Unentdecktes Zambia

16-tägige geführte Safari inklusive eines Inlandflugs ab Livingstone bis Mfue

Liuwa Pfanne
Dorf in Barots
Liuwa Landrover
Marula Lodge
Marula Lodge, Chalet
Marula Lodge,

Übersicht des Reiseverlaufs

Livingstone - Ngonye - Liuwa Plains NP - Mongu - Kafue NP - Lusaka - South Luangwa NP (Mfue)

Höhepunkte der Reise:

  • Einzigartiger Kafue NP. – die Serengeti Zambias
  • Viel Zeit im tierreichen South Luangwa N. P.
  • Liuwa Plains NP. – wild und abgelegen – Zambias Geheimtipp
  • Preiswerte Campingsafari, 2 feste Unterkünfte
  • Inlandsflug im Preis eingeschlossen
  • Meist Vollpension
  • 2 Deutschsprachige Termine
  • Kleine Gruppen
1 ÜbernachtungLivingstone
1 ÜbernachtungenNgonye
4 ÜbernachtungenLiuwa Plains N. P.
1 ÜbernachtungMongu
2 ÜbernachtungenKafue National Park
1 ÜbernachtungLusaka
5 ÜbernachtungenSouth Luangwa National Park

Tag 1: Livingstone

Nach Ankunft am Flughafen Livingstone Transfer zu einer kleinen Lodge am Rande der Stadt . Danach Besichtigung der Fälle (optional, U$ 20 pp Eintritt).
1 Ü Maramba River Lodge (Safari Zelte) o.ä.

Tag 2: Besuch des Mosi-oa-Tunya N. P. – dann Weiterfahrt zu den Ngonye Wasserfälle

Am frühen Morgen machen wir noch einen Abstecher in den Mosi- oa -Tunya National Park und unternehmen eine Pirschwanderungen mit einem Ranger zu den dort lebenden Nashörnern. Anschließend  fahren wir entlang des Zambezi Flusses und erreichen am Nachmittag die schönen Ngonye Fälle.
1 Ü Camping am Zambezifluss, Vollpension

Tag 3,4,5 und 6: Liuwa Plains National

Am Morgen besichtigen wir die Ngonye Falls von der vorgelagerten Insel. Dann geht es weiter Richtung Mongu über die Barotse Flutebenen zum Liuwa NP.

Es gibt wenige Straßen in diesem abgelegenen und wenig besuchten Park, was unter anderem die Attraktion hier ausmacht: ca. 3660 km² unberührtes Afrika! Wir fahren durch eine unendlich erscheinende weite Grasebene, die von vereinzelten offenen Pfannen, Bauminseln oder einzelnen Baumgürteln aufgelockert wird. Das Gelände des großen Nationalparks ist eine geologische Besonderheit. In den Liuwa-Auen zwischen den Sambesi-Nebenflüssen Luambimba und Luanginga gelegen, herrscht hier sandiges Buschland vor. In der Trockenzeit macht der Park seinem Namen alle Ehre und man sieht bis zum Horizont sich erstreckende gelbe Steppe. Doch sobald die Regenzeit im Januar beginnt, füllt sich die gesamte Ebene zu einer einzigen Wasserfläche und bildet so einen See von ungeheuren Ausmaßen. Auch die Temperaturen sind extrem: Tags ist es sehr heiß, in der Nacht kühlt es stark ab.
Wir fahren durch eine unendlich erscheinende weite, honiggelbe Grasebene, die von vereinzelten offenen Pfannen, Bauminseln oder einzelnen Baumgürteln aufgelockert wird. Die offenen Ebenen sind auch ein idealer Lebensraum für Oribis und Reedböcke. Diese Tiere ziehen wiederum Raubkatzen, Hyänen und auch die seltenen Hyänenhunde an. Ab Ende Oktober versammeln sich tausende Gnus (47,000 wurden 2011 im Park gezählt) auf den Ebenen. Liuwa National Park ist einer der wenigen Parks, in dem Dorfgemeinschaften weiterhin innerhalb der Parkgrenzen leben. Wir werden auch auf unserer Reise Zeit haben, diese Dörfer zu besuchen und den Fischern bei ihrer täglichen Arbeit zuzusehen.
4 Ü Campingübernachtung in der Wildnis, Vollpension, Pirschfahrten

Tag 7: Mongu

Mongu ist unser Zwischenstopp am Rande der Barotse Floodplains. Hier  haben wir Gelegenheit  für letzte Einkäufe für die nächsten Tage in Kafue National Park.
1 Ü Camping an einem schönen See, Vollpension

Tage 8 und 9: Chunga (Zentraler Kafue National Park)

Mehrere kleine Flüsse durchkreuzen dieses Gebiet, die in der Trockenzeit viele kleine Wasserstellen für die Tiere hinterlassen. Hier werden auch öfter mal Hyänenhunde gesichtet, die weite Teile des Parks durchstreifen.
2 Ü Camping am Kafuefluss im Mayukuyuku Camp, Vollpension

Tag 10: Lusaka

Wir verlassen die Wildnis des Kafue Parks und fahren auf geteerter Strasse nach Lusaka.
1 Ü Pioneer Camp (o.ä.), Frühstück, Abendessen

Tag 11, 12, 13, 14 und 15: Flug zum South Luangwa National Park

Transfer zum Flughafen Lusaka und Inlandsflug nach Mfuwe. Anschließend  Transfer zu unserer Lodge am Rande des South Luangwa National Parks.

South Luangwa National Park gilt als einer der schönsten Parks Afrikas. Nicht umsonst wird das Areal zu den besten Safaridestinationen der Erde gezählt. In einem Gebiet von 9000 qkm leben über 230 Säugetier- und mehr als 400 Vogelarten. Sie finden alle erdenklichen afrikanischen Wildtiere hier, mit Ausnahmen vom Nashorn. Besonders interessant sind die Puku-Grasantilopen, eine fürs Südliche Afrika eher ungewöhnliche Art, die sich hier in hoher Zahl und zeigt und sogar das ganze Jahr über Nachwuchs hat. Sie leben und weiden an den fruchtbaren Lagunen, oftmals vermischt mit Impalas, die wenig Scheu vor den Menschen zeigen. Büffelherden von unglaublichem Ausmaß, Elefanten, Zebras, Affen, Löwen, Hyänen, Schakale und Leoparden sind hier zuhause.
Große Elefantenherden, Büffelherden, Thornicroft’s Giraffen, Cookson’s Gnu, Crowshay’s Zebra, Löwen sind hier keine Seltenheit. Diese Tage verbringen wir mit Tierbeobachtungen im Park. Mit unserem 4×4 Fahrzeug fahren wir am Luangwafluss entlang, wo sich die meisten Tiere in der Trockenzeit (Juni bis November) aufhalten. Viele Seitenarme des Parks sind auch wegen der riesigen Hippofamilien bekannt. Übernachtung mit schöner Aussicht auf den Luangwa Fluss.
4 Ü Camping am Fluss im Croc Valley Camp (o.ä.), Vollpension, Pirschfahrten

Tag 16: Ende der Reise

Transfer zum Flughafen Mfuwe und Rückflug nach Europa. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Alle Unterkünfte wie angegeben: 13 x Camping, 2x feste Unterkünfte
  • Vollpension, außer Abendessen in Livingstone TAg 1 und Lusaka Tag 2
  • Parkeintrittsgebühren
  • Trinkwasser und Saft
  • Transport im 4×4 Fahrzeug und gesamte Campingausrüstung (außer Schlafsack, Kissen, Handtuch)
  • Bei Campingübernachtungen: Zeltplätze mit Duschen und öffentlichen Toiletten
  • Flughafentransfers am Anreise-und Abreisetag
  • Erfahrener deutschsprachige/englischsprachige Reiseleitung sowie ein Koch/Helfer
  • Aktivitäten wie beschrieben
  • 1 Inlandsflug Lusaka – Mfue ( 23 kg sowie 5 kg Handgepäck)

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Alle fakultativen Aktivitäten (z.B. Nachtpirschfahrten, Aktivitäten in Livingstone)
  • Eintritt für Victoria Falls z. Z. 20$
  • Visagebühren (Kosten z.Z. U$ 50-00 Zambia. Visa können bei Ankunft an den Grenzen problemlos gekauft werden
  • Alkoholische Getränke und Softdrinks
  • Persönliche Versicherungen, persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Inlandsflug Mfue nach Lusaka

Teilnehmer: 5 bis maximal 10 Teilnehmer

Termine: 17-tägige Safari

25.05 19 – 09.06.19
08.06.19 – 23.06.19*
02.11.19 – 17.11.19*
16.11.19 – 01.12.19

*Safari mit deutscher Reisebegleitung

Preise:

  p. P. im DZ EZ-Zuschlag
mit deutscher Reisebegleitung 3.390€ 250€
mit englischer Reisebegleitung 3.190€ 250€

 

Termine: 11-tägige Safari

Lusaka (Zambia) bis Livingstone (Zambia) Livingstone (Zambia) bis Lusaka (Zambia)
06.06.18 – 16.06.18 13.05.18 – 23.05.18
28.11.18 – 08.12.18 04.11.18 – 14.11.18*

 

Preise:

  p. P. im DZ EZ-Zuschlag
mit deutscher Reisebegleitung 2.349€ 144€
mit englischer Reisebegleitung 2.279€ 144€
Nach oben
  • Im South Luangwa sowie im Lower Zambezi N. P. werden die Mahlzeiten im Busch eingenommen und nicht in den Lodges
  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise für Zambia bzw. Zimbabwe und Malawi sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise. Das Visum für Malawi muss vor Einreise beantragt werden.
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig.
  • Reisegepäck ist bis zu 20 kg zugelassen, nach Möglichkeit in weichen Taschen
  • Bitte bringen Sie einen Schlafsack mit
  • Die Reiseroute ist den jeweiligen Straßen-und Wetterverhältnissen flexibel angepasst.
  • Eine gewisse Mitarbeit bei der Camparbeit wird erwartet. (Auf- und Abbauen der eigenen Zelte)
  • Mit Äthiopian Airlines sowie Emirates können Flüge gebucht werden bei dem der notwendige Inlandsflug von Mfue eingeschlossen werden kann. Ansonsten kann man diese separat buchen mit Proflight ( ist dann teurrer), ca. p. P.300€