Verwöhnsafari durch das westliche Kap: Wein, Küste & Natur *Neu*

14-tägige Selbstfahrer Reise durch Traumlandschaften ab/bis Kapstadt

Babylonstoren
Zimmeransicht, Queen-Victoria-Hotel
Zimmeransicht, Queen-Victoria-Hotel
Bar, Queen-Victoria-Hotel
Queen-Victoria-Hotel
Queen-Victoria-Hotel
Queen-Victoria-Hotel
Queen-Victoria-Hotel
Queen-Victoria-Hotel
Queen-Victoria-Hotel
Queen-Victoria-Hotel, Pool
Queen-Victoria-Hotel
Außenansicht,Queen-Victoria-Hotel
Babylonstoren
Babylonstoren
Sonnenbaden, Babylonstoren
Babylonstoren
Babylonstoren
Leckeres Brot, Babylonstoren
aus der Vogelperspektive, Babylonstoren
Babylonstoren
Babylonstoren
Babylonstoren
De-Hoop-NP
De-Hoop-NP
De-Hoop-NP
De-Hoop-NP
Orange-Grove-Farm
Orange-Grove-Farm
Orange-Grove-Farm
Orange-Grove-Farm
Orange-Grove-Farm
Orange-Grove-Farm
Orange-Grove-Farm, Wasserfälle
Orange-Grove-Farm
Picknick, Orange-Grove-Farm
Orange-Grove-Farm
Rosenhof-Country-Lodge
Rosenhof-Country-Lodge
Rosenhof-Country-Lodge
Rosenhof-Country-Lodge
Rosenhof-Country-Lodge
Rosenhof-Country-Lodge
Grootbos-Garden-Lodge
Grootbos-Garden-Lodge
Grootbos-Garden-Lodge
Grootbos-Garden-Lodge
Grootbos-Garden-Lodge
Grootbos-Garden-Lodge
Grootbos-Garden-Lodge

Übersicht des Reiseverlaufs

Kapstadt - Paarl - Robertson - Oudtshoorn - De Hoop Nature Reserve - Grootbos Nature Reserve - Kapstadt

Höhepunkte der Reise:

  • Reise für den anspruchsvollen Gast oder als Honeymoon Reise
  • Kurze Strecken – entdecken Sie das Kap intensiv
  • Erstklassige Unterkünfte mit Flair
  • Übernachtung auf wunderschöne aktive Weinfarmen
  • Die schönsten Wein Regionen des Landes
  • Schlemmerreise
  • Viel Natur – einsame Strände beim de Hoop Nature Reservat
  • Walbeoachtung zu Land
  • Einmaliges Naturreservat Grootbos
3 ÜbernachtungenKapstadt
2 Übernachtungenbei Paarl
2 ÜbernachtungenRobertson
2 ÜbernachtungenOudtshoorn
2 ÜbernachtungenDe Hoop Nature Reserve
2 ÜbernachtungenGrootbos Nature Reserve

Tag 1: Kapstadt

Nach Ihrer Landung in Kapstadt begeben Sie sich zum Schalter Ihrer Autovermietung und nehmen hier Ihren Mietwagen in Empfang. Nachdem Sie etwas Geld getauscht haben fahren Sie zur Unterkunft, die direkt an der beliebten Victoria & Alfred Waterfromt liegt in unmittelbarer Nähe zu vielen interessanten Sehenswürdigkeiten.
1 Ü Queen Victoria Hotel, (deluxe room), Frühstück

Tag 2 und 3: Cape Peninsula Tour - Erkundigen Sie Kapstadt und Umgebung

Um 08.30h werden Sie zu einer Cape Peninsula Tour abgeholt.  Die Fahrt geht entlang der Kaphinsel bis zur südwestlichsten Spitze Südafrikas. Hier haben Sie Zeit für einen Spaziergang, um die wunderbaren Aussichten zu genießen. Anschließend geht es über Boulders Beach – der Pinguin Kolonie zurück nach Kapstadt wo Sie gegen Nachmittag ankommen. Die restliche Zeit können Sie die „Mutterstadt“, die von vielen auch als eine der schönsten Städte der Welt bezeichnet wird auf eigener Regie erkunden. Eingerahmt von Weingütern, Ozeanen und dem alles überstrahlenden Tafelberg strahlt die Stadt am Kap Ihren ganz eigenen Charme aus und darf auf keiner Südafrikareise fehlen. Machen Sie sich auf zu Erkundungstouren durch die Stadt. Je nach Wetterlage empfehlen wir Ihnen die Fahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Auf dem Hochplateau des 1086 m hohen Wahrzeichens der Stadt laden verschiedene Rundwege zu Spaziergängen ein und bieten grandiose Blicke über die gesamte Kaphalbinsel. Die Innenstadt von Kapstadt entdecken Sie am besten zu Fuß. Wandern Sie durch die idyllischen Company Gardens, erleben Sie das mit den Houses of Parliament, dem 1751 erbauten De Tuynhouse (heute Residenz des Staatspräsidenten), sowie der South African National Art Gallery und dem South African Museum. Spazieren Sie anschließend entlang der Longstreet mit seinen kleinen Geschäften zum Green Market Square. Auf dem malerischen, mit Bäumen gesäumten Platz bieten unzählige Händler von Montag bis Samstag afrikanische Kunstgegenstände und Andenken an.
Genießen Sie außerdem auch die schöne Unterkunft bietet neben ausgezeichnetem Service ein exklusives Ambiente mit eleganten Kristallleuchtern, weichen Samtstoffen und stilvollen Accessoires. Kombiniert mit Motiven von Queen Victoria ist hier eine gelungene Kombination aus modernem Design und nostalgischen Stilelementen hervorgegangen. Die klimatisierten Zimmer sind sehr geräumig und mit feinen Stoffen, auserlesenen Möbeln und romantischer Beleuchtung ausgestattet. Für Ihren komfortablen Aufenthalt sorgen außerdem Minibar, Flachbild-SAT-TV, Kaffee- und Teeserviertablett, hochhaltige Charlotte Rhys Pflegeprodukten im eigenen Badezimmer und ein Panoramablick auf den Tafelberg, den schönen Innenhof oder den Hafen. Zu den Annehmlichkeiten des Hotels zählen das hauseigene Restaurant, welches exquisite Küche für Feinschmecker bietet, und eine Bar. An heißen Tagen lädt die hübsche Gartenanlage und der große Poolbereich, wo auch leichte Speisen serviert werden, zum Entspannen ein. Für aktive Urlauber oder Wellness Suchende bietet das benachbarte Dock House Boutique Hotel einen hochmodernen Fitnessbereich und ein Spa, in dem Sie sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen können. An einen der Tage ist auch ein Abendessen im Gold eingeschlossen mit einer Trommelshow.
2 Ü Queen Victoria Hotel, (deluxe room), Frühstück, Cape Peninsula Ausflug

Tag 4: Fahrt ins Weingebiet nahe Paarl und Franschhoek

Heute verlassen Sie die Stadt und fahren in die berühmten Weingebiete des Landes.  Diese erstrecken sich zwischen den Außenbezirken Kapstadts bis zu den Anfängen der Ostkap-Region mit milderem Klima. Hier hat der Ackerbau den Vorrang gegenüber dem Obstanbau. Das Gebiet ist geprägt von purer Schönheit, vielfältigen Landschaften sowie exzellentem Essen und Wein. Sie fahren über Stellenbosch und szenenreichen Helshoogte Pass zur nächsten Unterkunft, die idyllisch im Drakenstein Valley zwischen Paarl und Franschhoek am Fuße der Simonsberge liegt. Inspiriert von den „mystischen Gärten Babylons“ wurde die alte Farm behutsam restauriert, neue Gebäude hinzugefügt und der Garten zu einem kleinen Paradies gemacht. Das ganze Jahr über bietet der 200 Hektar große Garten verschiedene Blumen, Früchte- und Gemüsesorten, die beim Rundgang auch probiert werden dürfen. Die duftenden Kräuter, glänzenden Früchte und knackigen Gemüse werden zu saisonalen Spezialitäten im preisgekrönten Restaurant „Babel“ veredelt. Dazu serviert werden ein Glas Wein aus dem eigenen Weingut, Olivenöl aus eigener Pressung und selbstgebackenes Brot. Das luxuriöse Farmhotel bietet Unterkunft in sechs geräumigen Suiten und sechs Cottages, die mit Fußbodenheizung, einem Wohnbereich und teilweise mit Kamin ausgestattet sind und einen privaten Außenbereich mit Blick auf den Garten oder die Weinfarm bieten. Alle Zimmer verfügen über Annehmlichkeiten wie Fernseher, Telefon, CD Player, iPod Docking Station, Wifi, Tee-und Kaffeestation, Klimaanlage, Deckenventilator, Minibar und Safe. Die Cottages bieten zusätzlich eine Küche. Für Familien ideal sind die Cottages mit je Schlafzimmern. Das Babel Restaurant lockt mit hervorragenden Gerichten im Innen- und Außenbereich sowie mit einem traumhaften Blick auf die Drackensteinberge. Leichte Mahlzeiten werden zur Mittagszeit im Green House serviert. Zudem haben Gäste die Möglichkeit, eigene Gerichte in der Chaletküche zu kreieren oder auf Anfrage dort vom Hotelkoch anrichten zu lassen.
1 Ü Babylonstoren (one bedroom cottage), Frühstück

Tag 5: Aufenthalt im Babylonstoren und Umgebung

Heute haben Sie Gelegenheit die Farm in Eigenregie zu Fuß oder bei einer Fahrradtour erkunden. Auf einem der 5 Wanderwege, die durch das Gelände führen erhalten Sie einen interessanten Überblick über die Farm. Der Weilkeller der Farm lädt Sie ein auf einer täglichen Führung Genaueres über die Herstellung des Weines zu erfahren und bei der anschließenden Verkostung können Sie Ihren Gaumen verwöhnen. Entspannung bietet das Garden-Spa mit Dampfbad, Sauna und Behandlungsräumen. An heißen Sommertagen lockt der kleine Pool mit dem Strand inmitten einer Bambushecke.
1 Ü Babylonstoren (one bedroom cottage), Frühstück

Tag 6 und 7: Breede River Valley – Fahrt nach Robertson

Ihre heutige Reiseetappe führt Sie vom Kap-Weinland ganz in die Nähe von Robertson an der „Robertson Wine Route“. Diese Weinroute liegt im Breede River Valley (Tal), eine Gegend mit atemberaubenden Ausblicken, unglaublicher Landschaft und alles überragenden Felsen. Es zählt zu den Hauptanbaugebieten von Wein und Obst im Westlichen Kap. Zu den bekanntesten Städten des Breede River Valley gehören Ceres, Tulbagh, Worcester, Montagu, Bonnievale und Robertson.
Die oasenartige Stadt Robertson, die sich selbst als „Tal der Weine und Rosen“ vermarktet, liegt etwa eineinhalb Autostunden nordöstlich von Kapstadt, am Rand der Karoo-Halbwüste und am Fuße der Langeberg Mountains. In den letzten 100 Jahren entwickelte sich hier der Wein-, Oliven- und Obstbau zu seiner heutigen Bedeutung. Es ist das zweitgrößte Anbaugebiet mit der ältesten und längsten Weinstraße in Südafrika.  Ihr Ziel ist das Orange Groove Farm – eine Wein/Olivenfarm. Vom Trubel weit entfernt können Sie hier herrlich entschleunigen. Über 200 Jahre steht diese Farm hier schon und umfasst ein Gebiet von über 800 Hektar, zu denen weitere 2.400 hinzukommen, die sich in Bergen, verlassenen Quellen und Wasserfällen verlieren. Immer eingebettet in ein Arrangement von Fynbos, Renosterveld und Proteapflanzen, die der Landschaft diesen friedvollen Charakter verleihen. Wer die Stille durchbrechen möchte, hat Gelegenheit zwischen 4 unbegleiteten geführten Wanderungen zu wählen, die alle bei den Cottages oder der Rezeption starten. Während Ihres Aufenthalts sollten Sie auch das kleine Städtchen Robertson besuchen.
2 Ü Orange Groove Farm (luxury cottage), Halbpension

Tag 8 und 9: Fahrt in die Kleine Karoo nach Oudtshoorn

Als Kleine Karoo (Afrikaans: Klein Karoo) wird der südwestliche Teil der Großen Karoo, dem zentralen Hochplateau Südafrikas, bezeichnet. Er erstreckt sich zwischen den Swartberg Höhenzügen im Norden und den Langebergen und Outeniqua Bergen im Süden. Das Klima in dieser Region ist im Winter frisch und sonnig, im Sommer heiß, aber mit nur geringer Luftfeuchtigkeit. Die wenigen Niederschläge fallen über das ganze Jahr verteilt. Die ausreichende Bewässerung des fruchtbaren Bodens wird durch die vielen von den Bergen kommenden kleinen Flüsse, die ganzjährig Wasser führen, gesichert. Angebaut werden Getreide, Tabak, Früchte und Wein, vor allem aber Luzerne, das Futter für die Strauße – denn wegen ihrer Trockenheit ist die Kleine Karoo besonders geeignet für die Straußenzucht. Ihre Fahrt geht entlang der Route 62 via Montagu und Barrydale bis nach Oudtshoorn. Ihre Ziel für heute die schöne Rosenhof Country Lodge. Das luxuriöse Unterkunft befindet sich außerhalb von Oudtshoorn auf dem Weg zu den Cango Tropfsteinhöhlen und Straußenfarmen und gilt als eines der besten Häuser der Region. Das um etwa 1852 im viktorianischen Stil erbaute und mit antiken Möbeln ausgestattete Haus wurde renoviert und mit den modernen Einrichtungen, die ein Gast heutzutage erwartet, versehen und hat mit seinen Yellowwood Balken dennoch seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Rosenhof verfügt über zwölf geschmackvoll eingerichtete Zimmer sowie zwei Executive Suiten für maximal 28 Gäste. Jedes Zimmer ist mit antikem Mobiliar versehen und hat eine Klimaanlage, ein eigenes Bad mit Fön, Satellitenfernsehen, Telefon, Safe, eine Minibar und die Möglichkeit, Tee und Kaffee zuzubereiten. Die beiden Executive Suiten mit Blick zu den Swartberg Mountains sind mit einem separaten Wohnbereich und Kamin geräumiger als die Standardzimmer und haben darüber hinaus einen eigenen Swimmingpool. Sie befinden sich etwa 100 m vom Haupthaus entfernt, so dass Sie eine ganz besonders private und ruhige Atmosphäre genießen können. Neben der wunderschönen Rosengartenanlage, der dem Haus seinen Namen gegeben hat, bietet das Rosenhof Landhaus auch einen Swimmingpool sowie ein Restaurant, eine Barsowie ein umfangreiches Wellness-, Fitness- und Sauna-Angebot. Am Nachmittag oder am nächsten Tag haben Sie Zeit die Gegend zu erkunden. Besuchen Sie eine Straußenfarm oder die berühmten Cango Tropfsteinhöheln.
2 Ü Rosenhof Country Lodge, Frühstück

Tag 10 und 11: Fahrt an die Küste zum de Hoop Naturreservat

Sie verlassen die Kleine Karoo. Die Fahrt führt zuerst Richtung Süden nach Mossel Bay und dann entlang der N2 bis nach Swellendam und dann zum De Hoop Naturreservat. Das De Hoop Nature Reserve ist das südlichste Naturschutzgebiet Afrikas mit Lage an einer besonders reizvollen Küste, die Teil der „Whale Coast“ ist. Als Teil des Cape Floral Kingdom gehört De Hoop seit 2004 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der Küstenabschnitt zeichnet sich aus durch riesige weiße Sanddünen im westlichen Teil und felsige, von Klippen umrahmte Buchten im östlichen Teil. Das Reservat beherbergt eine artenreiche Flora und Fauna, in den Monaten Juni bis November lassen sich vom Küstenstreifen aus ganz hervorragend Wale beobachten. Von den hohen Dünen bei Koppie Alleen hat man einen hervorragenden Ausblick auf das Meer und die riesigen Säuger. Kap-Zebras kommen hier in größeren Gruppen vor, ebenso wie Elenantilopen, Kuhantilopen, Buntböcke, Pavianhorden und Strauße. Dazu kommen unzählige, Schildkröten, Eidechsen, Schlangen und anderes Kleingetier. Ein Paradies für Vogelkundler ist der Westen des Schutzgebietes, wo sich eine der größten Brackwasser-Lagunen im südlichen Afrika befindet, das „De Hoop Vlei“. Tausende Wasservögel finden hier Zuflucht und Nahrung, wobei die Dichte und Art der Vögel von den Jahreszeiten und Wasserständen abhängig sind. Zu sehen sind u.a. Flamingos, Reiher, Enten, Kammblässhühner, Nilgänse, Regenpfeifer, Sichelstrandläufer und die in ihrem Bestand bedrohten schwarzen Austernfischer und Damara-Seeschwalben. Das „De Hoop Vlei“ ist als Ramsar-Feuchtgebiet ausgewiesen. In der Potberg-Region im Nordosten des Schutzgebietes liegt die einzige Brutkolonie der Kapgeier am südwestlichen Kap.  Entlang der Küste ziehen sich über Kilometer die Ketten der hohen, weißen Dünen, die dann ab dem Aussichtspunkt „Koppie Alleen“ (Walbeobachtungen) in felsige Gezeitenpools übergehen. Ein elf Kilometer langer Fahrweg (Pfad mit wetterabhängigem Zustand) führt mit einigen Abzweigungen durch das Schutzgebiet. Da größere Raubtiere fehlen, kann man das komplette Gebiet sehr gut zu Fuß erkunden. Genießen Sie 2 Tage in dieser einmaligen Gegend und Ihre schöne Unterkunft.. Die weißgetünchten Ferienhäuser im kapholländischen Stil sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über jeden wünschenswerten Komfort. Zum Mittagessen gibt es die Möglichkeit im „Fig Tree“ Restaurant einkehren. Angebotene Aktivitäten:Begegnung und Erfahrung mit Geiern, ein Marine Walk, eine geführte Bootsfahrt, Mountainbiking, Vogelbeobachtungen und verschiedene Wandertouren. Zudem werden geführte Quad-Touren angeboten. Außerdem bietet die Unterkunft einen Tennisplatz, Swimmingpool und Boules Platz.
2 Ü de Hoop Opstal Village (Figree Suite), Halbpension

Tag 12: Fahrt an die Walküste zum Grootbos Nature Reserve

Auf den Weg zur nächsten Station können Sie einen Stopp in Kap Agulhas machen, bevor es dann weitergeht via Stanfort nach Grootbos. Das rund 2.500 Hektar große Grootbos Naturreservat liegt eingebettet zwischen Bergen und der Walker-Bay hoch auf einem Hügel zwischen den Küstendörfern Stanford und Gaansbai. Der Name „Grootbos“ bedeutet auf Afrikaans „großer Wald“ und ist auf den alten Milkwood Wald auf dem Gelände zurückzuführen, der sich über Jahrhunderte hinweg im Schutz eines Taleinschnitts in einer ansonsten fast baumlosen Gegend behauptet hat und heute den größten Milkwood Wald in Afrika bildet. Die knorrigen, moosbehangenen Zweige der Milkwood Bäume schaffen eine zauberhafte Atmosphäre, die entspannend und zugleich erfrischend wirkt. Das Naturschutzgebiet bietet zudem eine beeindruckende Artenvielfalt von einheimischen Fynbos-Pflanzen, viele davon unter Artenschutz stehend. Mit rund 125 gelisteten Vogelarten – unter anderem dem geschützten, südafrikanischen Cape Sugarbird, der sich vom Nektar der einheimischen Nationalblume Protea ernährt – ist das Naturreservat auch ein Paradies für Vogelkunder. Während Ihres Aufenthalts im Grootbos Naturreservat haben Sie die Möglichkeit, die Wunder dieses Pflanzen- und Meeresparadieses gemeinsam mit einem fachkundigen Guide zu Fuß, auf dem Pferderücken, im Allrad-Geländewagen, vom Boot oder aus dem Flugzeug zu entdecken. Das Grootbos Naturreservat bietet mit der familienfreundlichen Garden Lodge, der stilvollen Forest Lodge und der exklusiven Villa verschiedene Unterkunftsoption, die jeweils ihren eigenen Charme haben und ein Höchstmaß an Komfort bieten. Sie übernachten in der „Garden Lodge inmitten eines Gartens mit wunderschönem Fynbos und einheimischen Bäumen. Aus Stein und Holz, mit einem Reetdach erbaut, spiegelt die Garden Lodge afrikanische Wärme mit einem interkontinentalen Hauch wieder und verschmilzt perfekt mit der umliegenden Landschaft. Die Garden Lodge bietet Unterkunft in 11 freistehenden, stilvoll eingerichteten Suiten, die im Milkwood Wald eingebettet und mit einem Himmelbett, einem großzügigen Badezimmer, einem separaten Wohnzimmer mit gemütlichem Kamin und privater Sonnenterrasse mit spektakulärer Aussicht ausgestattet sind. Im Hauptgebäude der Lodge befinden sich ein elegantes Restaurant, eine großzügige Lounge, ein Schönheitssalon, eine kleine Bibliothek und ein Spielzimmer für Kinder. Die Sonnenterrasse und der erstklassige Poolbereich ergänzen die Innenräume der Lodge und erlauben es allen Sonnensuchenden und Naturliebhabern, die Schönheit der erholsamen Umgebung zu genießen. Die perfekt instand gehaltenen Stallungen sowie der Außenspielplatz mit Hasen, Gänsen und anderen freundlichen Farmtieren bereiten Kindern viele unterhaltsame und lehrreiche Stunden.
1 Ü Grootbos Garden Lodge (one bedroom suite), Halbpension

Tag 13: Unternehmen Sie angebotene Aktivitäten der Grootbos Lodge

Die möglichen Aktivitäten im Grootbos Naturreservat sind sehr vielfältig und zu einem großen Teil bereits in Ihrem Reisepreis inklusive, so dass Sie auswählen können: Sie können das Reservat auf Wanderungen, im offenen Geländewagen oder hoch zu Ross entdecken. Die erfahrenen, englischsprachigen Guides erklärten Ihnen hierbei viel über die abwechslungsreiche Fauna, mit über 500 verschiedenen Pflanzenarten sowie die Tiere, die im Reservat leben.  Eine beliebter Ausflug ist der Besuch der Klipgat Höhle direkt an der Küste im Walkerbay Naturreservat.
Klipgat ist einer der bedeutendsten, archäologischen Plätze Südafrikas, das zum Weltkuturerbe erklärt wurde. Nur hier und an zwei weiteren Orten im Land wurden solch alte, wertvolle Zeugnisse vergangener Tage gefunden. Lassen Sie sich durch die lehrreiche und fesselnde Tour in frühere Zeiten versetzen. Im Rahmen derselben Tour besuchen Sie auch menschenleere und naturbelassene Strände und haben auf Wunsch die Möglichkeit hier ein Picknick zu genießen. Zu den optionalen Aktivitäten zählen die „Marine Big 5 Tour“, die ebenfalls durch erfahrene Guides und Meeresbiologen begleitet wird. Erleben Sie mit etwas Glück sich sonnende Seehunde am Ufer, Delfine, die direkt neben dem Boot schwimmen, Pinguine und sogar Weiße Haie. Zwischen Juli und November werden Walbeobachtungstouren angeboten, denn jedes Jahr ziehen die Südlichen Glattwale in die Walker-Bay, um dort ihre Jungen zur Welt zu bringen und aufzuziehen. Walbeobachter aus aller Welt kommen dann hier her, um im Rahmen einer Bootstour, vom Land aus oder sogar bei einem Flug diese einzigartige Begegnung mit der Meereswelt zu erleben. Dann sind die „Marine Big 5“ komplett. Auch außerhalb der Walsaison können Sie Panorama-Rundflüge über der Küste buchen
1 Ü Grootbos Garden Lodge (one bedroom suite), Halbpension

Tag 14: Fahrt nach Kapstadt und Ende der Reise

Heute heißt es Abschied nehmen von Südafrika. Falls es zeitlich noch machbar ist können Sie über Hermanus nach Kapstadt fahren. Am Flughafen geben Sie den Wagen ab.

 

 

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Unterkünfte wie beschrieben
  • Queen Victoria Hotel mit 14-Gänge Abendessen im Gold Cafe inkl. Trommelshow
  • Deutsch geführter Cape Peninsula Ausflug inkl. Transfers ab/bis Hotel. Ganztägig inkl. Chapman’s Peak Drive, Kap der guten Hoffnung und Boulders Beach
  • Babylonstoren: Freier Zutritt zu den Gärten. Private Garden Tour und Farmbesichtigung. Fahrradverleih / Kanufahrten, Fischen, Fahrt in die Berge, Brotbacken, Hilfe bei der Ernte. Kellertour mit Weintasting. Eingeschränkter Wäscheservice
  • Im Orange Groove erhalten Sie eine Weinflasche
  • Grootbos Nature Reserve inklusive der Conservation Levy sowie ausgewählte Getränke wie Wasser, soft drinks, Säfte in der Suite, Frühstück und 5 –Gänge Abendessen: Eingeschlossene Aktivitäten: Pferdereiten für nicht erfahrene Reiter, begleitete Walks und Fynbos Nature Tours, Marine / Coastal Fahrten inkl. des Walker Bay Nature Reserve, de Kelders Cliff walk sowie Klipgat Höhle. Walbeobachtung von Land, Transfers ab/bis Lodge zu allen Aktivitäten.
  • Deutschsprechende Ansprechpartner in Südafrika
  • Detaillierter Reiseplan und Routenbeschreibung in deutscher Sprache

 

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Mietwagen: Gerne buchen wir Ihnen einen passenden Mietwagen von Avis dazu. Z.B. Mietwagen der Gruppe C (Toyota Corola Quest Sedan o.ä. mit Klimaanlage, ABS, Servolenkung, Radio/CD) inkl. Kilometer, Steuern, PAI Personeninsassenversicherung, Diebstahlversicherung, Premium Versicherung, d.h. ohne Selbstbehalt im Schadensfall, inkl. Reifen-Windschutzscheiben Versicherung, Unterbodenversicherung, Sandstum, Gebühr für einen zusätzlichen Fahrer. Nov-April 464€ und Mai-Oktober 419€
  • Kaution für den Wagen z.Zt. je Wagentyp max. 3.500 ZAR, vor Ort per Kreditkarte zu hinterlegen. Ebenso eine Vertragsgebühr von z.Zt. 100 ZAR.
  • Benzinkosten, Tollgebühren, Administration Fee (Verwaltungsgebühr im Falle eines Unfalls/Diebstahls),
  • Die Reise muss mindestens 31 Tage vor Abflug aus Deutschland gebucht werden, ansonsten gelten andere Mietwagenpreise
  • Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Optionale Ausflüge
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind

Teilnehmer: ab 2 Personen

Termin: nach Wunsch

Preis p. P. im DZ (bei Saisonüberschneidung sind Preisänderungen möglich)

Preise:

Saison p. P. im DZ EZ-Zuschlag
01.01.20 – 31.03.20 3.934€ 2.350€
01.04.20 – 30.04.20 3.859€ 2.275€
01.05.20 – 31.07.20 3.267€ 1.913€
01.08.20 – 31.08.20 3.601€ 2.068€
01.09.20 – 30.09.20 3.892€ 2.298€
01.10.20 – 31.10.20 4.181€ 2.496€
01.11.20 – 31.12.20 4.240€ 2.555€
Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Die Tour kann individuell nach Ihren Wünschen abgeändert werden
  • Bitte beachten Sie die Feiertags-/Hochsaisonzuschläge für einige Unterkünfte. Bitte Preise gesondert anfragen
  • Das Mindestalter für den Reitausflug auf Grootbos beträgt 12 Jahre. Jüngere Reiter dürfen nur Ponys reiten. Das Gewicht darf pro Reiter 90 kg nicht überschreiten
  • Die Mietwagenkategorie kann auf Wunsch gegen Preisänderung geändert werden
  • Die Reise muss mindestens 31 Tage vor Abflug aus Deutschland gebucht werden, ansonsten gelten andere Mietwagenpreise.
  • Bitte beachten Sie die länderspezifischen Hinweise & Gesundheitsvorschriften für Südafrika
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »