Zululand & Battlefields Safari *Neu*

14-tägige geführte Lodge Safari ab /bis Johannesburg

Lodge Afrique
Islandwana Lodge
Islandwana Lodge
Honeyguide-Khoka-Moya, Zimmeransicht
Honeyguide-Khoka-Moya
Honeyguide-Khoka-Moya
Honeyguide-Khoka-Moya
Auf Pirschfahrt
Lodge Afrique
Lodge Afrique
Islandwana Lodge
Lodge Afrique
Lodge Afrique
Mogodi Lodge
Mogodi Lodge
Mogodi Lodge
Mogodi Lodge
Aha Shakaland Village
Aha Auberge Hollandaise
Aha Auberge Hollandaise
Aha Auberge Hollandaise
Aha Shakaland Village
Aha Shakaland Village
Aha Shakaland Village
Aha Shakaland Village
Aha Shakaland Village
Aha Auberge Hollandaise
Battlefields Ansicht
Guide, Battlefields
Kampfplätze
Isandlwana Battlefields
Grab
Tour of Battlefields
Battlefields, Grab
Aussicht Islandwana Lodge

Übersicht des Reiseverlaufs

Johannesburg - Dundee - Pietermaritzburg - Durban - Shakaland - St. Lucia - Swaziland - Krüger Park - Panoramaroute - Johannesburg

Höhepunkte der Reise:

  • Spannende Geschichte, Kultur & Natur
  • Besuch berühmter Kampfstätten von Schlachten wie Isandlwana und Rorke‘s Drift
  • Pietermaritzburg mit Gefängnis
  • Howick, Gefangenschaft von Nelson Mandela
  • Pulsierende Metropole Durban mit Strand
  • Isimangaliso National Park
  • Privates Wildreservat beim Krüger National Park
  • Green Safari: Auf jeder Safari wird ein Baum gepflanzt
1 ÜbernachtungJohannesburg
2 ÜbernachtungenDundee
1 ÜbernachtungPietermaritzburg
2 ÜbernachtungenDurban
1 ÜbernachtungShakaland
2 ÜbernachtungenSt. Lucia
1 ÜbernachtungSwaziland
2 ÜbernachtungenPrivate Game Lodge am Krüger N. P.
1 ÜbernachtungPanoramaroute

Tag 1: Johannesburg (Vorübernachtung)

Nach Ankunft am Flughafen Johannesburg fahren Sie per Taxi zum Stadthotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Ruhen Sie sich nach einem langen Flug im Hotel aus oder erkunden Sie auf eigene Faust die Stadt.
1 Ü Hotel, Frühstück

Tag 2 und 3: Fahrt nach Dundee - Kolonialgeschichte

Wir starten in der Früh unsere Reise nach Dundee in Kwazulu Natal. Dies ist ein interessanter Ort für alle die an der Kolonialgeschichte Südafrika interessiert sind. Die Stadt ist Ausgangspunkt für einige Schlachtfelder aus dem Buren Krieg und aus dem Anglo-Zulu Krieg. Wir besuchen die Schlachtfelder von Isandlwana, wo im Jahre 1879 1300 ausgerüstete Soldaten von 200000 Zulu Kriegern vollständig ausgelöscht wurden. Ebenfalls besuchen wir das Schlachtfeld am Bloodriver mit dem beeindruckenden Wagenburg Monument der Voortrekker und das Tulana Museum im Norden der Stadt. Es bietet umfassende militärgeschichtliche Ausstellungen und informiert ausserdem über Kohlebergbau, Glasmanufaktur und Industriegeschichte Südafrikas.
2 Ü Isandlwana Lodge oder The Lapha Guesthouse, Halbpension

Tag 4: Pietermaritzburg

Fahrt nach Pietermaritzburg – eine der schönsten Städte Südafrikas mit wunderschönen großen Parks und vielen historischen Bauten aus der Kolonialzeit.
Wir besuchen die Gedenkstätte Bhambatha sowie das alte Gefängnis und fahren anschließend weiter nach Howik. Hier befindet sich das Mandela Capture Side Denkmal. Es ist der Ort an dem 1962 Nelson Mandela verhaftet wurde, um 27 Jahre auf Robben Island gefangen zu sein. Wir besuchen das beeindruckende Denkmal.
Es besteht aus 50 Stahlstangen, die zwischen fünf und zehn Metern hoch sind – vom richtigen Winkel aus betrachtet erscheint das Gesicht Nelson Mandelas. Gleichzeitig sollen die Stahlsäulen seine jahrelange Haft symbolisieren.
1 Ü Aha Imperial Hotel (o.ä.), Halbpension

Tag 5 und 6: Durban - Township Besuch

Es geht weiter nach Durban, der drittgrößten Stadt Südafrikas. Sie ist gleichzeitig der größte Ferienort des Landes, sozusagen das Miami Südafrikas.
Wir unternehmen eine Stadtrundfahrt zur Orientierung. Hier besuchen wir unter anderem das KwaMuhle Museum, das sich dem Schicksal Durbans zur Zeit der Apartheid widmet. Dabei geht es nicht um Betroffenheit oder einen moralisch erhobenen Zeigefinger, sondern um einen Teil der Stadtgeschichte und wie er von den Einwohnern erlebt wurde. Des Weiteren  besuchen wir das berühmte Moses Madhida Stadion, den Victoria Markt, der von der indischen Gemeinschaft dominiert wird und ein Fest für die Sinne ist. Im Anschluss unternehmen wir eine geführte Township Tour bei der Sie Gelegenheit haben den Alltag der schwarzen Durchschnittsbevölkerung zu erleben. Der 2. Tag steht zur freien Verfügung. Das Leben spielt sich an der Strandpromenade. Dank der vielen Attraktionen und Lokale kann man zu jeder Tageszeit an die sogenannte Golden Mile kommen. Aber natürlich bietet das Zentrum auch einige Sehenswürdigkeiten für Kultur- und Geschichtsinteressierte.
2 Ü Aha Auberge Hoolandaise Guesthouse oder AHA The Waterfront Hotel, Frühstück

Tag 7: Shakaland - Eshowe - Einblick in die Kultur der Zulus

Es geht weiter ins Zululand und nach Eshowe. Das gemütliche Landstädtchen mit knapp 20000 Einwohnern – war einst Hauptstadt des Zululandes. König Cetshwayo hatte hier sein Hauptquartier, bevor er es 1873 nach Ondini (Ulundi) verlegte. Zugleich gab es hier eine Missionsstation, KwaMondi. Im Anglo-Zulu Krieg 1879 wurden die Zulus – nach verlustreichen Kämpfen – schliesslich in der „Battle of Ulundi“ besiegt. Die Briten bauten die Missionsstation anschliessend zur Festung aus, dem Fort Eshowe. Eshowe wurde Verwaltungssitz der Region und erhielt 1883 eine weitere, sehr viel grössere und wehrhafte Festung, Fort Nongqayi. Heute ist das Zululand Historical Museum in der Festung untergebracht, das die Geschichte des Zululandes dokumentiert. Wir übernachten im Shakaland Hotel, das im Stil von Bienenstockhütten gebaut wurde. Erleben Sie den Reiz und die Romantik aus der Zeit von Shaka, dem König der Zulus, in einer authentischen Nachstellung des großen Kraal, mit Blick über den Phobane See.
Wir erfahren interessante Dinge über das Volk der Zulus und spüren den pulsierenden Rhythmus vom geheimnisvollen und magischen Afrika. Am Abend erleben wir einen traditionellen Tanz der Zulu.
1 Ü Aha Shakaland Hotel (o.ä.), Halbpension

Tag 8 und 9: Isimangaliso Wetland Park - Bootstour

Heute geht es zum iSimangaliso-Wetland Park. Der Park liegt in den Feucht- und Küstengebieten von KwaZulu-Natal und beginnt etwa 275km nördlich von Durban bis hinauf zur Kosi Bay an der Grenze zu Mosambik. iSimangaliso ist ein Wunder an Biodiversität und wurde 1999 in die Liste des Weltnaturerbes der Unesco aufgenommen. In den Feuchtgebieten leben nicht nur die größten Flusspferd-, sondern auch die größten Krokodilbestände Südafrikas. Direkt hinter dem Strand erhebt sich eine der höchsten bewaldeten Dünenlandschaften der Erde. Südafrikas einzig verbliebene Sümpfe befinden sich hier, und der Lake St Lucia wiederum ist der Größte salzhaltige des Landes, aber nur einer von drei großen im fischreichen Feuchtgebiet. Am Nachmittag des Ankunftstags unternehmen wir eine stimmungsvolle Bootsfahrt und am 2. Tag unternehmen wir am Vormittag eine Fahrt bis nach Cape Vidal. Der Park beherbergt viele Vogelarten wie Reiher und Pelikane und mit hoher Wahrscheinlichkeit zeigen sich an den Wasserlöchern auch Flusspferde und Krokodile und entlang der trockenen Dornensavannen trifft man auf Nashörner, Büffel und mit etwas Glück auch auf Leoparden. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung das winzige Örtchen St. Lucia zu entdecken. Es besteht zum Großteil nur aus kleinen Guesthouses, bunten Shops in denen man Souvernirs erstehen kann.
2 Ü Lodge Afrique (o.ä.), Frühstück, Ausflüge

Tag 10: Über Hluhuwe nach Swaziland

Heute führt uns unsere Fahrt nördlich von Hluhuwe. Wir besuchen das Nompondo Dorf, das ca. 12 km nördlich von Hluhuwe liegt und erhalten einen authentischen Einblick in das tägliche Leben der hier lebenden Menschen. Ein Schulbesuch steht ebenfalls auf dem Programm. Anschließend fahren wir zum kleinen Königreich Swaziland, ein Land vielfältiger Traditionen und Kulturen. Hier besichtigen wir eine Kerzenmanufaktur. Die wunderschönen, hochdekorativen Kerzen werden hier von Hand gefertigt. Zum Sonnenuntergang erreichen wir unsere Unterkunft. Die Übernachtung findet heute im Milwane Wildlife Sanctuary statt, wo wir in traditionellen Behives übernachten.
1 Ü  Milwanae Behihve, Halbpension

Tag 11 und 12: Fahrt zum Krüger National Park

Der Tag startet früh. Nach dem Frühstück verlassen wir Swaziland und fahren in Richtung Krüger National Park. Unsere Ziel ist das Manyaleti Private Game Reserve, in unmittelbarer Nähe zum Krüger N. P. Hier verbringen wir 2 Tage in einer privaten Game Lodge. Dies ist Big 5 Gebiet. Auf unseren Pirschfahrten werden wir Gelegenheit haben viele Wildtiere zu sichten.
2 Ü Honeyguide Khoka Moya /Mantobeni Camp, Vollpension, 4 Pirschfahrten

Tag 13: Panoramaroute

Nach einer letzten Frühpirschfahrt verlassen wir das Buschland und fahren zur sog. Panoramaroute. Hier reiht sich ein landschaftliches Highlight am das nächste. Sie sehen den Blyde River Canyon mit seinen eindrucksvollen Felsformationen und genießen einzigartige Ausblicke wie aus „Gods Window“ und Bourke’s Luck Potholes und die drei Rondavels. Weiter geht die Fahrt zur Unterkunft, die wir am späten Nachmittag erreichen.
1 Ü Mogodi Lodge, Halbpension

Tag 14: Fahrt nach Johannesburg und Abflug

Wir fahren zurück nach Johannesburg. Die Tour endet um 16.00h.Frühstück

Nach oben

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Transfers ab/bis Flughafen
  • Übernachtungen wie laut Reiseverlauf o.ä.
  • Mahlzeiten: 12x Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Fahrt mit einem englisch sprechenden Fahrer
  • Ausflüge und Eintritte wie im Reiseverlauf angegeben
  • Isandlwana & Rorke‘s Battlefields Eintritte
  • Bhmanbatha Memorial und Nelson Mandela Capture Site
  • In Durban Cty Tour / Township Tour
  • Isimangaliso Bootsfahrt und Pirschfahrt
  • Swaziland: Kerzenfabrik
  • Krüger Park mit 4 Pirschfahrten
  • Panoramaroute: Mac Mac Falls, God’s Windhow, Blyde River Canyon

 

 Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Local Payment 2000 ZAR
  • Alle Getränke, Trinkgelder, Ausgaben persönlicher Art, Visagebühren, Wäscheservice
  • Gepäckträgergebühren
  • Optionale Ausflüge
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind

Teilnehmer: Min. 4 Pers. – max 12 Pers.

Termine:

05.02.22 – 17.02.22 02.07.22 – 14.07.22 15.10.22 – 27.10.22
12.03.22 – 24.03.22 06.08.22 – 18.08.22 05.11.22 – 17.11.22
09.04.22 – 21.04.22 03.09.22 – 15.09.22 12.12.22 – 20.12.22
07.05.22 – 19.05.22 17.09.22 – 29.09.22  
04.06.22 – 16.04.22 01.10.22 – 13.10.22  

Fette Daten: Garantierte Durchführung

 

Preise:

Preis: p. P. im DZ EZ-Zuschlag
2022 2.750€ 625€
Nach oben

Wichtige Hinweise:

  • Bitte beachten Sie unbedingt die länderspezifischen Hinweise und Gesundheitsvorschriften für Südafrika
  • Für die Safari ist eine Malaria-Prophylaxe nur für den Krüger Park empfohlen
  • Unterkünfte wie angegeben oder ähnlich, Mittelklasse Hotel mit ensuite Badezimmer
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »