Selbstfahrer Südafrika Reise Kwazulu Natal 13.04.19 -26.04.19

Liebe Frau Dane,

Vielen herzlichen Danke für die Organisation dieser wundervollen Reise. Wir sind seit ein paar Tagen zurück und immer noch überwältigt von den vielen tollen Eindrücken. Obwohl wir nur zwei Wochen unterwegs waren fühlt es sich so an als ob es 6-8 Wochen gewesen wären. Alles hat hervorragned geklappt, dank Ihrer Organisation und Ihrer Partneragentur in Südafrika.

Auch vielen Dank für die Weinflasche. Wurde schon genossen, war sehr gut!

Konkrete Nachlese:

Nachtflüge mit Sout African Airlines sind absolut empfehlenswert – kein Jetlag, keine Müdigkeit. Die geringe Aufpreis zur alternativen Route mit Emirates über Dubai war es absolut wert. Auf dem Rückflug wurde es zeitmässig in Johnanesburg etwas knapp, da hätten wir gerne mehr Zeit gehabt um am Flughafen noch etwas einkaufen zu können. Vielleicht bei nächster Buchung einen früheren Anschlussflug von Durban.

Durban Flughafen ist top: Super modern, aber trotzdem klein und übersichtlich. Wir hatten das Gepäck nach 10min und nach 20 min schon das Auto. RAV4 Modell war völlig angemessen.

Linda und Tony von Lararia haben und am ersten Tag zwei Zimmer (Nr. 1 und 2) gegeben, weil die Lodge leer war, so könnte Mateo sein eigenes Reich geniessen. Wir konnten von der Terasse aus die Delphine im Ozean springen sehen. Aum letzten Tag gab es dann ein Upgrade auf die Suite ganz oben im Haus, auch einfach nur toll.

Forest Villas in St Lucia ist auch ein wirklich schönes Hotel, nur das Personal ist etwas unaufmerksam und unmotiviert, wie es auch in den Bewertungsportalen berichtet wird. Das trübt das Erlebnis, daher meine Empfehlung: Wenn Ihre Partner vor Ort ein etwas „motivierteres“ Haus finden könnten besser da buchen. Ein Tag für St Lucia war etwas knapp, da könnte man auch locker zwei Tage komplett füllen.
Thonga Beach war traumhaft. Wir hatten Hütte Nr. 8, wieder mit eigenem Haus für Mateo und privatem Pool. Alles top hier.
Ebenso in der Kosi Forest Lodge. Hier gilt im besonderen was uns auf der ganzen Reise auffiel: Die Zulu und die Thonga Leute sind unglaublich freudlich und haben insbesondere einen super Humor. War eine absolute Freude!

Pakamisa war auch einfach wunderbar! Mateo durfte sogar mit echtem Schrotgewehr auf Tontauben schiessen. Grossartig!

Nochmals vielen Dank & noch einen schönen 1. Mai Feiertag.

Besten Grüsse aus Düsseldorf

Familie M.

';
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Translate »