalige Kombination von Namibia, Botswana & Zimbabwe

Chobe Safari Lodge
Agama River Camp
Agama River Camp
Agama River Camp
Agama River Camp
Bedouin Camp
Bedouin Camp
Bedouin Camp
Bedouin Camp
Chobe Safari Lodge
Chobe Safari Lodge
Chobe Safari Lodge
Chobe Safari Lodge
Ilala Lodge
Ilala Lodge
Ilala Lodge
Ilala Lodge
Ilala Lodge
Kaisosi River Lodge
Kaisosi River Lodge
Kaisosi River Lodge
Kaisosi River Lodge
Nunda River Lodge
Nunda River Lodge
Nunda River Lodge
Nunda River Lodge
Sable Sands Lodge
Sable Sands Lodge
Sable Sands Lodge
Sable Sands Lodge
Sable Sands Lodge
Sable Sands Lodge
Toshari Lodge
Toshari Lodge
Toshari Lodge
Toshari Lodge
Toshari Lodge

Übersicht des Reiseverlaufs

Windhoek - Sossusvlei - Swakopmund - Etosha Süden - Etosha Osten - Rundu - Divundu- Maun - Khwai Gebiet - Nata - Kasane mit Chobe NP - Hwange - Victoria Falls

Höhepunkte der Reise:

  • Besuch der weltfrößten Sanddünen
  • Besuch vom Sesriem Canyon
  • Charmante Küstenstadt Swakopmund
  • Pirschfahrten in der Etosha
  • Pirschfahrten im Mahangu Park - Caprivi
  • Pirschfahrten im Hwange N. P.
  • Einzigartigers Botswana: Moremi & Chobe N. P.
  • Sundowner auf dem Zambezi
1 ÜbernachtungWindhoek
2 ÜbernachtungenSossusvlei
2 ÜbernachtungenSwakopmund
1 ÜbernachtungEtosha Süden
2 ÜbernachtungenEtosha Osten
1 ÜbernachtungRundu
2 ÜbernachtungenDivundu - Caprivi
1 ÜbernachtungMaun
2 ÜbernachtungenKhwai Gebiet
1 ÜbernachtungNata
2 ÜbernachtungenKasane - Chobe N. P.
2 ÜbernachtungenHwange N. P.
1 ÜbernachtungVictoria Falls

Tag 1: Windhoek

Nach Ankunft am Hosea Kutako Flughafen in der Hauptstadt Namibias, Windhoek, werden Sie begrüßt und anschließend zu Ihrer Unterkunft für diese Nacht gebracht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend trifft sich die gesamte Gruppe mit dem Guide um 18:00 Uhr im Gästehaus zu einem Kennenlernen.
1 Ü Avani Windhoek (o.ä.)

Tag 2 und 3: Sossusvlei (ca. 280 km)

Auf dem Weg in den Süden kommen wir zum Namib Naukluft Nationalpark und zu unserer Unterkunft für die nächsten zwei Nächte, dem Agama River Camp. Der Park umfasst die vermutlich älteste Wüste der Welt. Am nächsten Morgen müssen wir früh aufstehen, um die weltweit höchsten Sanddünen in Sossusvlei und Deadvlei zu besuchen. Diese Dünen, die bis zu 300 Meter hoch werden können, sind absolut spektakulär und bieten eine fantastische Fotomöglichkeit. Mit etwas Glück ist sogar etwas Wasser im Vlei (See). Außerdem halten wir am Sesriem Canyon, der vor Millionen Jahren vom Tsauchab Fluss geformt wurde.
2 Ü Agama River Camp (o.ä.), Vollpension

Tag 4 und 5: Fahrt von der Naukluft nach Swakpopmund (ca.350 km)

Am heutigen Tag reisen wir durch den Namib Naukluft Nationalpark weiter nach Swakopmund. Die Namib-Naukluft Wüste ist ein uraltes Gebiet mit einer zeitlosen Stimmung. Sie beheimatet einige der seltensten Tier- und Pflanzenarten der ganzen Welt. Diese einzigartige Flora und Fauna zu bestaunen gehört einfach zu jeder Namibia Safari dazu! In dieser rauen Landschaft leben Antilopen, Springböcke und das Hartmannsche Bergzebra. Unterwegs halten wir in der kleinen Stadt Walvis Bay an, in deren Lagune Sie eine Vielzahl an Vögeln, darunter auch Flamingos, sehen können. Am späten Nachmittag erreichen wir den charmanten Küstenort Swakopmund. Dort haben Sie die Gelegenheit die Atmosphäre dieser urigen deutschen Stadt aufzusaugen und ihre wunderschönen Strände zu genießen.An Tag 5 können optionale Aktivitäten arrangiert werden oder Sie genießen einfach die Atmosphäre dieser Stadt
2 Ü Alte Brücke Resort (o.ä.), 2x Frühstück, 1x Mittagessen

 

 

Tag 6: Fahrt in den Etosha National Park (ca. 465 km)

Wir lassen die kalte Atlantikküste hinter uns und setzen unsere Reise in Richtung Namibias bekanntestem Highlight des Nordens, dem Etosha Nationalpark, fort. Die erste Nacht verbringen wir in unserer Lodge neben dem Park, auf einem Felsvorsprung von Dolomitfelsen mit Blick auf einen Wald von Mopane und weißen Seringa Bäumen. Verbringen Sie einen entspannten Nachmittag am Pool oder machen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch den natürlichen Busch und die Gärten. Optionale Game Drives sind ebenfalls verfügbar.
1 Ü Toshari Lodge (o.ä.), Frühstück, Abendessen

Tag 7 und 8: Pirschfahrten im Etosha National Park (ca. 230 /80 km)

Nach dem Frühstück fahren wir durch das Andersson Tor, welches nach Karl Johan Andersson benannt wurde, in den Etosha Nationalpark. Karl Johan Andersson war einer der ersten europäischen Entdecker, der durch die Etosha-Pfanne kam, was so viel bedeutet wie „großer weißer Ort“ im Ndonga Dialekt des Ovambo Stammes. Wir füllen die nächsten zwei Tage mit Game Drives in der Hoffnung, Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner, sowie Geparden, Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopen zu sehen, die der Park zu bieten hat. Die Nächte verbringen wir an den beleuchteten Wasserstellen, um einige der nachtaktiven Tiere zu beobachten, die zum Trinken herkommen. Der Etosha-Park wurde 1907 zum Nationalpark erklärt und ist das Zuhause von ungefähr 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten, 16 Amphibienarten und überraschenderweise 1 Fischart.
2 Ü Camp Namutoni (o.ä.), Vollpension

Tag 9: Buschmanntour und Weiterfahrt Fahrt nach Rundu zum Okavango Fluss (ca. 450 km)

Wir verlassen die Etosha und fahren nach Rundu. Hier besuchen wir das Mbunza „Living Museum,“ eine traditionelle Kulturschule und ein kommunales Unternehmen für die lokalen Kavangomenschen, die von der Fischerei, der Viehzucht und dem Anbau von Getreide leben. Nach diesem kulturellen Austausch geht es weiter zur Kaisosi River Lodge am Ufer des Okavango Flusses. Wir kommen am späten Nachmittag an, um uns am Pool mit einem „Sundowner“ zu entspannen und den Klängen von Mutter Natur zu lauschen.
1 Ü Kaisosi River Lodge (o.ä.), Vollpension

Tag 10: Caprivi Region - Divundu (ca. 210 km)

An diesem Morgen fahren wir weiter nach Osten in Richtung unseres Camps in der westlichen Caprivi-Region, zur Nunda River Lodge. Bevor wir jedoch abfahren, haben Sie die Möglichkeit an optionalen Aktivitäten teilnehmen, wie beispielsweise einer Bootsfahrt an der Lodge Danach fahren wir weiter zur Lodge, die am Ufer des Okavango Fluss liegt. Am Nachmittag genießen Sie eine Fahrt zum Sonnenuntergang zu den Popa Falls.
1 Ü Nunda River Lodge(o.ä.), Vollpension

Tag 11: Mahangu National Park (ca. 50 km)

Am Morgen fahren wir nach Mahangu, was ‘Essen der Einheimischen’ bedeutet, und neben dem Okavango Fluss liegt. Genießen Sie einen Game Drive am Morgen im Greater Bwabwata Nationalpark, der vom Kavango River im Westen bis zum Kwando River im Osten reicht und das Mahangu Wildreservat beinhaltet. Elefanten, Antilopen, Kudu und Büffel sind unter den Tieren zu sehen, genauso wie zahlreiche Vogelarten. Am Nachmittag kehren wir zur Lodge zurück und Sie haben die restliche Zeit zur freien Verfügung.
1 Ü Nunda River Lodge(o.ä.), Vollpension

Tag 12: Maun Botswana (ca. 430 km)

Wir verlassen das Caprivi und fahren südlich nach Maun, dem Tor zum Okavango Delta und dem Moremi Wildreservat. Der Name „Maun“ findet seinen Ursprung in dem San Wort „maung“, was zu Deutsch „Ort des Schilfs“ bedeutet. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können erholsame Stunden am Pool der Lodge verbringen oder einen abenteuerlichen Flug über das Okavango Delta unternehmen.
1 Ü Thamalakane River Lodge (o.ä.), Frühstück, Mittagessen

Tag 13: Fahrt zum Greater Moremi (ca. 100 km)

Nach dem Frühstück werden wir von unseren einheimischen Botswana Guides abgeholt und erreichen nach einer kurzen Fahrt die Mokoro Station. Von dort aus treiben wir in Mokoros durch die dichte Vegetation des Okavango Deltas und treffen hoffentlich auf eine Vielzahl von Tieren und Vögeln. Im Gegensatz zu anderen Deltas auf der Welt mündet dieses nicht ins Meer, sondern fließt in die Kalahari Wüste. Hinterher machen wir uns auf den Weg ins Camp, welches sich in der Greater Moremi Region befindet. Nachdem wir uns im Camp eingerichtet haben, werden wir ein Abendessen genießen und auf einen nächtlichen Game Drive gehen – eine fantastische Möglichkeit einige nachtaktive Tiere zu sehen, die man tagsüber nur schwer zu Gesicht bekommt.
1 Ü Bedouin Bush Camp (o.ä.), Vollpension ( es gibt keinen Strom im Camp!)

Tag 14: Greater Moremi Gebiet (ca. 150 km)

Heute verbringen wir den Tag mit Game Drives. In unserem offenen 4×4 Allrad-Fahrzeug erkunden wir auf einem Game Drive am Morgen und am Nachmittag das Moremi Wildreservat und treffen hoffentlich auf viele Wildtiere, die diese Gegend regelmäßig durchstreifen. Diese großflächige Gegend ist bekannt für ihre  Konzentration an Säugetieren und es ist nicht ungewöhnlich, viele verschiedene Wildtierarten während nur eines Game Drives zu beobachten. Wildtierbeobachtung ist saisonbedingt. Abhängig von der Jahreszeit können Sie verschiedene Tierarten in unterschiedlichen Gebieten sehen. Die beste Zeit zur Wildtierbeobachtung ist am Ende der Trockenperiode oder im Frühling von August bis November. Um Ihnen die bestmögliche Wildbeobachtung zu bieten, können während dieser Jahreszeit längere Fahrten nötig sein, da die Tiere näher zum Fluss wandern. Im Sommer können Vögel ebenso in einer Vielzahl beobachtet werden, mit außergewöhnlichen Sichtungen von Wild- und Raubvögeln.
1 Ü Bedouin Bush Camp (o.ä.), Vollpension (es gibt keinen Strom im Camp!)

 

Tag 15: Fahrt zu den Makgdadikgadi Pfannen und nach Nata (ca. 420 km)

Wir lassen den Busch hinter uns und fahren weiter nach Osten zu den Makgadikgadi Pfannen. Wo einst ein riesiger Fluss einen See mit Wasser versorgte, liegen nun die salzigen, leeren Pfannen. Am Nachmittag besuchen wir das Nata Vogelschutzzentrum, wo wir eine fantastische Sicht über die Sowa Pfanne, Teil der Makgadikgadi Pfannen, haben. (Bitte beachten Sie, dass ein Besuch der Pfannen von Straßenverhältnissen, Wasserspiegel und von unserem Zeitplan abhängig ist.)
1 Ü Nata Lodge (o.ä.), Frühstück, Abendessen

Tag 16 und 17: Fahrt zum Chobe National Park (ca. 320 km)

Am Morgen fahren wir nördlich nach Kasane, dem Tor zum Chobe Nationalpark. Der Chobe Nationalpark ist der zweitgrößte Nationalpark Botswanas, verfügt über eine Fläche von 10,566 km2 und hat neben vielen anderen Tieren auch die größte Dichte an Elefanten auf dem afrikanischen Kontinent. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, sodass sie optionale Aktivitäten buchen oder am Pool relaxen können. Am nächsten Morgen begeben wir uns auf einen Game Drive durch den Chobe Nationalpark und hoffen, sowohl großes Wild als auch einige Raubtiere ganz nah zu erleben. Nachmittags machen wir eine unvergessliche Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss. Das ist einer der besten Wege Tiere zu sehen, weil diese dann zu dem Fluss kommen, um zu trinken. Zusammen beobachten wir den atemberaubenden Sonnenuntergang.
2 Ü Chobe Safari Lodge (o.ä.), 2x Früstück, 2x Abendessen

Tag 18 und 19: Fahrt in den Hwange National Park (265 km)

Heute überqueren wir die Grenze nach Simbabwe und fahren zum Hwange Nationalpark, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Der Hwange Nationalpark ist eines der besten Wildtierbeobachtungsgebiete Afrikas und ist das Zuhause zahlreicher Elefanten-, Büffel-, Zebra- und Giraffenherden. Des Weiteren findet man hier viele Raubtiere, gefährdete Tierarten und ein vielfältiges Vogelleben. Den gesamten zweiten Tag unternehmen wir einen Game Drive im Park.
2 Ü Sable Sands (o.ä.), Vollpension, Pirschfahrt

Tag 20: Fahrt nach Victoria Falls (ca. 190 km)

Unsere Reise geht weiter in Richtung Norden nach Victoria Falls in Simbabwe. Am Nachmittag machen wir eine entspannte Bootstour auf dem Zambezi River und blicken auf den Tag zurück. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung, um eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten zu unternehmen (auf eigene Kosten).
1 Ü Ilala Lodge (o.ä.), Frühstück

Tag 21: Abflug

Nach dem Frühstück endet unsere Safari. Sie werden rechtzeitig für Ihren Rückflug zum Flughafen Victoria Falls gebracht. Wir hoffen Sie bald wieder auf einem unserer Afrika Abenteuer begrüßen zu können. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Fahrt im ausgestatteten 12-Sitzer-Allrad Safarifahrzeug mit einem englisch sprechenden Guide, an einigen Terminen zusätzlich mit deutsch sprechenden Übersetzer
  • Für Transfers werden auch 2×4 Fahrzeuge eingesetzt
  • Mahlzeiten wie angegeben: 20 x Frühstück, 11x Mittagessen, 15x Abendessen
  • Programm und Aktivitäten wie angegeben
  • Parkeintrittsgebühren
  • Unterkünfte wie angegeben oder ähnlich in einer Mittelklasse Kategorie

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Zusätzliche Mahlzeiten, alle Getränke und alle zusätzlichen optionalen Aktivitäten
  • Getränke, sofern nicht explizit erwähnt und importierte Premium Alkoholika
  • Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren
  • Zuschlag für Deutsch geführte Safari 105€ oder 120€
  • Local Payment für Pakreintritte / Aktivitäten vor Ort von 320€

Teilnehmer: 4 bis max. 12 Pers.

 

Termine:

18.02.21 – 10.03.21 14.07.21 – 03.08.21 08.10.21 – 28.10.21*
27.03.21 – 16.04.21* 23.07.21 – 12.08.21* 24.10.21 – 13.11.21*
09.04.21 – 29.05.21 09.08.21 – 29.08.21 26.10.21 – 15.11.21
25.05.21 – 14.06.21 19.08.21 – 08.09.21 12.11.21 – 02.12.21*
06.06.21 – 26.06.21 05.09.21 – 25.09.21 14.11.21 – 04.12.21
29.06.21 – 19.07.21* 16.09.21 – 06.10.21 08.12.21 – 28.12.21

*Deutsch sprachig geführte Safari 105€/120€ Zuschlag
Fette Daten: Garantierte Reise

 

 

Preise

Preise p. P. im DZ EZ-Zuschlag Zuschlag deutschsprachig
01.01.21 – 31.07.21 4.100€* 860€ 105€
01.08.21 – 31.12.21 4.485€* 890€ 120€

* Vor Ort muss ein local payment ( Parkgebühren / Aktivitäten) von 320€ an den Safariguide bezahlt werden

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise für Namibia Botswana und Zimbabwe sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise.
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig
  • Am Abend findet um 18.00h ein Willkommenstreffen mit dem Guide statt.
  • Bitte beachten Sie, dass der Tourplan zur Orientierung dient, Änderungen sind vorbehalten
  • Bitte beachten Sie, dass sich die täglichen Abfahrtszeiten nach Jahreszeit oder unvorhersehbaren Umständen ändern können. Ihre Reiseleitung wird Ihnen die jeweilige tägliche Abfahrtszeit am Vorabend mitteilen.
  • Das gesamte Gepäck, mit Ausnahme des Handgepäcks und der Fotoausrüstung, wird auf dem Dach oder im Anhänger transportiert, sodass ein maximaler Sitzkomfort garantiert ist. Einige Pirschfahrten können in offenen Safarifahrzeugen durchgeführt werden. Für den Transport zwischen Kasane und Victoria Falls oder Hwange und Victoria Falls(oder umgekehrt), können 2×4 Fahrzeuge verwendet werden
  • Frühstück und Abendessen, welche im Preis eingeschlossen sind, werden in den Restaurants der jeweiligen Unterkünfte eingenommen. An einigen Tagen werden die Mahlzeiten jedoch von Ihrem Reiseleiter zubereitet und mit der Gruppe gemeinsam, beispielsweise am Lagerfeuer, gegessen. Bitte informieren Sie uns im Voraus über spezielle Verpflegungswünsche
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »