Wildes Zambia

15-tägige geführte Safari durch das Luangwatal, Kapishya, Kasanka, Bangwelu und Mutinondo Wilderness ab Mfue bis Lusaka

Zelte

Übersicht des Reiseverlaufs

Mfue - South Luangwa N. P. - Luambe N. P. - North Luangwa N. P. - Kapishya Hot Springs - Kasanka N. P. - Bangwelu Sümpfe - Mutinondo Wilderness - Mkushi - Lusaka

Höhepunkte der Reise:

  • Abgelegene und wilde Parks
  • Kasanka National Park, South Luangwa und North Luangwa NP
  • Einzigartiger Luambe National Park
  • Bangwelu Sumpfgebiete
  • Schwerpunkt walking safaris
  • Ausgedehnte Pirschfahrten
  • Heiße Quellen
  • Camping Abenteuer mit Partizipation
3 ÜbernachtungenMfue Sektor, South Luangwa NP
2 ÜbernachtungenNsefu Sektor, South Luangwa NP
3 ÜbernachtungenNorth Luangwa N. P.
1 ÜbernachtungKapishya Hot Springs
2 ÜbernachtungenMutinondo Wilderness
2 ÜbernachtungenBangwelu Sümpfe
1 ÜbernachtungMkushi

Tag 1: South Luangwa National Park

Am Anreisetag werden Sie vom Flughafen abgeholt und zum Croc Valley Camp am Rande des South Luangwa Parks gefahren. Abendessen unter Sternenhimmel.
1 Ü Campingübernachtung Croc Valley Camp, Abendessen

Tag 2 und 3: Pirschfahrten im South Luangwa National Park

Diese Tage verbringen wir mit Tierbeobachtungen im Park. Wir erkunden die Gegend mit unserem 4×4 Fahrzeug auf ausgedehnten Pirschfahrten.  Der Park gehört zu einem der schönsten und artenreichsten Naturregionen ganz Afrikas. Besonders in der Trockenzeit zwischen April und Oktober sind Pirschfahrten immer sehr ergiebig, da sich dann die Tiere häufiger um die Wasserlöcher sammeln.
2 Ü Campingübernachtung Croc Valley Camp, Vollpension

Tag 4 und 5: Fahrt in den Nsefu Sektor des Parks

Früh morgens packen wir unser Camp und fahren an ursprünglichen Dörfern vorbei zum Nsefu Sektor des National Parks: der Park gilt als einer der schönsten Parks Afrikas. Große Elefantenherden, Büffelherden, Thornicroft’s Giraffen, Cookson’s Gnu, Crowshay’s Zebra, Leoparden, Löwen sind hier keine Seltenheit. Am Morgen unternehmen wir Wanderungen am Fluss entlang. Der Nsefu Sektor ist eines der ältesten Gebiete des South Luangwa N. P.. Es wurde bereits zum Wildreservat erklärt fünf Jahre bevor der South Luangwa Nationalpark gegründet wurde. Und schon immer gilt Nsefu als herausragendes Gelände für die Tierbeobachtung. Wir campen am Luangwa Fluss.
2 Ü Campingübernachtung am Fluss im Kalovia Camp, das wir exklusiv für uns gebucht haben, Vollpension

Tag 6 und 7: Fahrt über Luambe N. P. zum North Luangwa National Park

Wir packen zusammen und fahren durch den Luambe National Park zum North Luangwa National Park. Unser Camp ist sehr schön am Ufer des Luangwa Flusses gelegen. Große Herden von Hippos sind hier ansässig, Antilopen und Elefanten kommen regelmäßig zum Trinken ans Ufer, nicht selten sieht man auch Hyänen und sogar Löwen. Wir machen Pirschgänge am Flussufer entlang oder können einfach vom Camp aus die Tiere beobachten.
2 Ü Campingübernachtung, Vollpension

Tag 8: North Luangwa N. P. mit Walking Safari

Unsere Fahrt führt heute durch den North Luangwa National Park vom Luangwatal hinauf auf ca. 1200 m. Es wird spürbar kühler und die trockene Savanne des Tales weicht dem Miombowald. Beim Mano Gate übernachten wir auf einem exklusiven Campsite am Mwaleshi Fluss in gebirgiger Landschaft und unberührten Landschaft. Wir unternehmen eine Wanderung  am Fluss entlang und können sogar ein erfrischendes Bad nehmen. Camping am exklusiv gebuchten Chikolongo Campsite an der Grenze zum Park.
1 Ü Campingübernachtung Chikolongo, Vollpension

Tag 9: Kapishya Hot Springs

Wir fahren in den Osten zurück in Richtung der „Great North Road.“ Wir fahren zu den heißen Quellen Kapishyas. Die Quellen sind ein idyllischer Ort um die Zeit im schwefeloxid-freien Wasser zu verbringen. Sie befinden sich am Ufer des Mansha Flusses und liegen innerhalb des Shiwa Ngandu Estate. Hier werden auch zahlreiche optio0nale Aktivitäten angeboten wie Bootsfahrten, ein Besuch des Herrenhauses, Pferdereiten und Spaziergänge zur Vogelbeobachtung. Wir campen auf dem Estate. Wir unternehmen am Nachmittag eine Wanderung zum Chusa Wasserfall.
1 Ü Campingübernachtung, Vollpension

 

Tag 10 und 11: Mutinondo Wilderness

Wir brechen frühmorgens auf und fahren Richtung Mutinondo. Die gewaltigen Granitfelsen von Mutinondo ragen eindrucksvoll über den umliegenden Wald hinaus. Das Gebiet umfasst 10.000 Hektar private, unberührte Miombo-Wälder, riesige Granitfelsen, kristallklare Flüsse zum Schwimmen mit Wasser in Trinkwasserqualität sowie malerische Wasserfälle und Waldlichtungen. Das Camp befindet sich am Rand einer Felsenbucht mit spektakulärer Aussicht und bietet einen guten Standard. Wir haben einen ganzen Tag um die Gegend beim Wandern zu erkunden.
2 Ü Campingüberbnachtung in Mutinondo Wilderness, Vollpension

Tag 12 und 13: Bangwelu Sümpfe

Bangweulu ist einer der Geheimtipps Sambias. Eine unendlich erscheinende Wildnis und eine einmalige afrikanische Atmosphäre erwartet uns hier. Die Gegend erkunden wir auf Pirschgängen und mit dem Boot – mit etwas Glück sehen wir auch den imposanten Schuhschnabel. Sobald das Bangwelu Sumpfgebiet austrocknet, unternehmen wir hauptsächlich Vogelbeobachtungen zu Fuß an den übriggebliebenen Wasserlöchern. Das Gebiet ist Rückzugsgebiet einer unglaublichen Vielfalt von Wasser- und Steppenvögeln. Selbst nicht ausdrückliche Vogelliebhaber lieben die Bangwelu Sümpfe! Die Gamedrives inmitten riesiger Herden von Schwarzen Lechwe Antilopen, mit Elefanten, Büffeln, Tsessebes, Riedböcken, Oribis und Sitatunga sind außergewöhnlich. Am Nachmittag erkunden wir den Park auch mit unserem Safarifahrzeug. Die Moorantilopenherden, die hier eine Größe von mehreren tausend Tieren erreichen, gehören sicher zu den beeindruckendsten Naturerscheinungen in Afrika. Am Morgen unternehmen wir noch eine Pirschfahrt oder – Wanderung. Über Lake Waka-Waka fahren wir zur Great North Road und weiter in Richtung Lusaka.
2 Ü Campingübernachtung am Rande der Sümpfe am Nsobe Campsite, Vollpension

Tag 14: Mkushi

Am Morgen unternehmen wir noch eine Pirschfahrt oder –Wwanderung. Über Lake Waka-Waka fahren wir zur Great North Road und weiter in Richtung Lusaka.
1 Ü Forest Inn bei Mkushi oder Lozo Guesthouse, Frühstück, Mittagessen

Tag 15. Tag: Lusaka – Abflug

Transfer nach Lusaka und Abflug am Nachmittag – alternativ können wir auch eine Verlängerungsnacht in Lusaka für Sie buchen. Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Campingausrüstung: Komfortable, insektensichere große Zelte (1,80 hoch) mit Feldbett, Matratze und Laken
  • Feldküchenausstattung
  • Eintrittsgebühren
  • Fahrt in 2 Safarifahrzeugen mit einem englisch sprechenden Driver/Guide und Koch, oder 1 Fahrzeug mit Trailer
  • Abgefülltes Wasser in Flaschen und Saft
  • Vollpension auf Safari außer Abendessen in Mkushi
  • Mahlzeiten werden vom Koch zubereitet
  • Aktivitäten wie beschrieben

 

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Eintritt in Shiwa N’gandu (ca. 20 USD)
  • Mahlzeiten, sofern nicht oben erwähnt
  • Getränke
  • Schlafsack und Kissen
  • Alle fakultative Aktivitäten wie Nachtpirschfahrten
  • Visagebühren (Kosten z.Z. U$ 50,00 Zambia und 150$ double entry für Malawi) Visa für Malawi müssen in Deutschland beantragt werden.
  • Persönliche Versicherungen, persönliche Ausgaben, Trinkgelder.
  •  

Reiseteilnehmer: ab 5 bis maximal 10 Teilnehmer

 

Termine:

04.07.20 – 18.07.20
01.08.20 – 15.08.20
17.10.20 – 31.10.20

Fette Daten: Die Reise findet mit einer deutsch sprechenden Begleitung statt

Preise:

Preise: p. P. im DZ EZ-Zuschlag
mit englischer Reisebgleitung 2.870€ 170€
mit deutscher Reisebegleitung 2.990€ 170€

 

Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise für Zambia sowie die Gesundheitsvorschriften und Sicherheitshinweise
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe notwendig
  • Änderungen der Reiseroute aus wichtigem Grund (behördliche Beschränkungen, Unpassierbarkeit von Pisten etc.) bleiben vorbehalten.
  • Bei dieser Safari ist eine Mithilfe der Teilnehmer erforderlich. Zelte müssen auf/-abgebaut werden und Hilfe bei anfallenden Camp-Arbeiten wird erwartet.
  • Reisegepäck ist bis zu 15 kg zugelassen in weichen Taschen
  • Bitte bringen Sie einen Schlafsack mit, alternativ kann dieser gegen eine Gebühr von 35€ gemietet werden